Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Stanzen, Pressen, Ziehen, Lasern

Portrait

Das Lieferprogramm der M. Mütze GmbH umfasst rund 2.000 Artikel. Aufgrund des eigenen Werkzeugbaus, modernster Maschinen, eines umfangreichen Lagers und des eigenen Fuhrparks ist das Unternehmen in der Lage, innerhalb kürzester Zeit und just in time zu liefern.

"Wir produzieren für verschiedenste Industriebereiche und haben dadurch ein Know-how entwickelt, das es uns ermöglicht, viele unterschiedliche Produktvarianten herzustellen", sagt Christian Mütze, der für das Marketing zuständig ist. "Dabei legen wir großen Wert auf höchste Qualität."

Modernste Maschinen und Anlagen

"Mit unseren modernen CAD-, CAM- und CNC-gesteuerten Maschinen können wir unsere eigenen Produktionswerkzeuge in sehr kurzer Zeit herstellen", bekräftigt Christian Mütze, der Sohn des alleinigen Geschäftsführers, Bernd Mütze. "Wir haben auf modernen Stanzanlagen schon über zwei Millionen Metallteile einer Serie in einem Monat produziert."

Um in Zukunft auch mehr Kleinserien mit Stückzahlen unter 5.000 anbieten zu können, arbeitet Mütze seit kurzem auch mit Lasertechnik. Im August dieses Jahres investierte das nach ISO 9001:2000 zertifizierte Unternehmen in eine eigene Laserschneidanlage. Effiziente Roboteranlagen werden im MAG-, MIG-, WIG- und Buckelschweißverfahren zur Herstellung kompletter Baugruppen eingesetzt.

„Mit unseren modernen CAD-, CAM- und CNC-gesteuerten Maschinen können wir unsere eigenen Produktionswerkzeuge in sehr kurzer Zeit herstellen.“ Christian Mütze Marketing

50 Jahre Erfahrung

Die M. Mütze GmbH kann bereits auf ein halbes Jahrhundert Erfahrung zurückblicken: Josef und Maria Mütze gründeten das Unternehmen 1958 in Medebach und stellten zunächst Unterlegscheiben her. Mit der Fertigung von Langlaufskibindungen begann schließlich der europaweite Vertrieb.

Heute ist der Betrieb, der über 40 Mitarbeiter beschäftigt, in den verschiedensten Industriezweigen tätig. Die Hauptzielgruppen sind die Automobilindustrie und die Palettenindustrie, danach folgen die Möbel- und die Bauindustrie. Etwa 28 Prozent der Kunden kommen aus dem Ausland, unter anderem aus den Benelux- Ländern, Ungarn, Tschechien, Polen, Frankreich, den USA, Italien und der Schweiz.

Um noch besser auf die Ansprüche seiner Kunden reagieren zu können, plant das Unternehmen bereits weitere Investitionen in moderne Produktionsanlagen. "Außerdem wollen wir eigene Produkte auf den Markt bringen und die gesamte Vertriebsstruktur ausbauen", beschreibt Christian Mütze die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens.

Bewerten Sie diesen Artikel
TOP