Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Sich aufs Neue verlieben – in Kokosnussöl

Interview mit Emma Heming Willis, CEO von CocoBaba

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Wirtschaftsforum: Frau Heming Willis, was inspirierte Sie dazu mit CocoBaba Ihre eigene Beauty-Marke zu entwickeln?

Emma Heming Willis: Die Idee hatte ich wortwörtlich auf natürlichem Weg. Ich war schwanger mit meinem ersten Kind und hielt Ausschau nach Pflegeprodukten, die speziell für künftige Mütter konzipiert und aus sicheren, natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt waren sowie auch etwas, das mir bestmöglich helfen würde, Schwangerschaftsstreifen zu vermeiden. Dabei erkannte ich, dass die meisten Produkte meinen Ansprüchen einfach nicht genügten. Mir wurde klar, welche Mittel ich auf meinem Körper auftrug und wie sie mein ungeborenes Kind sowie mich beeinflussen könnten. Also entschied ich mich, meine eigene Pflegelinie zu kreieren, deren Inhaltsstoffe ich durchgängig selbst kontrollieren und damit sicherstellen konnte, dass sie meinen Vorstellungen entsprechen. Es musste einfach ein Produkt auf dem Markt geben, das in der Anwendung einfach und sicher für werdende Mütter ist, die sich bewusst mit ihren Pflege- und Schönheitsprodukten auseinandersetzen.

Emma Heming Willis
„Es musste einfach ein Produkt auf dem Markt geben, das in der Anwendung einfach und sicher für werdende Mütter ist.“ Emma Heming Willis

Wirtschaftsforum: Warum wählten Sie Kokosnussöl als Basis für Ihre Produkte und was macht es so besonders?

Emma Heming Willis: Kokosnussöl war immer ein Teil meiner Kindheit. Meine Mutter war und ist nach wie vor eine starke Befürworterin aufgrund der heilenden und beruhigenden Eigenschaften. Meine Großmutter kochte damit und dann benutzte sie es als Maske für die Haare. Ich habe viel mit Experten über Gebrauch, Effizienz und Sicherheit gesprochen – die Rückmeldungen waren überwältigend positiv. Kokosnussöl hat viele essentielle Fettsäuren, Vitamine und Antioxidantien, und ist dementsprechend wirksam auf der Haut. Die Kombination mit Mineralien wie Zink, Eisen, Calcium und Magnesium, die von den Wurzeln der Kokospalmen aus dem Salzwasser aufgenommen werden, garantiert, dass Kokosnussöl ein besonders befeuchtender und gehaltvoller Rohstoff ist. Als ich all die technischen Aspekte um das Öl herum und seine Vorteile erkannt hatte, verliebte ich mich in Kokosnussöl aufs Neue.

„Kokosnussöl war immer ein Teil meiner Kindheit. Meine Mutter war eine starke Befürworterin aufgrund der heilenden und beruhigenden Eigenschaften.“ Emma Heming Willis
Emma Heming Willis

Wirtschaftsforum: Aktuell haben Sie drei Körperpflegeprodukte im Sortiment. Planen Sie in Zukunft weitere hinzuzufügen?

Emma Heming Willis: Mein Fokus liegt aktuell auf dem Vertrieb der Marke CocoBaba und darauf, dass es als natürliche, sichere und vegane Hautpflegelinie wahrgenommen wird – nicht nur für Mütter oder schwangere Frauen. Dementsprechend arbeiten wir auch daran, unser Produktangebot zu erweitern, experimentieren mit neuen Idee und strecken die Fühler weiter auf dem Markt aus. Im Moment bin ich einfach nur glücklich zu sehen, wie CocoBaba wächst.

Wirtschaftsforum: Überraschender Weise befindet sich Ihre Produktionsanlage in Deutschland und nicht in den USA – was sind die Gründe hierfür?

Emma Heming Willis: Es war mir sehr wichtig, den Kunden Produkte mit einer höchstmöglichen Qualität zu bieten. Die Standards in Deutschland sind sehr viel höher, das hat mich letztendlich überzeugt. Ich darf mich glücklich schätzen ein Team um mich herum gefunden zu haben, welchem ich zu 100% vertraue. Ich lebe in den USA und bin nicht vor Ort bzw. komme nur ein paar Mal im Jahr nach Deutschland um persönlich an den Meetings teilzunehmen. Es ist toll zu sehen wie alle täglich ihr Bestes geben und wir so gemeinsam das Verständnis und die Vision der Marke voranbringen.

Wirtschaftsforum: Sie sind Produzentin einer Dokumentation über Ihren Ehemann Bruce Willis. Was können Zuschauer über ihn daraus lernen und was lieben Sie an ihm besonders?

Emma Heming Willis: Ich denke, was die Zuschauer daraus lernen können ist, dass Bruce ein Familienmensch ist. Seine Familie hat vor allem anderen Vorrang, und natürlich ist das eine Qualität an ihm, die ich sehr liebe und respektiere.

Emma Heming Willis
„Ich denke, was die Zuschauer aus der Dokumentation lernen können ist, dass Bruce ein Familienmensch ist.“ Emma Heming Willis

Wirtschaftsforum: Bruce Willis ist mit seiner Rolle als Actionheld in vielen seiner Filme bekannt geworden. Als Ehemann einer arbeitenden Ehefrau und mit zwei Töchtern, wieviel Action braucht sein Privatleben denn noch?

Emma Heming Willis: Sie werden zweifelsohne Bruce in einem komplett anderen Licht sehen, sobald Sie die Dokumentation gesehen haben. Ich weiß, dass mein Ehemann aufgrund seiner Action-Persona sehr populär ist. Tatsächlich ist er das komplette Gegenteil: Er ist ein sehr sanfter, höflicher Mann und ein ausgesprochener Pazifist. Er ist mit Sicherheit nicht John McClane. Das zeigt aber wiederum, was für ein großartiger Schauspieler er ist. Schließlich spielt er Charaktere auf der Leinwand, die im kompletten Gegensatz zu seiner eigentlichen Persönlichkeit stehen.

Interview: Andreas Detert | Fotos: Emma Heming Willis, CocoBaba GmbH

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP