Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Der richtige Mix: Milch, die rockt

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Bauer Josef Lülf hatte einen Mühlenbetrieb, als er 1889 die Milch für sein Geschäft entdeckte und ein Unternehmen gründete. „Er sammelte die Milch aus der Nachbarschaft ein und brachte sie ins Ruhrgebiet. Durch die Bergbaubetriebe war die Nachfrage dort groß“, erklärt Melchior Lülf, der 1996 die Geschäftsführung von seinem Vater übernommen hat. In den 1950er-Jahren spezialisierte man sich auf haltbare Milchprodukte in Glasverpackungen, bald darauf auf den Convenience-Markt.

Heute sind die Milchgetränke von Münsterland J. Lülf in jeder deutschen Tankstelle und zahlreichen Supermärkten zu finden. An die Marktveränderungen hat sich das Unternehmen sukzessive angepasst: „Wir haben moderne Produkte wie Protein- und Energy-Getränke entwickelt und bieten auch Getränke in Dosen an.“ Neben den klassischen Milchgetränken in verschiedenen Geschmacksrichtungen gehört seit Kurzem auch die neue Kaffeelinie Barista mit den Artikeln Latte Macchiato, Cappuccino, Double Shot Espresso und Salted Caramel Coffee in der 250 ml Dose zum Angebot. Das jüngste Produkt ist KaoKick, ein Kakao mit Koffein, der vor allem die junge Zielgruppe anspricht. „Es ist einer der ersten Energy-Kakaos in Deutschland. Energy und Protein sind das, was die Leute heute bewegt“, so der studierte Betriebswirt.

Melchior Lülf
„Produkte brauchen eine Heimat. Unser Etikett heißt Münsterland, und das ist auch drin.“ Melchior LülfGeschäftsführer

Moderner werden

Im Tankstellenbereich ist das Unternehmen bereits die Nummer 1. Nun möchte man moderner werden im Hinblick auf Produkte und Zielgruppen, erklärt Andreas Schill, Leiter Marketing und Vertrieb: „Im Zuge der Neuausrichtung unserer Marken haben wir viel verändert – unter anderem unsere Etiketten. Unsere Stammklientel bleibt, aber wir möchten junge Kunden noch mehr anziehen. Wir setzen daher auch verstärkt auf Social Media und nehmen im Oktober 2019 in Köln an einer Veranstaltung für junge Unternehmer teil.“

Nach Großbritannien, Dänemark und Österreich will Münsterland J. Lülf nun auch auf den asiatischen Markt sowie in den Mittleren und Nahen Osten. Neben der Qualität zeichnet alte wie neue Produkte ihre Regionalität aus, berichtet Melchior Lülf. „Produkte brauchen eine Heimat“, betont er und ergänzt: „Auch in Sachen Verpackungen haben wir mit Glas von Anfang an auf das richtige Pferd gesetzt. Heute wollen alle weg von Plastik und Tetra-Packs. In den nächsten Monaten wollen wir uns auch mit Nachhaltigkeits-Zertifizierungen beschäftigen.“

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP