Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Technik-Wartung von Profis für Profis

Portrait

Brand- und Feuerschutzelemente, kraftbetätigte Anlagen, Türen und Tore sowie Automatiktüren betreut die Protec-24 facility service WEST GmbH. Angesichts der Bandbreite zum Teil komplexer Systeme wie Rauch-Wärme-Abzugsanlagen, Scherenhubtischen, Krananlagen oder Verladebrücken ist qualifiziertes und gut geschultes Personal gefragt.

Mit einem Anteil von 80% bildet die Wartung der Anlagen von rund 5.000 Vertragskunden aktuell den Schwerpunkt. Neumontagen - zumeist als Ersatz nicht mehr reparabler Anlagen - schlagen mit 20% zu Buche.

Großes Einzugsgebiet

Der Dienstleister für technische Gebäudeinstandhaltung wurde 1993 als Tochtergesellschaft der Stöbich Brandschutz GmbH an den Standorten Unna, Goslar, Bopfingen und Halle gegründet.

Unter dem Dach der Stöbich Group of Companies finden sich zahlreiche andere Unternehmen, unter anderem auch zwei weitere selbstständige GmbHs, die den Norden und Süden Deutschlands betreuen, mit Sitz in Goslar für die Region Nord und Regensburg für den Süden.

Protec-24 facility service WEST ist zuständig für Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, das Saarland und Luxemburg. Jede GmbH ist selbstständig, nutzt aber die Synergien der Stöbich Gruppe.

Gutes Wachstum

Protec-24 facility service WEST beschäftigt 60 Mitarbeiter, alle Protec-24-Unternehmen 155 und die gesamte Stöbich Gruppe rund 570 Mitarbeiter.

„Wir haben umfassend geschultes und qualifiziertes Personal.“ Frank Schellenberger Geschäftsführer

Von den 16 Millionen EUR, die Protec 2012 umsetzte entfallen etwa sechs Millionen EUR auf die Region West, Mit einem Jahreswachstum von 8 bis 10% entwickelt sich das Unternehmen gut. Zielgruppe sind mittlere und größere Industrie- und Gewerbebetriebe.

Schnell und effizient

Neben der Verfügbarkeit rund um die Uhr ist das breite Produkt- und Leistungsportfolio ein weiteres Argument für den Dienstleister aus Unna.

"Wir haben umfassend geschultes und qualifiziertes Personal", betont Frank Schellenberger, Geschäftsführer der Region West. "Effizient und schnell vor Ort bearbeiten wir die Aufträge papierlos mit Unterstützung unserer mobilen Wissensdatenbank CAVEA."

Bundesweite Präsenz sowie das eigene Key Account Management für Großkunden sprechen ebenfalls für sich. Neue Arbeitsstätten-Richtlinien für kraftbetätigte Türen und Tore haben dem Unternehmen weitere Aufträge gebracht. Grundsätzlich sieht der Geschäftsführer einen Trend zur Automatisierung mit selbst überwachenden Systemen. Darauf wird sich Protec-24 einstellen.

Bewerten Sie diesen Artikel
TOP