Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

International gut etabliert

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Aktuell projektiert die EEPro GmbH Erneuerbare Energien Projektentwicklungsgesellschaft nur noch größere Freiflächen-Fotovoltaikanlagen. Ihre drei wesentlichen Leistungssparten sind Projektentwicklung, Funktion als Generalunternehmer sowie Operations und Maintenance (O&M). Hier geht es unter anderem um Fernwartung mit Leitstandtechnik, also die technische Betriebsführung von Solarparks.

Bei weit entfernten Standorten, wie etwa Sizilien, übernehmen örtliche Vertragspartner die Wartung. Zum einen sucht EEPro selbst nach Grundstücken. Das Unternehmen errichtet eine Anlage bei gleichzeitiger Suche nach einem Investor. Als EPC-Dienstleister sucht EEPro Investoren, um für diese eine Anlage zu errichten.

Flexibel und Schnell

Frühe internationale Ausrichtung, überschaubare Betriebsgröße mit flexibler und schneller Reaktion auf Marktveränderungen und politische Rahmenbedingungen sowie das gute Netzwerk unterscheiden EEPro von der Konkurrenz.

Josef Eiblmeier
„2007 haben wir mit dem Aufbau eines Netzwerkes begonnen und auch sehr zuverlässige Partner für die Services vor Ort gefunden.“ Josef EiblmeierGeschäftsführer

„2007 haben wir mit dem Aufbau eines Netzwerkes begonnen und auch sehr zuverlässige Partner für die Services vor Ort gefunden“, erklärt Josef Eiblmeier, gemeinsam mit Jan Kiermaier Geschäftsführer des Unternehmens mit sieben Beschäftigten und einem Umsatz zwischen fünf und zehn Millionen EUR.

Seit 2012 gehört EEPro mit seinen Tochtergesellschaften in Polen und Südafrika zur Gruppe eines Weltmarktführers für Gestelle von Freiflächen-Fotovoltaikanlagen. Zielgruppen sind vor allem institutionelle Anleger, wichtigste Länder sind Spanien, Tschechien, Slowakei, Italien, Südafrika, Bulgarien und Rumänien. EEPro sucht weiterhin nach geeigneten Grundstücken und hat mit zwei Projekten die Fühler auch in Richtung Südamerika ausgestreckt.

TOP