Engineering mit passendem Antrieb

Interview mit Knut-Michael Buchalle, Geschäftsführer der S.M.I.L.E. Engineering GmbH

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

„Im Grunde beschreibt unser Name, S.M.I.L.E., was wir tun“, erklärt Geschäftsführer Knut-Michael Buchalle.

Trend: Komplettanlagen

„Wir sind aktiv in den Bereichen Schiffbau, Maschinenbau, Industrieanlagen und EDV. Wir sind bewusst breit aufgestellt, denn der Trend am Markt geht zu Komplett-angeboten. Ein weiterer Trend am Markt, den wir mitgehen, ist der Bereich des 3D-Drucks. Hier wird ein neues Konstruktionsbewusstsein vorausgesetzt.“

Die Strategie von S.M.I.L.E. geht auf. Im gesamten norddeutschen Raum verlassen sich renommierte Industriebetriebe, große Werften sowie Lokomotivenbauer und Bauer von Windkraftanlagen auf die Kompetenz des Unternehmens.

In den kommenden Jahren werden alternative Antriebstechniken für den Anlagen- und Maschinenbau ein wichtiger Punkt auf der Agenda von S.M.I.L.E. sein.

Alternative Antriebe: EcoShip 60

Vor diesem Hintergrund hat man 2016 EcoShip 60 gegründet, ein Firmennetzwerk, das sich auf schnelle gewerbliche Schiffe konzentriert, die entlang der Küste fahren. Mit acht mittelständischen und neun größeren Partnern arbeitet das Netzwerk an neuen, schnelleren und technisch anspruchsvolleren Lösungen. Das Ziel ist es, bereits 2021 einen ersten Prototyp auf den Markt zu bringen.

Knut-Michael Buchalle
„Im Bereich der alternativen Antriebe sind wir weit vorne.“ Knut-Michael BuchalleGeschäftsführer

Hier will sich das Unternehmen verstärkt als Partner für größere Unternehmen aufstellen. Darüber hinaus will man sich zu einer ersten Adresse im Klein- und Sonderschiffbau entwickeln. „Insgesamt wird das Thema alternative Antriebstechnologien für uns ein entscheidendes Zukunftsthema sein“, so Knut-Michael Buchalle. „Wichtig wird es sein, dass wir im engen Dialog mit unseren Kunden stehen und uns noch besser vernetzen. Unser Markt ist überschaubar und man kennt sich. Wir werden in den kommenden Jahren versuchen, mit unserem Know-how neue Geschäftsfelder zu erschließen, zum Beispiel Entwicklungen aus der Automobilindustrie aufs Wasser zu bringen. Ich bin zuversichtlich, dass uns das in Partnerschaft mit unseren Kunden gelingen wird.“

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP