Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Zellstoff für globale Märkte

Portrait

R. Pisec Zellstoff wurde 1953 von Rudolf Pisec, dem Vater des aktuellen geschäftsführenden Gesellschafters, in Wien gegründet.

Im Jahr 1992 erfolgte durch letzteren eine Neugründung und Umstrukturierung auf die bis heute bestehende Ausrichtung. Auch gegenwärtig ist die GmbH inhabergeführt und unterhält neben dem Hauptsitz in Wien diverse angemietete Lagerflächen an Häfen und Umschlagsplätzen.

Breites Service-Portfolio

Zusammen mit einem Team von derzeit acht Mitarbeitern behauptet sich R. Pisec Zellstoff auf einem hektischen und volatilen Markt.

Bedingt durch die genaue Definition von Produktqualitäten und Eigenschaften des Materials Zellstoff gilt es, sich als Anbieter durch weitere Alleinstellungsmerkmale von der Konkurrenz abzuheben.

„Wir bieten einen reibungslosen Ablauf, eine faire Preisgestaltung und Verlässlichkeit bei der Lieferung.“ Reinhard Pisec geschäftsführender Gesellschafter

"Am wichtigsten ist die Dienstleistung inklusive logistischer Lösungen", erklärt Reinhard Pisec, geschäftsführender Gesellschafter von R. Pisec Zellstoff. "Wir bieten einen reibungslosen Ablauf, eine faire Preisgestaltung und Verlässlichkeit bei der Lieferung. Eine Papierfabrik kann es sich nicht erlauben, auf die Rohstoffe zu warten."

Das österreichische Handelshaus bezieht seinen Zellstoff in drei Qualitäten – Bleached Hardwood Kraftpulp (BHKP), Unbleached Sulfate Kraftpulp (UKP) und Unbleached Sulfate Kraftpulp fiber cement – ausschließlich bei Produzenten in Russland und organisiert sämtliche Prozesse zur Distribution in mitteleuropäische und südostasiatische Märkte.

Positiver Ausblick

Neben umfangreichen Dienstleistungen überzeugt R. Pisec Zellstoff vor allem mit guten persönlichen Kontakten zu den Herstellern. "Marketing ist bei uns kaum ein Thema, wir haben einen festen Kundenstamm", berichtet der Gesellschafter. "Um in Kontakt zu bleiben, nehmen wir an Fachkonferenzen teil."

Auch in Zukunft will das traditionsreiche Unternehmen der stetig steigenden Nachfrage nach ungebleichtem Wellpappenrohpapier nachkommen. "Diese Tendenz ist bedingt durch eine wachsende Zahl an Webshops und Internet-Versendern", sagt Reinhard Pisec. "Es ist daher oberstes Ziel, permanent am Ball zu bleiben, denn die Preisgestaltung ändert sich kontinuierlich. Dank unserer inhabergeführten, schlanken Strukturen sind wir aber jederzeit in der Lage, schnelle Entscheidungen zu treffen."

Bewerten Sie diesen Artikel
TOP