Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Leidenschaft für Lokomotiven

Portrait

Verschiedene Sprachen,unterschiedliche Hauptspurweiten und Netzspannungen sowie rund 20 verschiedene Zugsteuersysteme, unterschiedliche Oberleitungen und links- und rechtshändiger Betrieb stellen für die Eisenbahnverkehrsunternehmen eine echte Herausforderung dar. Die MRCE Dispolok GmbH aus München bietet ein einzigartiges Lokomotiven-Leasing Konzept an, mit dem sie sich flexibel auf den individuellen Bedarf ihrer Kunden einstellen und gleichzeitig Ausfallkosten auf ein Minimum reduzieren kann.

„Wir bieten unseren Kunden ein Full-Service Paket an“, erklärt Geschäftsführer und COO Dirk Steffes die Geschäftsphilosophie. „Unser Slogan lautet ‘Full-Service auf die Strecke bringen’ und stellt die Grundlage für unser Angebot dar. Über das tatsächliche Leasing der Lokomotiven hinaus bieten wir Wartungs- und Reparaturdienstleistungen ebenso wie Flotten- und Logistikmanagement und Verwaltungsdienstleistungen an – jederzeit und europaweit.“

Das Lokomotiven-Portfolio des Unternehmens umfasst modernste Elektro- und Dieselloks für den Güter- und Personenverkehr, eine Vielzahl von Lokomotiventypen von führenden Herstellern, wie zum Beispiel Siemens, Vossloh oder Bombardier und optimierte Varianten mit dem neuen europäischen Zugsicherungssystem ETCS.

Reduzierung von Ausfallzeiten

Im Bereich des Technik- und Flotten-Support übernimmt MRCE Dispolok das Management von Zulassungen und Aktualisierungen sowie die gesamte Technik- und Flottenunterstützung, einschließlich Testfahrten als zugelassenes Eisenbahnverkehrsunternehmen. Als Hal ter der Lokomotiven zeichnet man zudem für die gesamte Qualitäts kontrolle und das Fahrzeugmanagement verantwortlich. Die Standorte der Lokomotiven können selbstverständlich jederzeit via GPS ermittelt werden.

„Mit unserem Service
können Ausfallzeiten auf
ein Minimum reduziert
werden.“ Dirk Steffes Geschäftsführer und COO

Mit mobilen Serviceeinheiten und einem dichten Netzwerk an zertifizierten Partnerwerkstätten ist MRCE Dispolok zudem in der Lage, zeitaufwändige Rücktransporte zu Heimatstützpunkten zu vermeiden und die Lokomotiven sofort nach der Wartung oder Reparatur wieder dem Einsatz zuzuführen. „Unser Ziel ist es, unseren Service möglichst nahe an die Betriebsbedingungen zu bringen“, so der Geschäftsführer. „Wartungszyklen passen wir individuell an die betriebliche Terminierung unserer Kunden an, nutzen zum Beispiel Leerzeiten und Ladeintervalle in den Verladebahnhöfen.

Wir verfügen über ein großes Ersatzteillager, so dass wir schnell ausliefern können und über eine Notfall-Hotline sind wir rund um die Uhr erreichbar. Stand- und Ausfallzeiten sind teuer. Mit unserem Konzept können unsere Kunden diese auf ein Minimum reduzieren.“ MRCE Dispolok bietet zudem im Rahmen der entsprechenden Vorgaben auf Anfrage Trainings und Schulungen für Lokomotivführer an.

Internationales Service-Netzwerk

Das Konzept des innovativen Leasing-Anbieters geht auf. Sowohl private und staatliche Eisenbahnverkehrsunternehmen verlassen sich auf die Dienstleistungen von MRCE Dispolok. Unter anderem die DB und SBB zählen zum festen Kundenstamm der Münchner. „Wir verfügen über langjährige Bestandskunden und sind im Markt sehr stark vertreten“, erklärt Vertriebsleiter München Karl-Heinz Schmidt. „Wir sind in der glücklichen Lage, sehr viele Direktanfragen zu bekommen, verstärken aber natürlich auch unsere aktive Neukundenakquise.” Um sein internationales Kontaktnetzwerk weiter auszubauen, stellt MRCE Dispolok regelmäßig auf internationalen Fachmessen aus, wie zum Beispiel auf der Transport Logistic in München.

Eine starke Gruppe

Gegründet wurde MRCE Dispolok 2001 von Mitarbeitern der damaligen Siemens AG. Auf der Basis einer Marktstudie stellte man den Bedarf an Leasing- und Mietlokomotiven fest. Zunächst als Siemens Dispolok aktiv, agiert man seit Ende 2006 als 100 prozentige Tochtergesellschaft unter dem Dach der japanischen Mitsui & Co., Ltd. Mit über 40.000 Mitarbeitern, mehr als 90 Standorten und 560 angegliederten Unternehmen weltweit ist Mitsui eines der größten Handelsunternehmen der Welt.

Der Global Player steht seit vielen Jahrzehnten für seine Stabilität und langfristiges Engagement in der Eisenbahnindustrie. Neben MRCE Dispolok vereinigt das Unternehmen noch die Mitsui Rail Capital Participacoes Ltda in Brasilien, die Mitsui Rail Capital, LLC in Chicago und die Mitsui Rail Capital Europe B.V. in den Niederlanden. Mitsui zählt zu den Konsortialführern des vor kurzem initiierten taiwanesischen Hochgeschwindigkeitszugs Taiwan High Speed Railway. Mit MRCE Dispolok ist der Konzern zu einem der führenden Anbieter auf dem europäischen Markt für das Lokomotiven-Mietund Dienstleistungsgeschäft avanciert.

MRCE Dispolok beschäftigt inzwischen 70 Mitarbeiter, erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 90 Millionen EUR und verfügt über einen Lokomotiven-Bestand von 280 Loks.

Langfristiges Engagement

Dirk Steffes blickt zuversichtlich in die Zukunft. „Wir stellen eine verstärkte Tendenz zum Transport auf der Schiene fest“, erklärt er. „Wir konnten uns auch im Krisenjahr gut weiterentwickeln und erwarten für die nächsten Jahre eine gute Ausleistung. Wir verfügen über langjährige Kontakte und sind vor allem im Flottenbereich sehr flexibel. Entscheidend ist natürlich immer die Verfügbarkeit von Loks. Ich würde mir eine stärkere Lobby zur Konkurrenz Straße wünschen und es wäre hilfreich, wenn die Zulassungsbestimmungen europaweit vereinfacht würden.“

Bewerten Sie diesen Artikel
TOP