Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

Richtig gut bio geht nicht billig

Portrait

„Wir vermarkten ausschließlich bio-zertifizierte Produkte. Um ein hohes Level konstant zu gewähr-leisten, stehen wir immer im Austausch mit den Herstellern“, eröffnet Olaf Lehmann. Schon hier wird die Bedeutung von Kommunikation und der Freude im Umgang mit Menschen für Appenweier Frische deutlich. Das Unternehmen tritt dabei als Vermittler und Dienstleister für Kunden wie Marktbeschicker, Hofläden, Lieferbetriebe sowie den unternehmergeführten Einzelhandel einerseits und Erzeuger andererseits auf.

Letztere sind in vielen Fällen private Familienbetriebe mit engem Bezug zu ihren Produkten. „Das ist ein wichtiges Merkmal unserer Arbeit. So lässt sich dauerhaft Qualität sichern, es gibt weniger Schwankungen“, bestätigt Olaf Lehmann.

Komplettes Obst- und Gemüsesortiment

Appenweier Frische bietet das komplette O&G-Sortiment bundesweit an. Ein großer Teil des Sortiments stammt aus europäischem Anbau. Ergänzt wird das Portfolio durch einen wachsenden Anteil an Trockenfrüchten und Feinkost. Appenweier Frische arbeitet nach strikten Grundsätzen.

„Wir schließen unsichere Herkünfte aus. Das richtige Produkt zur richtigen Zeit an einem geeigneten Standort erzeugt von einem professionellen Anbauer, garantiert gute äußere und innere Qualität. Genuss steht dabei im Vordergrund.“

„Wir verstehen uns als Mittler und nicht als Händler.“ Olaf LehmannGeschäftsführer

Dass Genuss zudem einen Preis hat, ist für den Agraringenieur selbst-verständlich: „Richtig gute Qualität aus ökologischem Anbau, wie wir ihn verstehen, gibt es nicht zum Spottpreis. Das können immer mehr Menschen nachvollziehen.“

Kritisch sieht er die Rolle des Großhandels. „Die großen Player bevormunden ein Stück weit den Einzelhandel, indem sie suggerieren, was der Verbraucher will und was nicht“, beobachtet Olaf Lehmann. Dabei zeigt sich an Appenweier Frische, dass Verbraucher durchaus bereit sind, ein bisschen mehr für die entsprechende Qualität zu bezahlen. „Anhaltender gemeinsamer Erfolg gelingt durch Zuverlässigkeit und Kontinuität in der Qualität“, schließt Olaf Lehmann.

Bewerten Sie diesen Artikel
TOP