Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Italienisches Design für Türen

Portrait

Im Jahr 1989 gründete Luigi De Faveri die Eclisse Srl, die sich mit neuen Ideen und einem breiten Portfolio an Modellen und Varianten international einen Namen gemacht hat. Mit über 30 Patenten auf dem Gebiet der Einbauelemente für Schiebetüren, einem Höchstmaß an Qualität und dem weltweit geschätzten italienischen Design begeistern die Produkte aus dem Hause Eclisse heute Kunden rund um den Globus.

Wachstum entgegen dem Trend

In Italien müssen Unternehmen aus der Bauindustrie nach wie vor kämpfen, denn die Neubautätigkeit ist seit Jahren auf einem niedrigen Niveau. Dafür ist der Bereich der Modernisierungen von Häusern und Wohnungen ein wachsender Markt, von dem auch Eclisse profitiert.

Das Unternehmen befindet sich entgegen dem Trend in der italienischen Wirtschaft im Wachstum und erwartet für das Jahr 2015 einen Umsatz von etwa 45 Millionen EUR. Die Gruppe hat mittlerweile neun Tochterunternehmen in Europa und eins in Brasilien und beschäftigt insgesamt mehr als 180 Mitarbeiter.

„Wir gehören heute zu den zwei führenden Herstellern von Einbauschiebetürelementen in Europa“, sagt Area Export Manager Marco Zanco, der für die Länder Deutschland, Schweiz, Polen, Russland, Portugal und die USA zuständig ist. „Wir bieten unseren Kunden auch den Service vor Ort an und liefern unsere Produkte just in time.“

Breite Produktpalette

Eclisse bietet eine breite Palette an Einbauelemten für Schiebetüren in unterschiedlichen Modellen und Varianten an. Sämtliche Schiebetürsysteme lassen sich an unterschiedliche Breiten anpassen und platzsparend in den Wohnraum integrieren.

„Wir bieten unseren Kunden den Service vor Ort an und liefern unsere Produkte just in time.“ Marco Zanco Area Export Manager

Die Serie ‘Unico’ bietet simple, aber funktionelle Basisprodukte, während in der Modellreihe ‘Luce’ bereits Lichtschalter integriert sind, die das Licht automatisch anschalten, wenn die Tür geöffnet wird. Bei der ‘Syntesis®Line’ erfolgt der Einbau ohne sichtbare Zargen bündig zur Wand, mit einem Kantenschutz aus Aluminiumprofilen.

Die Elemente der ‘Circular’-Modellreihe sind gebogen und können in geschwungene Wände eingebaut werden und erzeugen damit einen besonderen Blickfang. Bei allen Systemen sind die Laufschienen jederzeit zugänglich.

Die patentierten Systeme können auch aus der Wand wieder herausgenommen werden, ohne diese zu beschädigen. Damit ist die Wartung oder auch ein Nachrüsten mit automatischen Antrieben jederzeit möglich.

Beratung und Service vor Ort Eclisse ist sehr flexibel in der Produktion der Einbauelemente, die zu 30% nach kundenspezifischen Sondermaßen gefertigt werden. Diese Produktflexibilität und auch die hohe Qualität der Einbauelemente sind entscheidende Faktoren für den Erfolg des Unternehmens.

 

„Wir leben die Qualität, denn wir wollen, dass unsere Kunden mit unseren Produkten zufrieden sind“, betont Marco Zanco. „Wir beraten unsere Kunden auch und bieten jederzeit einen Service vor Ort an, zum Beispiel wenn sie Schwierigkeiten beim Einbau der Sonderelemente haben.“

Die Produkte von Eclisse werden zu 100% an Baustoffhändler geliefert, die vom Unternehmen selbst geschult werden und diese dann weiter an die Endkunden vertreiben. 50% der Einbauelemente für die Schiebetüren werden außerhalb von Italien geliefert, zum Beispiel nach Frankreich, England, Spanien, Polen, Brasilien, Österreich oder Russland.

Das inhabergeführte Unternehmen wird auch in Zukunft weiter wachsen. Um den Anforderungen gerecht werden zu können, wird aktuell ein neues Firmengebäude gebaut, das im Jahr 2016 dann bezugsfertig sein wird. Auch dort werden Einbauelemente für Schiebetüren zum Einsatz kommen. Die von Eclisse, selbstverständlich.

Bewerten Sie diesen Artikel
TOP