Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Bauen mit Zukunft

Portrait

„Ein Ansprechpartner, ein Preis.“ Alexander Stuchly

Die i+R Gruppe GmbH wurde 1904 als Zimmermeister- und Bautischlerwerkstatt gegründet und zählt heute zu den marktführenden Unternehmen der Baubranche in Vorarlberg. Eine der Kernaufgaben ist der hochwertige Wohnbau. Mit eigenen Tochtergesellschaften ist der erfolgreiche Familienbetrieb darüber hinaus in Süddeutschland und der Schweiz tätig. „Wir gehören zu den Top 3 in Vorarlberg und im süddeutschen Bodenseebereich“, sagt Geschäftsführer Mag. (FH) Alexander Stuchly von der i+R Wohnbau GmbH. Das Leistungsspektrum der i+R Wohnbau reicht von Bauträgertätigkeiten über Projekt- und Standortentwicklung bis hin zur Gesamtbetreuung von Bauprojekten aller Art als Generalunternehmer.

Die i+R Wohnbau GmbH gehört zur i+R Unternehmensgruppe mit Sitz in Lauterach, die mit ihren Tochtergesellschaften sämtliche Bereiche des Bauens und Wohnens abdeckt, von der Projektentwicklung über den Bau von Wohn-, Gewerbe- und Industriegebäuden bis hin zur Verwaltung von Immobilien. Über 600 Mitarbeiter in der Gruppe erwirtschaften einen Jahresumsatz von 300 Millionen EUR. „Hiervon entfallen 60 bis 80 Millionen EUR auf die i+R Wohnbau GmbH“, so Mag. (FH) Alexander Stuchly.

Vorzeigeobjekt für nachhaltiges Bauen

Neben der Liebe zur Architektur und dem Anspruch an hohe Qualität steht für die i+R Gruppe das Ziel im Vordergrund, Projekte zu realisieren, die auf Dauer Bestand haben. Dies zeigt sich auch an der neuen Firmenzentrale in Lauterach, die man im vergangenen Jahr bezogen hat und als Vorzeigeobjekt für „Nachhaltiges Bauen“ von Bürogebäuden in ganz Österreich gilt. „Als erstes und einziges Firmengebäude hat unsere neue Zentrale mit Platin die höchste Auszeichnung in der Kategorie New Construction der LEEDZertifizierungen erhalten“, erläutert Mag. (FH) Alexander Stuchly. „Außerdem haben wir die Bestbewertung für die energetische Gesamtgebäudebilanzierung erhalten, die zuvor noch kein LEED-zertifiziertes Gebäude in Österreich erreicht hat.“

Die neue Firmenzentrale hat durch die Nutzung von Erdwärme und eine optimierte Gebäudesteuerung einen Heizwärmebedarf von nur 9 kWh/a. Der Gesamtstrombedarf wird zu 100 Prozent aus der eigenen Fotovoltaikanlage abgedeckt. Das Know-how im Bereich „Nachhaltiges Bauen“ kommt natürlich auch den Kunden des Unternehmens zugute. „Der Großteil unserer Wohnbauten ist so konzipiert, dass keine Heizkosten mehr anfallen“, erklärt Mag. (FH) Alexander Stuchly. „Dies erreichen wir durch die Kombination aus Geothermie und Fotovoltaik.“

Pionier für betreubares Wohnen

Die i+R Wohnbau GmbH entwickelt zurzeit in Kooperation mit einem Partner ein neuartiges Konzept für betreubares Wohnen. Dabei kann sich der Wohnungseigentümer Dienstleistungen von einem professionellen Anbieter zukaufen: vom 24-Stunden- Notruf bis zu Leistungen, die den Alltag erleichtern wie ein Reinigungsoder Verpflegungsdienst. Außerdem soll in den nächsten zwei Jahren ein Pflegehotel realisiert werden: In hotelähnlicher Atmosphäre und professioneller Betreuung sollen hier pflegende Angehörige ihre zu pflegenden Verwandten vorübergehend unterbringen können, um eine Auszeit von der oftmals anstrengenden Pflege zu nehmen. Ein weiteres Merkmal, mit dem sich die i+R Wohnbau GmbH vom Wettbewerb abgrenzt, ist laut Mag. (FH) Alexander Stuchly das sogenannte 15-Minuten-Prinzip:

„Die Vergabe von Aufträgen an Planer und Handwerker erfolgt primär an Unternehmen, die maximal 15 Minuten von der Baustelle ihren Sitz haben. Das macht uns flexibler und ist ein großer Beitrag zum Umweltschutz.“ Darüber hinaus bietet man den Kunden Fenster, Türen und Holzbau aus eigener Produktion, eigenes Projektmanagement und die gesamte Organisation aus einer Hand. „Ein Ansprechpartner, ein Preis“, beschreibt Mag. (FH) Alexander Stuchly die bewährte Philosophie, die dem österreichischen Wohnbauunternehmen viele Stammkunden und einen hervorragenden Ruf beschert haben – und das weit über Vorarlberg hinaus.

Bewerten Sie diesen Artikel
TOP