Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Versorgung in Parkposition

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Für die Cavotec Fladung GmbH ist die inter airport Europe, die internationale Leitmesse für die Flughafenbranche, ein Pflichttermin. Vom 11.10. bis 14.10.2011 trat der Systemlieferant für Airports hier wieder erfolgreich mit seinen wegweisenden Produkten und Dienstleistungen auf.

Führend in Flughafentechnik

Die Nähe zum internationalen Flughafen Frankfurt ist für die Cavotec Fladung GmbH von vitalem Interesse. Zwar ist die 1968 gegründete Manfred Fladung GmbH auch mit Produkten für Häfen und Bergbau sowie innovativen Straßensperren am Markt, doch ist das Kerngeschäft bis heute das Thema Aviation geblieben. Schon Anfang der 1980er Jahre begann Fladung mit der Entwicklung einer 400 Hz-Kabelrolle und eines 400 Hz-Steckers. Damit hatte das Unternehmen seine Nische gefunden.

„Mit dem PCA-System können die Triebwerke am Boden ausgeschaltet werden. Das bringt beachtliche CO2-Einsparungen.“ Ottonel Popesco CEO

Bald folgte der Einstieg in die Unterflurbodenstromversorgung. Das war aber nur der Anfang einer sehr beeindruckenden Erfolgsgeschichte – einer so beeindruckenden Erfolgsgeschichte, dass auch ein Global Player auf das Unternehmen aufmerksam wurde: Seit 2004 ist Fladung eine Tochter der international marktführenden Cavotec Gruppe aus Schweden.

Vorteile Unterbodenversorgung

Die Unterflurversorgung von Flugzeugen ist heute an allen großen Flughäfen der Welt Standard und betrifft nicht mehr nur die Stromversorgung. Auch Wasser, Abwasser, Kerosin und Frischluft werden längst unterirdisch zu und von den Maschinen gebracht. Der Vorteil: Cavotec Fladung kann so alle nötigen Andienvorgänge in der Parkposition des Flugzeugs durchführen.

"Wir haben ein Unterbodensystem entwickelt, das die Flugzeuge über Energiesäulen bedient. Nach der Versorgung werden diese wieder im Vorfeld versenkt", erläutert Ottonel Popesco, CEO der Cavotec Gruppe, das Verfahren. Die Versorgung in der Parkposition verhindert unnötigen Verkehr von Servicefahrzeugen auf dem Rollfeld und führt damit zu einer schnelleren und kos tengünstigeren Abwicklung der Maschinen.

Ganz neu: In Kooperation mit Airbus hat Cavotec Fladung das PCA-System entwickelt. Damit kann der A380 in seiner Parkposition nach dem Flug heruntergekühlt werden. "Mit dem PCA-System können die Triebwerke am Boden ausgeschaltet werden. Das bringt beachtliche CO2-Einsparungen", erläutert Ottonel Popesco. Weltweit hat Cavotec Fladung inzwischen rund 300 Park positionen für den Airbus A380 realisiert.

Gute Kontakte

Es gehört zur Philosophie der Cavotec Fladung GmbH, die Umweltschutzbestimmungen in der Luftfahrt ambitioniert umzusetzen. "Wir sehen große Chancen in der weiteren technologischen Entwicklung. Bei der Stickstoffvermeidung sind wir mit unseren Systemen bereits auf einem guten Weg", meint der CEO.

Dadurch, dass die Mutter Cavotec weltweit aktiv ist, kann auch die deutsche Tochter ihre innovativen Lösungen global erfolgreich anbieten. Das Unternehmen ist inzwischen ein gefragter Systemlieferant. Denn: "Unser Erfolg liegt in unserer Diversifikation von Produkten und Dienstleistungen", verrät Ottonel Popesco.

Seine 100 Mitarbeiter jedenfalls sind in Sachen Sicherheit, Verlässlichkeit und Innovation gefragte und wichtige Partner für Flugzeughersteller, Airports und Fluglinien weltweit.

TOP