Wände mit System

Interview mit Andreas Tlustek, Vertriebsleiter der MDS Raumsysteme GmbH

Konzentriert arbeiten und den Überblick bewahren, während im direkten Umfeld Industrie- und Gewerbelärm zu hören ist – eine Herausforderung, aber in vielen Arbeitsumgebungen notwendig. Die MDS Raumsysteme stellt sich seit vielen Jahren dieser Herausforderung. Das Unternehmen wurde 1998 gegründet; seit 2017 befindet es sich im Besitz von Rainer Kling, Geschäftsführer, und Andreas Tlustek, Vertriebsleiter.

„Wir haben das Unternehmen übernommen, nachdem in der Vergangenheit die Weichen nicht immer richtig gestellt worden waren“, sagt Andreas Tlustek, der seit 2011 für MDS tätig ist. „Heute konzentrieren wir uns auf den industriellen Innenausbau und bieten flexible, oberflächenfertige Produkte für Meister- und Hallenbüros, Stahlbühnen und Trennwände. Eine Besonderheit ist, dass die Systemwände einfach umgebaut und wiederverwendet werden können, was sie besonders nachhaltig macht.“

Ein starker Außendienst

75 Mitarbeiter sind für den Systemwand-Spezialisten tätig, der Umsatz liegt zwischen 15 und 16 Millionen EUR und wird zu rund 20% im europäischen Ausland erzielt. Mit der MDS Suisse gibt es ein eigenständiges Unternehmen, das sich auf Montagen in der Schweiz konzentriert. „Wir setzen im Vertrieb auf drei relativ ausgeglichene Säulen“, sagt Andreas Tlustek. „In ganz Deutschland haben wir feste Mitarbeiter im Außendienst, die im direkten Kundenkontakt stehen. Neben dem eigenen Außendienst arbeiten wir mit Handelspartnern, die den Vertrieb in die DACH-Region, die Beneluxstaaten und nach Osteuropa übernehmen, zudem kooperieren wir mit Architekten und Generalunternehmern.“ Kernprodukte des Unternehmens sind Trennwandsysteme für Industrie und Verwaltung sowie Stahlbühnen; eingesetzt werden diese in unterschiedlichsten verarbeitenden Industriebereichen und Logistikzentren.

„Unser großer Vorteil ist, dass wir branchenunabhängig tätig sind“, unterstreicht Andreas Tlustek. „Das hat in der Vergangenheit zu einem konstanten Wachstum geführt und uns in Coronazeiten vor signifikanten Einbrüchen bewahrt. Das heißt auch, dass wir nicht von der Baukonjunktur abhängig sind. Wir bauen sehr viel im Bestand um, oft zweistöckig, um die Höhe auszunutzen.“

Flexibel, schön und nachhaltig

Die ausgeklügelten Raumsysteme von MDS sind Synonym für flexible Raumkonzepte, die optisch ansprechend, schallgedämmt und qualitativ hochwertig sind. Hallen- und Meisterbüros basieren auf dem Baukastensystem SHB. Schnell und einfach können neue Räume geschaffen werden, auch wenn sie sich auf oder unter einer Stahlbaubühne befinden. Intelligent und flexibel präsentieren sich auch die System-Trennwände STW 80. Schnell, staubfrei und wirtschaftlich können mit ihnen neue Räume und Wände gestaltet werden. Die Oberflächen sind komplett fertig, sodass keine Malerarbeiten erforderlich sind.

Auch im Bereich Stahlbühnen setzt MDS mit ausgereiften Systemlösungen, die individuellen Bedürfnissen und Raumverhältnissen angepasst werden können, Akzente. Für Büro und Verwaltung bieten sich Profil-Trennwände mit vielen Variationsmöglichkeiten an. Dank hohem Vorfertigungsgrad punkten die Wände mit kurzer Bauzeit. Nicht zuletzt sind sie wiederverwendbar und recycelfähig.

Hervorragende Mitarbeiter, sehr gute Produkte

MDS hat sich mit den durchdachten Lösungen einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Die Produkte sind „gut, langlebig und nachhaltig“, wie Andreas Tlustek resümiert. „Auch wenn sie deshalb wesentlich zum Unternehmenserfolg beitragen, sind unsere wichtigste Ressource unsere Mitarbeiter. Wir haben das Glück, auf ein fantastisches Team bauen zu können. Die Arbeitsatmosphäre würde ich als gut beschreiben; wichtig ist, Differenzen zwischen Technik und kaufmännischen Abteilungen in Einklang zu bringen. Was uns Sorgen bereitet, ist der Fachkräftemangel, der durch unsere Lage an der Grenze zur Schweiz, wo das Lohnniveau höher ist, ein ernsthaftes Problem ist.“

Aus Spaß an der Arbeit

Andreas Tlustek beurteilt die Entwicklung der Branche dennoch vorsichtig optimistisch; es gebe sogar mehr Anfragen als in den Vorjahren, allerdings dauerten die Entscheidungen aufgrund vieler Unsicherheiten am Markt länger als früher, sagt er. Gemeinsam mit Rainer Kling will er MDS weiter auf einem stabilen, gesunden Wachstumskurs halten. „Wir haben immer über Qualität, nie über den Preis verkauft“, erklärt er. „Das soll sich auch in Zukunft nicht ändern. Als Vertriebsleiter sehe ich eine wichtige Aufgabe darin, den Außendienst weiterzuentwickeln, noch schlagkräftiger zu machen und uns strategisch auf unsere Zielgruppen auszurichten. Ich selbst betrachte meine Rolle als eine Mischung aus operativen und strategischen Aufgaben. Ich bin viel in Europa unterwegs, auch gemeinsam mit Partnern, und betreue Großprojekte gerne selber, da es wichtig ist, den Bezug zur Praxis nicht zu verlieren.

Was ich dabei als zunehmendes Problem betrachte, ist die Bürokratie in Deutschland, die unsere Arbeit unnötig erschwert.“ Andreas Tlustek betont dennoch, dass Spaß an der Arbeit nach wie vor sein größter Motivator ist. „Wenn ich keinen Spaß mehr habe, wird es Zeit aufzuhören“, betont er. „Noch arbeite ich oft sieben Tage in der Woche, weil es mir Freude bereitet.“

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema

„Wir helfen den Kunden, sicherer zu werden!“

Interview mit Detlef Weidenhammer, Geschäftsführer der GAI NetConsult GmbH

„Wir helfen den Kunden, sicherer zu werden!“

Nahezu jedes Unternehmen muss sich heute mit der Informationssicherheit beschäftigen. Angriffe von außen oder innen bedrohen die IT-Landschaften und verursachen immense Schäden. Unterbrechungen in digital gesteuerten industriellen Produktionsprozessen gehen schnell…

„Wir sorgen für Innovation in der Desinfektion“

Interview mit Caroline Ihle, Geschäftsführerin der Kimetec GmbH

„Wir sorgen für Innovation in der Desinfektion“

Die Venenstausysteme, Stillhilfen und weiteren Medizinprodukte der Kimetec GmbH gehen seit vielen Jahren vom ­Produktionsstandort in Ditzingen in alle Welt. Mit dem CBC PlasmaEgg® hat das Unternehmen kürzlich ein neues…

„Fokus liegt auf Design, Service und Qualität!“

Interview mit Joris Noll, Geschäftsführer der Clothing Network GmbH

„Fokus liegt auf Design, Service und Qualität!“

Kleider machen Leute. Diese Redensart gilt auch für Unternehmen, die Kleidung für Mitarbeiter, Kunden und Fans auch als dezente Werbeträger in eigener Sache nutzen können. Dabei spiegeln die Textilien auch…

Spannendes aus der Region Landkreis Konstanz

Der Greifer nimmt auf und der Greifer legt ab

Interview mit Benjamin Barth, Geschäftsführer und Manuel Maier, Projektierung der BARTH Mechanik GmbH

Der Greifer nimmt auf und der Greifer legt ab

Maschinen für komplexe technische Prozesse – zum Beispiel Spritzguss – benötigen zuverlässige und präzise Komponenten. Wichtige Elemente solcher Maschinen sind Greifer zum Aufnehmen und Ablegen der Produkte. Und auf diese…

Sauberkeit mit Präzision – nicht nur rund um die Uhr

Interview mit Andreas Schulz, Leiter Marketing der Elma Schmidbauer GmbH

Sauberkeit mit Präzision – nicht nur rund um die Uhr

Der Name Elma steht für ‘Elektrische Maschinen’. Die weltweit bekannte Marke der Elma Schmidbauer GmbH in Singen steht seit 75 Jahren für höchste Reinheit – heute nicht mehr nur im…

Wir schaffen Verbindungen

Interview mit Christian Kauth, CEO, und Johannes Kauth, COO der Kauth Group

Wir schaffen Verbindungen

Die Automobilbranche erlebt einen Paradigmenwechsel. Die Zulieferer sind gefordert, sich auf die veränderten Anforderungen einzustellen. Die KAUTH Group mit Stammsitz in Denkingen, Deutschland, ein Experte für Tuben- und Umformtechnik, ist…

Das könnte Sie auch interessieren

Mit Sicherheit pumpen

Interview mit Jörg Bornemann, Geschäftsführer und Alexander Hammer, Vertriebsleiter der DICKOW PUMPEN GmbH & Co. KG

Mit Sicherheit pumpen

Industrielle Pumpen werden in den verschiedensten Branchen eingesetzt. Als Hersteller von Spezialpumpen für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche ist die DICKOW PUMPEN GmbH & Co. KG schon seit über 110 Jahren am…

Gebäude mit Wohlfühlatmosphäre

Interview mit Leo W. A. de Man, Geschäftsführer der Kondor Wessels Holding GmbH

Gebäude mit Wohlfühlatmosphäre

Der Immobilienmarkt ist von Natur aus dynamisch. Aktuell erlebt er, bedingt durch die wirtschaftliche Gesamtsituation, eine Art Zeitenwende. Nach Jahren der steigenden Bau- und Grundstückspreise zeichnet sich eine Trendwende ab.…

Von Westfalen in die Welt

Interview mit Ulrich Hagemann, Leiter Business Unit IMS der KELLER HCW GmbH

Von Westfalen in die Welt

‘Wir folgen konsequent den Marktbedürfnissen’ – getreu dieser Maxime ist die KELLER HCW GmbH aus dem westfälischen Ibbenbüren zu einem international gefragten Maschinen- und Anlagenbauer geworden, der ursprünglich auf die…

TOP