Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Die Alternative zum Marktführer: PET-Werkzeuge für das Spritzgießen

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

98% der Aufträge für die MHT Mold & Hotrunner Technology AG kommen aus der Getränkeindustrie. Auftraggeber sind sowohl die Hersteller der Preforms als auch zunehmend die Getränkeabfüller selbst.

Die Werkzeuge zur Herstellung von PET-Preforms bilden jedoch den Schwerpunkt. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Fertigung von Werkzeugen zur Herstellung von Blutröhrchen. Auch für die Lebensmittelindustrie ist MHT zunehmend tätig, unter anderem mit Werkzeugen für sogenannte Weithalsanwendungen, zum Beispiel die Spritzgussherstellung von Preforms für Getränkeverpackungen bzw. Lebensmittelverpackungen.

Werkzeuge für alle Systeme

„Wir zählen zu den technologischen Führern und sind äußerst flexibel“, verdeutlicht Carsten Lurz, Bereichsleiter Vertrieb, Marketing und Service und seit 2014 im Unternehmen. „Wir fertigen Werkzeuge für sämtliche Spritzgießsysteme, die es am Markt gibt. Die internationalen Kunden schätzen die Top-Qualität ‘Made in Germany’.“

Diese internationalen Kunden machen mit einem Anteil von 85% den größten Teil des Umsatzes aus. Wichtigste Märkte sind die USA, Asien mit China, Indonesien und Indien, Afrika sowie Europa.

Mehrere Tochterfirmen

Ins Leben gerufen wurde die MHT Mold & Hotrunner Technology AG in 1996 von elf Geschäftspartnern. Gesellschafter sind vor allem die damaligen Gründer. Die Geschäftsleitung besteht aus CEO Christoph Kückels, Vorstand Technik und Vertrieb Christian Wagner, Werksleiter Klaus Wegmann sowie Carsten Lurz.

Neben der Firmenzentrale in Hochheim gibt es verschiedene Tochterfirmen: Vertrieb und Projektmanagement in Luxemburg, Werkzeugüberholung, Ersatzteilservice, Upgrades von Fremdwerkzeugen in den USA, einen Agenten in Brasilien, der auch Werkzeuge überholt, sowie weitere lokale Vertretungen, Partner und Agenten. Außerdem wird gerade MHT China in Shanghai als Service-Center gegründet.

„Wir zählen zu den technologischen Führern und sind äußerst flexibel.“ Carsten Lurz Leiter Vertrieb und Service

Zwei Vertriebskanäle

„Wir haben zwei Vertriebskanäle“, erklärt Carsten Lurz. „Zum einen beliefern wir den Endkunden zusammen mit dem Systemlieferanten, also dem Spritzgussmaschinenhersteller. Oder der Kunde entscheidet sich explizit nur für uns und kauft bei uns das Werkzeug.“

Außerdem ist das Unternehmen auf diversen Fachmessen präsent, zum Beispiel der K in Düsseldorf sowie der Drinktec und lokalen Messen weltweit. Seit März 2015 ist die neue Internetseite www.mht-ag.com freigeschaltet. Weiter werden Artikel in Printmedien und Fachmagazinen veröffentlicht.

Fachtagungen sowie der Innen- und Außendienstvertrieb für die Akquise sind weitere Vertriebsaktivitäten. MHT setzt auf langjährige Mitarbeiter, die überwiegend aus der PET-Industrie kommen. Eine weitere Stärke sind die Customized Solutions.

„Wir nehmen uns jedes Thema an“, versichert Carsten Lurz, der auch die weltweite Präsenz als Vorteil sieht. „Der Markt braucht uns als Alternative zum Marktführer“.

Der Ausbau der Produktionskapazitäten, die Steigerung der Effizienz sowie die Einrichtung neuer Service-Standorte sind für ihn die Themen der Zukunft.

TOP