Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

News

Arbeitsmarkt Deutschland

Immer mehr Deutsche arbeiten in Teilzeit

Wie das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in einer aktuellen Studie feststellt, ist die Zahl der Teilzeitbeschäftigten in den vergangenen Jahren - in Europa generell und in Deutschland überdurchschnittlich - stark gestiegen. Innerhalb von nur zehn Jahren hat sich zum Beispiel die Zahl der Männer, die in Deutschland teilzeitbeschäftigt sind, verdoppelt. Trotzdem werden Teilzeitstellen nach wie vor überwiegend von Frauen eingenommen.

Wirtschaft

Frauen in Führungspositionen

Auf dem Papier gibt es sie in Deutschland schon lange - die Gleichberechtigung von Mann und Frau. Die gesellschaftliche Wirklichkeit hingegen sieht anders aus. Im Berufsleben werden Frauen für die gleiche Arbeit oft schlechter bezahlt als ihre männlichen Kollegen. Und in den Führungsetagen großer Unternehmen sind Frauen häufig Exotinnen. Die Unternehmen geloben Besserung, wehren sich jedoch strikt gegen eine gesetzlich festgelegte Quote.

Weiterbildung „Dialog Center Teamleiter“ erhält IHK-Zertifizierung

Weiterbildung „Dialog Center Teamleiter“ erhält IHK-Zertifizierung

Die IHK Köln wird die Teilnehmer der Weiterbildung „Dialog Center Teamleiter“ des Qualitäts-Callcenters 3C DIALOG zertifizieren. Der Lehrgang soll Nachwuchskräfte auf ihre künftigen Führungsaufgaben vorbereiten. In den insgesamt fünf Modulen werden die Bereiche „Personalmanagement“, „Rechtliche Aspekte“, „Projekt- und Qualitätsmanagement“, „Betriebswirtschaftslehre“ und „Technologie Dialog Center“ behandelt. Start ist der 1. November 2011.

Umfrage: Erneuerbare Energien genauso attraktiv wie Immobilien

Umfrage institutionelle Investoren: Erneuerbare Energien genauso attraktiv wie Immobilien

Investitionen in Erneuerbare Energien sind für institutionelle Investoren in den kommenden zwölf bis 24 Monaten genauso attraktiv wie Investments in Immobilien. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage von Frontiers Management Consulting, die im Auftrag von Voigt & Collegen durchgeführt wurde. Befragt wurden insgesamt 343 institutionelle Investoren in Deutschland, darunter unter anderem Banken, Versorgungswerke, Pensionskassen und Corporates sowie Versicherungen, Kirchen und Stiftungen.

Social Media

Chancen durch soziale Netzwerke

Sie heißen Facebook, Twitter, YouTube und Xing und sind aus dem Internet-Alltag nicht mehr wegzudenken. Vor allem junge Menschen nutzen diese Kommunikationsplattformen, um sich mit Gleichgesinnten aus aller Welt auszutauschen. Doch auch die Wirtschaft hat die so genannten Social Media längst für sich entdeckt. Unternehmen versuchen auf diese Weise, vor allem jüngere Zielgruppen anzusprechen sowie ihre Produkte und Dienstleistungen bekannt zu machen.

Nahrungsmittel

Anuga - Aus zehn mach eins

Streng genommen ist die Anuga nicht eine Messe, sondern vereint zehn Fachmessen für unterschiedliche Lebensmittelkategorien: Feinkost, Gourmet & Grundnahrungsmittel, Getränke, Gekühlte & frische Lebensmittel, Fleisch & Wurst, Tiefkühlkost & Eiscreme, Milch- & Molkereiprodukte, Brot, Backwaren & Heißgetränke, Bio-Produkte, Technik, Lebensmittel und Ausstattungen für Gastronomie/Außer Haus sowie Technik und Dienstleistungen für den Handel.

Mittelstand

Starke Familienunternehmen

Im Rahmen einer mehrjährigen Studie über die größten Familienunternehmen Deutschlands kommt das Bonner Institut für Mittelstandsforschung zu erstaunlichen Ergebnissen. So lag der Beschäftigungszuwachs bei den untersuchten Unternehmen zwischen 2007 und 2009 mit 3,6 Prozent über dem bundesdeutschen Durchschnitt. Obwohl die großen Familienunternehmen zwischen 2008 und 2009 Umsatzeinbußen von über zehn Prozent verkraften mussten, sank die Zahl der Beschäftigten mit 2,6 Prozent vergleichsweise gering.

Energiewende

Chancen nutzen statt lamentieren

Nach dem japanischen Super-GAU ist in Deutschland energiepolitisch nichts mehr, wie es vorher war. Die Energiewirtschaft steht vor gewaltigen Änderungen. Doch hat die bisherige Politik, die auf Atomstrom setzte, vor allem den großen Energieerzeugern genutzt. Dabei bieten die nun favorisierten erneuerbaren Energien gerade mittelständischen Unternehmen hervorragende Möglichkeiten.

Schweiz

Deutschland wichtigster Handelspartner der Schweiz

Die Schweiz ist eines der Länder mit dem höchsten Anteil des Außenhandels am Bruttoinlandsprodukt. Rund Dreiviertel der Exporte gehen in die Industrieländer. Dabei hat die EU mit 59 Prozent den höchsten Anteil. Hier wiederum ist Deutschland der größte Ausfuhrmarkt der Eidgenossen.

Schweiz

Starker Franken wird schwach

Seit längerem klagen Schweizer Unternehmen über massive Wettbewerbsnachteile durch den im Vergleich zum Euro immer stärker werdenden Franken. Nun hat die Schweizerische Nationalbank reagiert und für den Franken einen Höchstwert von 0,833 Euro festgelegt.

TOP