Elektronik inklusive Engineering

Interview mit Alessio Calabró, Kaufmännischer Leiter der Rait88 S.r.l.

Rait88 ist ein Elektronik-, Informatik- und Telematikunternehmen mit Sitz in der italienischen Hauptstadt Rom. Zum Produktportfolio zählen Embedded-Elek-tronik-Systeme, Informations- und Kommunikationstechnologie, Systemintegration und Zugangskontrollsysteme. Rait88 ist bereits seit nahezu vier Jahrzehnten im Hightech-Sektor unterwegs.

„Mein Vater hat das Unternehmen im Jahr 1981 gegründet“, berichtet Alessio Calabró, Kaufmännischer Leiter und Inhaber. „Er ist im Jahr 2013 bei einem Unfall ums Leben gekommen. Seitdem führe ich die Firma zusammen mit meinem Bruder Emanuele Calabró und unserer Mutter Paola Iacoboni.“

Im Jahr 2007 wurde eine weitere Firma namens Labtronik gegründet, die zu 50% Rait88 und zu 50% der Familie Calabró gehört. „Rait war eine rein kommerzielle Firma für den Bereich Verteidigung/Militär und Luft-/Raumfahrt sowie auch etwas für den zivilen Bereich wie zum Beispiel Telekommunikationsgesellschaften, darunter Telecom Italia und Vodafone Italia“, erläutert Alessio Calabró die Beweggründe für die Firmengründung. „Mit der neuen Gesellschaft wollten wir neben dem reinen Produktvertrieb auch technisches Know-how anbieten, elektronische Integration, Planung und Entwicklung sowie auch Reparaturen. Dank Labtronik sind wir heute in der Lage, komplexe Lösungen zu planen und zu entwickeln, also das komplette Engineering zu übernehmen.“

Rait88 hat mit Labtronik seine Kompetenzen stark ausgeweitet und bietet seinen Kunden heute eine Komplettlösung. „Ein Kunde von uns hat zum Beispiel vor Jahren elektronische Leiterplatten bei uns gekauft und brauchte jetzt davon zehn weitere“, gibt Alessio Calabró ein Beispiel. „Da es die Leiterplatten aber auf dem Markt nicht mehr gab, haben wir entsprechende Platten entwickelt und geliefert, mit der gleichen Form und Funktion wie die alten, aber ausgestattet mit modernster Technik.“

„Wir wollen unseren Kunden ein komplettes Paket anbieten, alles was der Kunde braucht, von A bis Z.“ Alessio CalabróKaufmännischer Leiter
Alessio Calabró

Um das Angebot weiter zu vervollständigen, ist Rait88 gerade dabei, ein Unternehmen zu kaufen, das im Bereich Mechanik/Maschinenbau tätig ist. „Wir wollen damit unseren Kunden ein komplettes Paket anbieten, alles was der Kunde braucht, von A bis Z“, so Alessio Calabró. Labtronik befindet sich am gleichen Standort wie Rait88; die Labore des Entwicklungsspezialisten befinden sich direkt nebenan.

Mehr Systemintegration

Rait88 und Labtronik beschäftigen zusammen 40 Mitarbeiter und erwirtschaften einen Umsatz von mehr als zehn Millionen EUR, hauptsächlich im heimischen Markt Italien. „Wir arbeiten viel für das italienische Verteidigungsministerium und die entsprechenden Unternehmen”, sagt Alessio Calabró. “Mit dem Ausland arbeiten wir nur indirekt zusammen. Wir wurden sogar einmal von einem General in Pakistan kontaktiert für die Lösung eines bestimmten Problems. Solche Anfragen leiten wir dann an den italienischen Konzern Leonardo weiter, und über diesen werden wir dann tätig für den ausländischen Auftraggeber. Unser Ziel ist es, der bevorzugte Anbieter für elektronische Integration für die Leonardo-Gruppe zu werden. Momentan liefern wir für ein System diverse Elektronikkomponenten, und eine andere Firma liefert die Kabel. Wir wollen erreichen, dass wir in Zukunft das komplette Paket aus einer Hand liefern können, inklusive Mechanik, Kabel und Elektronik.“

Aktuell hat Rait88 neue Mitarbeiter eingestellt, um den Bereich CAD weiter auszubauen und maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln. „Wir haben hierfür auch eine neue Software angeschafft, mit der die Produkte und Lösungen sehr präzise kalkuliert werden können, von der kleinsten Schraube bis zur größten Komponente“, erklärt Alessio Calabró. „Der Vorteil für den Kunden ist, dass er sehr präzise Kostenvoranschläge erhält.“

Rait88 und Labtronik besitzen entsprechende Zertifizierungen für die Bereiche Luftfahrt und Verteidigung und verfügen über modernste Anlagen. „Letztes Jahr haben wir 300.000 EUR in eine Maschine investiert, die jedwedes elektronische Material testen kann“, erklärt Alessio Calabró. „Wir sind die Einzigen in Italien, die eine solche Maschine haben. Wir setzen auf hochwertige Qualität und Exzellenz und können uns damit auf dem Markt behaupten, im Gegensatz zu vielen Wettbewerbern, von denen in den vergangenen Jahren einige schließen mussten.“

Seine Stärken kann Rait88 auch ausspielen, wenn es um die Reparatur älterer Systeme geht – dank jahrzehntelanger Expertise. Innerhalb der nächsten drei Jahre will Rait88 den Umsatz auf 20 Millionen EUR verdoppeln. „Außerdem wollen wir offizieller Partner des italienischen Verteidigungsministeriums werden“, so Alessio Calabró. „Hierfür wollen wir mehrere strategische Partnerschafts-Abkommen mit dem italienischen Staat abschließen.“

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Technik

„Wir sind hier in unserer Region sehr geerdet!“

Interview mit Marco Lang, CEO der STEINEL Solutions AG

„Wir sind hier in unserer Region sehr geerdet!“

Vom reinen Auftragsfertiger zum Anbieter kompletter Systemlösungen: Das ist die Geschichte der schweizerischen STEINEL Solutions AG. Das zur STEINEL-Gruppe gehörende Unternehmen mit Sitz in Einsiedeln, Schweiz, bietet seinen Kunden –…

Der Weltmarktführer fürs Finden von Druckfehlern

Interview mit Dr.-Ing. Ansgar Kaupp, CEO und Dr. André Schwarz, Marketingdirektor der EyeC GmbH

Der Weltmarktführer fürs Finden von Druckfehlern

Druckfehler können richtig teuer werden. Und diese Erkenntnis betrifft nicht in erster Linie Zeitungen, sondern in hohem Maße Etiketten und Kartons. Um solche Fehler und die daraus entstehenden Kosten zu…

„Die Energiewende ist für uns alle eine Chance!“

Interview mit Sebastian Ebert, Prokurist der Südkabel GmbH

„Die Energiewende ist für uns alle eine Chance!“

Wer immer nur auf mögliche Risiken der Energiewende verweist, verstellt damit den Blick auf das enorme Potenzial, das eine erfolgreiche Transformation für Deutschland als Wirtschaftsstandort bedeuten kann, meint Sebastian Ebert,…

Spannendes aus der Region Rom (RM)

Aus dem Meer auf Ihren Teller

Interview mit Vito Michele Innammorato, Geschäftsführer der Medi Srl

Aus dem Meer auf Ihren Teller

Du bist, was du isst. Essen ist heute mehr als reine Ernährung. Es ist Lifestyle. Bio, glutenfrei, vegan, Superfoods, Paleo und Clean Eating liegen im Trend. Konsumenten wollen genauestens wissen,…

Hightech für missionskritische Einsatzgebiete

Interview mit Tomas von Lüpke, Area Manager Central/Northern/Eastern Europe der ELE.SI.A S.p.A.

Hightech für missionskritische Einsatzgebiete

Es sind sehr missionskritische Einsatzgebiete, denen sich das Systemhaus ELESIA mit Hauptsitz in Rom verschrieben hat. Die Produkte des Hightech-Lieferanten und Herstellers hochkomplexer Kommunikationssysteme kommen vorwiegend in der High-Rel-Industrie und…

Vom Zoll-Dienstleister zum Spediteur

Interview mit Francesco Isola, CEO der Rif Line Italy S.p.a.

Vom Zoll-Dienstleister zum Spediteur

Als die heutigen Besitzer die Rif Line Italy S.p.a. 2004 kauften, handelte es sich um eine reine Zollagentur. Doch die zehn Jahre später begonnene Partnerschaft mit der Pan Asia Logistics…

Das könnte Sie auch interessieren

Sensoren: die unsichtbaren Architekten

Interview mit Thomas Röttinger, CEO der Angst+Pfister Sensors and Power AG

Sensoren: die unsichtbaren Architekten

In einer Welt, die zunehmend von Technologie durchdrungen ist, spielen Sensoren eine entscheidende Rolle als unsichtbare Architekten unseres modernen Lebens. Von winzigen Mikrochips bis hin zu komplexen Systemen sind Sensoren…

Sicherheit made in Germany

Interview mit Dr. Timo Stock, Geschäftsführer der Telenot Electronic GmbH

Sicherheit made in Germany

Wohnungseinbrüche haben um mehr als 20% zugenommen – so eine Pressemeldung des BMI aus dem März 2023. 2022 wurden in Deutschland 65.908 Wohnungseinbrüche erfasst – ein Anstieg von 21,5% im…

Präzise Messungen in jedem Winkel

Interview mit Torsten Wegner, Geschäftsführer der Novotechnik Messwertaufnehmer OHG

Präzise Messungen in jedem Winkel

Als mittelständisches familiengeführtes Traditionsunternehmen behauptet sich die Novotechnik Messwertaufnehmer OHG in Ostfildern im Raum Stuttgart gegen starke Wettbewerber. Ihre Produkte messen Wege und Winkel präzise und zuverlässig, auch dank eigener…

TOP