Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Stark im Süden

Portrait

Sein Unternehmen, das auf fast 80 Jahre Erfahrung in der Immobilien- und Wohnungsbranche zurückblickt, setzt für die kommenden Jahre auf ein starkes Portfolio und effizienten und schnellen Service.

Nachhaltige Bewirtschaftung und Pflege

Der Schwerpunkt unserer Tätigkeiten ist die nachhaltige Bewirtschaftung und die Pflege unseres Wohnungsbestandes“, so Dr. Jaeger. „Unser Credo ist es, preiswerten Wohnraum für breite Schichten der Bevölkerung anzubieten. Dabei modernisieren und renovieren wir unsere Wohnungen kontinuierlich, so dass sie attraktiv sind, gleichzeitig aber auch energetisch und technisch modern.“

So hat die Süddeutsche Wohnen unter anderem den gesamten Wohnungsbestand mit Rauchmeldern ausgestattet, um so den neuen gesetzlichen Anforderungen des Landes Baden-Württemberg und dem steigenden Sicherheitsbedürfnis der Mieter nachzukommen.

Zahlreiche Wohnungen sind altersgerecht modernisiert worden, unter anderem die sanitären Anlagen, aber auch die Treppenhäuser, die mit Aufzügen ausgestattet wurden.

„Wir wollen ein führender Wohnungsanbieter in Süddeutschland mit dem besten Portfolio in Deutschland sein, mit der effizientesten Organisation und den motiviertesten Mitarbeitern.“ Dr. Christian Jaeger Vorsitzender der Geschäftsführung

Doch gesetzliche Neuerungen bringen auch Herausforderungen für die Wohnungswirtschaft mit sich. „Natürlich belastet uns die Mietpreisbremse“, so Dr. Jaeger. „Das ist eine klare Einschränkung der Wohnungswirtschaft in ihren Investitionsmöglichkeiten. Heutzutage müssen die Wohnungen immer höhere Anforderungen erfüllen, unter anderem in energetischer und demografischer Hinsicht. Jetzt wird die Refinanzierung dieser Modernisierungsmaßnahmen mit der Mietpreisbremse beschnitten.“

Die Süddeutsche Wohnen besitzt aktuell um die 20.000 Wohnungen, die an 170 Standorten über ganz Baden-Württemberg verteilt sind, darunter auch 8.000 Sozialwohnungen. Der Bestand wird jährlich durch Zu- und Verkäufe aktualisiert und bereinigt.

Starke Standorte

Eine florierende Wirtschaft ist das wichtigste Kriterium für die Standortwahl der Süddeutsche Wohnen. Entsprechend ist das Unternehmen heute ausnahmslos an starken Standorten vertreten. „Wir haben das beste Portfolio in Deutschland“, so Dr. Jaeger.

Ein zuverlässiger Partner

Unter ihren Mietern genießt die Süddeutsche Wohnen einen guten Ruf als zuverlässiger Partner. Um bei Störungen oder Problemen einen möglichst schnellen Service zu gewährleisten sind die Mitarbeiter des Unternehmens über eine operative ‘Best-in-Class’ –Plattform vernetzt.

„In der Wohnungswirtschaft haben wir viele kleinteilige Service-Prozesse“, so der Vorsitzende der Geschäftsführung. „Die Mieter erwarten vor allem einen schnellen Service. Hierzu setzen wir eine hochmoderne IT ein. Unsere Hausmeister sind zum Beispiel über iPads in unser SAP-System eingebunden, so dass wir kurze Reaktionszeiten sicherstellen können. Sie sind für uns sehr wichtig. Sie repräsentieren uns gegenüber dem Kunden und sind die ersten Ansprechpartner, wenn ein Problem ansteht. Sie sind durch ihre stetige Präsenz jederzeit ein vertrauensvoller Bezugspunkt für die Mieter in den Liegenschaften. Um hier fachliche und auch menschliche Qualität zu gewährleisten, arbeiten wir ausschließlich mit eigenen Hausmeistern.“

Diese Strategie zahlt sich aus. Viele der Mieter sind bereits lange Kunden bei der Süddeutsche Wohnen. In diesem Jahr feiern 18 Mieter ihr 60-jähriges Jubiläum.

Nachhaltiges Wachstum

Auch 2015 steht Nachhaltigkeit wieder weit oben auf der Agenda der Süddeutsche Wohnen. „Wir werden weiterhin Heizungsanlagen austauschen, um die Energieeffizienz zu verbessern und den CO2- Ausstoß zu verringern. Dafür sind wir mit unserem neuen Partner Techem, einem weltweit führenden Anbieter für Energieabrechnungen und Energiemanagement, eine langfristige Kooperation eingegangen“, so Dr. Jaeger. „Dann müssen wir uns natürlich auf die Mietpreisbremse einstellen. Wir planen, in diesem Jahr weitere ca. 1.000 Wohnungen zu bauen und zu kaufen. Langfristig ist es unser Ziel, führender Wohnungsanbieter in Süddeutschland zu werden, mit dem besten Portfolio deutschlandweit, mit der effizientesten Organisation und den motiviertesten Mitarbeitern. Sicherlich sind das ambitionierte Ziele, aber wir haben die Voraussetzungen geschaffen, diese zu erreichen. Unser Geschäft ist geprägt von Nachhaltigkeit und Kontinuität. Wir denken voraus und bauen schon heute das Produkt, das wir auch noch in 30 Jahren vermieten können.“

Bewerten Sie diesen Artikel
TOP