Sichtbarkeit mit großer Wirkung

Interview mit Friedrich Kleinhempel, Geschäftsführer der Kleinhempel GmbH

Als Traditionsunternehmen mit über 80 Jahren Erfahrung steht die Kleinhempel GmbH für Qualität, Innovation und umfassenden Service im Bereich der Außenwerbung. Als Experte für alle Werbeformen im öffentlichen Bereich hat sich Kleinhempel einen Namen als kompetenter Partner von der ersten Beratung bis zur kompletten Umsetzung gemacht. Dabei setzt das Unternehmen immer wieder auf Innovation, wie zuletzt mit der luftreinigenden Aero Puro-Beschichtung.

Mehr als 80 Jahre Erfahrung

Im Jahr 1936 von Großvater Kleinhempel gegründet, begann das Unternehmen als Fotostudio und entwickelte sich über die Jahre zum Fotofachlabor. In den 1990er-Jahren wurde die erste Großbilddruckmaschine eingeführt. Immer mehr Kunden kamen hinzu und es entstanden langjährige Partnerschaften. Ein besonderer Meilenstein war die Verhüllung des Brandenburger Tors im Jahr 2001, das größte Projekt in der Geschichte des Unternehmens.

„Wir haben uns wenig an anderen orientiert, sondern an den Bedürfnissen der Kunden“, erläutert Friedrich Kleinhempel, Geschäftsführer in 3. Generation, die Erfolgsstrategie. „Service und Qualität waren immer das Wichtigste für uns und wir setzen heute noch auf Klasse statt Masse. Das spiegelt sich in langen Kundenbeziehungen wider.“

Die Coronapause nutzte Kleinhempel für die Umstellung auf Nachhaltigkeit. Durch den Einsatz von PVC-freien und recycelten Materialien konnte das Unternehmen beeindruckende Erfolge erzielen. „Der bei Weitem größte Teil unserer gesamten Palette an Print-Produkten ist nachhaltig und PVC-frei“, so Friedrich Kleinhempel. „Seit 2020 konnten wir den PVC-Einsatz von 100% auf circa 30% deutlich reduzieren. Unser Ziel ist die Reduktion auf 10% im Jahr 2024.“

Vielseitige Innovation

Das Leistungsportfolio der Kleinhempel GmbH, das mit einem Fotostudio begann, hat sich im Laufe der Jahre kontinuierlich weiterentwickelt und reicht heute von großformatigen Druckerzeugnisse für Fassaden, Plakatwände und Messestände über Digital Signage mit interaktiven LED-Walls bis hin zu Dienstleistungen wie die Erarbeitung kompletter Medienkonzepte, inklusive Contentproduktion und -management.

„Wir versuchen das Thema Full Service zu leben und wirklich alles aus einer Hand anzubieten“, sagt der Geschäftsführer. „Unser Full Service-Ansatz reicht von der Idee über die Gestaltung bis hin zur Konfektionierung und Installation. Unser Steckenpferd ist dabei die große Außenwerbung mit einer Durchschnittsgröße von 100 m². Damit stellen wir sicher, dass auch wirklich jede Botschaft unserer Kunden gesehen wird.“

Mit rund 40 Mitarbeitenden auf knapp 3.000 m² Fertigungsfläche und sechs Druckmaschinen gewährleistet das inhabergeführte Unternehmen optimale Umsetzung von Kundenwünschen. Alle Unternehmensbereiche sind digitalisiert, von der Datenannahme, über das ERP- und DMS-System bis hin zum automatisierten Druckvorstufen-Workflow. Kleinhempel arbeitet fast ausschließlich mit deutschen Zulieferern zusammen, wobei der Fokus auf Qualität und Zuverlässigkeit liegt.

Mit diesem breiten Serviceangebot und der hohen Qualität seiner Produkte überzeugt Kleinhempel nicht nur deutsche Kunden, sondern arbeitet mit internationalen Retailern von Amerika bis Japan zusammen. Der größte Teil der Außenwerbung aus dem Hause Kleinhempel hängt in der DACH-Region und Skandinavien.

Ein aktuelles auf dem Gebiet der großflächigen Außenwerbung ist ein 1.500 m2 großes Stoffbanner aus recyceltem Material, das in Berlin aufgehängt wurde. Das Besondere ist die Oberflächenbeschichtung Aero Puro. Die Beschichtung, die sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet ist, bietet nicht nur eine herausragende Farbqualität, sondern verfügt auch über luftreinigende Eigenschaften.

„Auf Basis der Photokatalyse werden durch die Kraft des Sonnenlichts 85% der Abgase zersetzt, die auf Aero Puro-beschichteten Plakaten landen“, beschreibt Friedrich Kleinhempel die Wirkweise. „100 m² Beschichtung ist 100% giftfrei und reinigt die Luft so effektiv wie sieben große Laubbäume. Durch die wasserabweisende Eigenschaft der transparenten Beschichtung wird das Plakat außerdem vor Schmutzablagerungen, Bildung von Grünbelägen und Moos geschützt, wodurch es langanhaltend wie frisch gedruckt wirkt.“

Nachhaltige Zukunft

Kleinhempel begegnet den Trends und Entwicklungen der Branche mit Offenheit. Größere Poster im Outdoorbereich, steigende Nachfrage nach Nachhaltigkeit und der Einsatz innovativer Technologien wie Aero Puro sind Teil der Strategie. „Wir möchten auch in den nächsten Jahrzehnten am Markt präsent sein“, merkt Friedrich Kleinhempel an. „Unser Ziel ist ein geschlossener Kreislauf, der das Zurücknehmen und Recycling unserer Poster ermöglicht.“ Mit Kleinhempel haben Unternehmen einen zuverlässigen Partner an ihrer Seite, der nicht nur Tradition und Erfahrung verkörpert, sondern auch stets auf der Suche nach neuen Wegen und Lösungen ist.

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema

Wir sind HR!

Interview mit Thierry Lutz, Chief Operating Officer der Abacus Umantis AG

Wir sind HR!

Eine der großen unternehmerischen Herausforderungen ist der anhaltende Personal- und Fachkräftemangel, häufig ein wachstumslimitierender Faktor. Die Basis für ein erfolgreiches HR Management ist eine Software, die bestmöglich auf die individuellen…

Mit Sicherheit pumpen

Interview mit Jörg Bornemann, Geschäftsführer und Alexander Hammer, Vertriebsleiter der DICKOW PUMPEN GmbH & Co. KG

Mit Sicherheit pumpen

Industrielle Pumpen werden in den verschiedensten Branchen eingesetzt. Als Hersteller von Spezialpumpen für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche ist die DICKOW PUMPEN GmbH & Co. KG schon seit über 110 Jahren am…

Auf Allgäuer Ehrlichkeit und Kompetenz gebaut

Interview mit Dominik Buhl, Geschäftsführer der hagenauer GmbH

Auf Allgäuer Ehrlichkeit und Kompetenz gebaut

Eine Branche in der Krise. Die Baubranche schloss das Jahr 2023 mit einem Umsatzrückgang von 5,3% gegenüber dem Vorjahr ab. Für 2024 erwarten Ökonomen des Zentralverband Deutsches Baugewerbe ein Minus…

Spannendes aus der Region Hamburg

Autoreparatur: „In fünf Jahren so einfach wie das Versenden einer SMS“

Interview mit Krunoslav Bagaric, CEO von TOPMOTIVE

Autoreparatur: „In fünf Jahren so einfach wie das Versenden einer SMS“

IT-Datenstrukturen zu schaffen, welche die Vernetzung unterschiedlichster Aftermarket-Dienstleistungen wie Autoreparatur, Ersatzteilservice sowie der entsprechenden Bestell- und Logistikprozesse ermöglichten, war 1994 das Vorhaben, mit dem die DVSE Gesellschaft für Datenverarbeitung, Service…

„Wer bei uns arbeitet, prägt das Stadtbild Hamburgs mit!“

Interview mit Isabel Matthiessen, Geschäftsführerin der D.H.W. Schultz & Sohn GmbH

„Wer bei uns arbeitet, prägt das Stadtbild Hamburgs mit!“

Das kann Isabel Matthiessen, Geschäftsführerin der D.H.W. Schultz & Sohn GmbH, guten Gewissens behaupten, denn das älteste Handwerksunternehmen Hamburgs hat den Anblick der Alsterstadt über fast drei Jahrhunderte maßgeblich geprägt.…

Biotechnologische Produktion ist unsere DNA

Interview mit Dr. Kai Pohlmeyer, Managing Director der Richter-Helm Biologics GmbH & Co. KG

Biotechnologische Produktion ist unsere DNA

Corona war ein Booster für die Biotechnologie-Branche. Die Richter-Helm Biologics GmbH & Co. KG aus Hamburg ist seit über 30 Jahren ein Lohnhersteller für biopharmazeutische Produkte. Mit großer Expertise im…

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr als nur Logistik – ganzheitliches Fulfillment

Interview mit Daniel Deckers, Geschäftsführer der atrikom fulfillment Gesellschaft für Projekt- Dienstleistungen mbH

Mehr als nur Logistik – ganzheitliches Fulfillment

Die Entwicklung des E-Commerce hat in den letzten Jahren tatsächlich eine neue Dimension erreicht und wird weiterhin stark beeinflusst durch technologische Fortschritte, veränderte Verbrauchergewohnheiten und wirtschaftliche Trends. Die atrikom fulfillment…

Zweigleisig an zwei Standorten

Interview mit Andreas Radam, Geschäftsführer der RWS Railway Service GmbH

Zweigleisig an zwei Standorten

Ein umwelt- und klimafreundlicher Verkehr ist ohne Schienenfahrzeuge undenkbar. Wenn es um deren Umbau, Inbetriebnahme und Instandhaltung geht, vertrauen namhafte Hersteller wie Alstom, Stadler, Talbot oder ODIG auf die RWS…

Aus einer Hand: Office, Rechenzentrum und IT

Interview mit Nikolai Hofmeister, Geschäftsführer der wolkenhof GmbH

Aus einer Hand: Office, Rechenzentrum und IT

Gebündelte Kompetenz bietet die Uelzener wolkenhof GmbH ihren Kunden aus ganz unterschiedlichen Branchen. In nur wenigen Jahren hat sich das junge Unternehmen zu einer leistungsstarken Firmengruppe entwickelt. Dabei spielt die…

TOP