Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Schnell, gut und flexibel

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Heizungs- und Klimatechnik, Maschinen-, Anlagen- und Gerätebau, Sonderfahrzeugbau sowie Medizintechnik sind die Branchen, aus denen die Kunden der PSZ electronic GmbH stammen. Ihnen bietet das Unternehmen ein umfassendes Portfolio, zu dem Flachbandkonfektion, Batteriekabel, komplexe Kabelsysteme und umspritzte Kabel und Baugruppen ebenso gehören wie optische Kabelsysteme, elektromechanische Baugruppen und Systeme, Schaltschränke, Kunststoffspritzgussteile und Sonderlösungen.

Grosser Maschinenpark

PSZ electronic – PSZ steht für Planungs- und Service-Zentrum – beherrscht alle Standard-Technologien, unter anderem Schneiden, Abisolieren, Pressen, Krimpen, Löten und Kabelsatzlegen. Dafür steht ein umfangreicher Maschinenpark zur Verfügung: KOMAX-Litzenvollautomaten, Schneide- und Abmantelmaschinen mit Wickler, Bandagier- und Umflechtungsautomaten, Abisoliermaschinen für dünnste Litzen von 0,08 bis zu 120 mm²-Hochstromkabeln sowie kraftüberwachte Krimp- und Pressautomaten zur Verarbeitung von Bandanschlagteilen.

Des Weiteren verfügt PSZ electronic über Tintenstrahl-, Laser-, Heißpräge- und Tampondruck-Kennzeichnungssysteme für Litzen, Kabel sowie Metall- und Kunststoffteile, Niederdruck/HotMelt-Vergusstechnologie sowie hochpolige Prüfcomputer und Mess-Systeme für bis zu 1.500 Volt Hochspannung.

„Unsere Kunden brauchen Partner, die ihnen flexibel und kurzfristig schnelle Lösungen liefern können.“ Werner SteinbacherGeschäftsführer

Des Weiteren verfügt PSZ electronic über Tintenstrahl-, Laser-, Heißpräge- und Tampondruck-Kennzeichnungssysteme für Litzen, Kabel sowie Metall- und Kunststoffteile, Niederdruck/HotMelt-Vergusstechnologie sowie hochpolige Prüfcomputer und Mess-Systeme für bis zu 1.500 Volt Hochspannung.

Eigener Werkzeugbau

Für den voll automatisierten Spritzguss in Vohenstrauß unterhält PSZ electronic dort einen eigenen Werkzeugbau. Dieser dient jedoch nur als Ergänzung, um bei Bedarf Werkzeuge schnell warten oder ändern sowie theoretisch selbst herstellen zu können. Für das Rapid Prototyping setzt PSZ electronic einen 3-D-Drucker ein. „Unsere Kunden brauchen Partner, die ihnen flexibel und kurzfristig schnelle Lösungen liefern können.“

Als Ingenieurbüro gegründet

Die Gründung von PSZ electronic als Ingenieurbüro erfolgte 2003 auf ausdrückliche Bitte von Kunden und mit deren massiver Unterstützung. Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Werner Steinbacher und Klaus Pfeiffer-Wagner waren leitende Angestellte eines der weltweit größten Fertigungsdienstleister für elektronische Komponenten, als dieser beschloss, die Produktion nach China zu verlagern.

Große Kunden wie der Gabelstaplerfabrikant Jungheinrich und der Heizungshersteller Wolf wollten das nicht und baten die beiden, die Fertigung doch in Eigenregie fortzuführen. Nach anfänglichem Zögern willigten sie ein und hatten 2004 schon eine eigene Prototypenfertigung in Tschechien aufgebaut.

Heute gibt es Produktionsstätten in Tschechien, Albanien und Tunesien. 650 Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen zur Zeit, davon ca. 50 in Deutschland, 180 in Tschechien, 300 in Tunesien und 120 in Albanien. Mit einem Umsatz von 26 Millionen EUR war 2015 das bislang erfolgreichste Geschäftsjahr. In diesem Jahr soll der Umsatz weiter auf 28 bis 29 Millionen gesteigert werden.

Hocheffiziente Logistik

„2015 haben wir pro Tag drei bis vier neue Produkte an die Kunden geschickt“, skizziert Werner Steinbacher das Leistungsvermögen. Ausgefeilte Logistik sowie die – wegen der vergleichsweise geringen Stückzahlen – hochflexible Fertigung machen für den Geschäftsführer die Stärke des Unternehmens aus.

„Wir sind ein kleiner Mittelständler, der aber international aufgestellt ist und Weltmarktführer als Kunden hat“, freut sich Werner Steinbacher. Dazu gehören neben Wolf und Jungheinrich auch Crown und Honeywell.

Die Mitarbeiter, denen neben einer privaten Krankenzusatzversicherung und flexiblen Bonuszahlungen weitere Vergünstigungen gewährt werden, sind nach Einschätzung von Werner Steinbacher „eine hochmotivierte Mannschaft“. „Wir brauchen keine Publicity in Richtung der Kunden“, erläutert der Geschäftsführer. „Das organische Wachstum der PSZ ist einfach gigantisch.“

Aktuell investiert PSZ electronic vier Millionen EUR in ein halbautomatisches Lager in Vohenstrauß – ein riesiger Schritt für die optimale Versorgung der Fertigungsstätten.

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP