Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

Packende Lösungen

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

LIC steht für eine Gruppe von Einzelunternehmen, die ihre Kompetenzen gebündelt haben, um umfassende Komplettlösungen im Bereich Verpackung zu lancieren.

„Wir können heute die produktiven und kreativen Synergien der Firmen optimal ausnutzen“, erklärt Geschäftsführerin Cristina Bertoldo. „Wir sind sehr breit aufgestellt, haben unsere Märkte diversifiziert und sind damit bereit für die gezielte Internationalisierung unseres Geschäfts. Insbesondere das deutschsprachige Ausland ist für uns ein interessanter Markt.“

Kompetenz innovativ verpackt

Die Geschichte von LIC zeigt, dass das Unternehmen immer von der Vision getrieben war, seinen Kunden als zuverlässiger und kompetenter Lösungsanbieter zur Seite zu stehen. Neue Produkte, neue Märkte, neue Kunden – so lautet ein zentrales Credo.

Das 1952 von der Familie Bertoldo gegründete Unternehmen agiert zunächst als klassische Druckerei, bis in den 1960er Jahren Papier- und Kartonverpackungen für die Bekleidungsindustrie das Angebot ergänzten.

1991 sorgt die Unternehmensintegration der Fraber Cartotecnica für frischen Wind. „Wir konnten das Know-how der Papierherstellung mit der Herstellung von Wellpappe erfolgreich verbinden und erhielten damit Zugang zu neuen Märkten“, unterstreicht Cristina Bertoldo. „Seit rund zehn Jahren laufen Druckerei und Packaging nun erfolgreich nebeneinander.“

Neue Produkte, Neue Märkte

Neben der Bekleidungsindustrie arbeiten längst auch Hersteller von Nahrungsmitteln, Reinigungs- und Körperpflegeprodukten und Elektroartikeln mit LIC zusammen, darunter Global Player wie Henkel, Lindt und Barilla, durch die LIC-Verpackungen indirekt auch auf ausländischen Märkten vertrieben werden.

Neue Impulse bringt das Jahr 2001, als Saica International, internationaler Leader für hochwertiges Leichtpapier und bisheriger Anteilseigner von 20%, integriert wird und es so zu einer Erhöhung des Stammkapitals kommt.

„Mit Saica können wir gezielter multinationale Großkonzerne beliefern“, so Cristina Bertoldo. „Das wäre als Privatunternehmen nicht möglich gewesen. Zudem konnten wir Technologien modernisieren, unser Portfolio um innovatives Leichtpapier und Displays bereichern und neue Kunden gewinnen.“

Unser Ziel ist, mit innovativen Verpackungen und exzellentem Service auf neuen europäischen Märkten Fuß zu fassen. Cristina BertoldoGeschäftsführerin

Auch die Übernahme der Majrani Group, eines Display- Spezialisten mit Niederlassung in der Schweiz, ist in diesem Zusammenhang zu sehen. Mit Majrani stieg der Display-Anteil auf 23 Millionen EUR bei einem Gesamtumsatz von 73 Millionen EUR.

„Displays stehen für technologische Kompetenz, Kreativität und Designideen mit italienischer Note und passen daher perfekt zu LIC“, betont Cristina Bertoldo. „Entscheidend ist, dass wir keine Katalogprodukte führen, sondern gemeinsam mit Kunden Lösungen erarbeiten.“

Jüngstes Highlight sind HT-Boards aus innovativem Monomaterial. „Die HT-Boards haben sehr großes Potenzial“, ist Cristina Bertoldo überzeugt. „Das umweltfreundliche Material ist extrem leicht und gleichzeitig außergewöhnlich robust. Wir sind davon überzeugt, mit diesen Verpackungen auf neuen Märkten in Europa Fuß fassen zu können. Als europäisches Unternehmen bürgen wir für ‘quality made in Italy’.“

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP