Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Guter Generationswechsel als Aufgabe für die Zukunft

Interview mit Giovanni Valli, Sales & Marketing Specialist der Metalbottoni S.P.A.

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Qualität und technologische Innovationen sind ebenso Markenzeichen der Metalbottoni S.P.A. wie das Prädikat ‘Made in Italy’. Jedes Produkt des Hauses wird durch Werthaftigkeit und Arbeit geprägt und genau dieses soll den Kunden auch vermittelt werden. Mit den sechs Produktlinien Gravita, Labora, Monster, Gummix, Leather Accessoiries und Shirting deckt Metalbottoni verschiedene Segmente für unterschiedliche Zielgruppen ab.

High level technology, handwerkliche Kreativität und die Liebe zum Detail kennzeichnen Gravita. Hier wird der klassische Druckknopf in neue Dimensionen geführt. Bei Labora finden sich Accessoires für Fashion sowie Pret-a Porter der Herren- und Damenmode. Entwickelt wurde diese Linie vor allem für das Premiumsegment, sie wird aber auch im mittel-preisigen Segment eingesetzt. Klassische Jeansknöpfe aus Metall sind die Domäne der Produktlinie Monster.

Gummix hingegen beschreibt einen von Metalbottoni entwickelten und patentierten Fertigungsprozess, der die Materialien Gummi und Silikon mit Textilgeweben verbindet. Leather Accessories sind hochwertige Etiketten aus waschbarem Leder, kombiniert mit anderen Materialien. Abgerundet wird das Portfolio durch Shirting, klassisch elegante Knöpfe und Verschlüsse für Blusen und Hemden.

Wichtiger deutscher Markt

Neben dem Hauptsitz in Chiuduno unterhält Metalbottoni Vertriebsniederlassungen in China und der Türkei, die für die entsprechenden Regionen verantwortlich sind. Metalbottoni wurde 1959 gegründet und beschäftigt heute rund 60 Mitarbeiter. Rund 55% des Umsatzes werden außerhalb Italiens gemacht. Wichtigste Exportregionen sind Nordeuropa, die USA, Frankreich, Spanien, Deutschland und Großbritannien.

Akribisch hat sich das Unternehmen vor einigen Jahren auf den deutschen Markt vorbereitet, da hier besonders hohe Anforderungen an Qualität und Service gestellt werden. „Aktuell sind wir auf dem Weg in das digitale Zeitalter“, erläutert der Sales & Marketing Specialist Giovanni Valli. „Wir wollen eine Fabrik 4.0 werden und nähern uns diesem Ziel Schritt für Schritt an.“ Darüber hinaus wurde in den zurückliegenden Jahren auch viel in Human Ressources investiert. „In unserer Firma sind spezifische Fachkenntnisse gefragt, die wie nur intern vermitteln können“, weiß Giovanni Valli.

Eigenes Design

„Einen ganz hohen Stellenwert hat unsere interne Designabteilung“, unterstreicht Giovanni Valli. „Dass sämtliche Entwürfe aus unserem Haus kommen, ist eine große Stärke. So entwerfen wir jährlich zwei neue Kollektionen für unsere Linien ‘Monster’ und ‘Labora’. Die übrigen Produktlinien aktualisieren wir kontinuierlich nach den Anforderungen des Marktes.“

Zum ersten Mal wurde Metalbottoni für April auf die internationale Fachmesse KingPins in Amsterdam eingeladen. Dort werden diverse Innovationen vorgestellt – allesamt im eigenen Haus entwickelt. Weitere Messen, auf denen Metalbottoni vertreten ist, sind die Pret-a porter Messe Milano Unica, Munich Fabric Start und die Pariser Première Vision. „Ich möchte das Unternehmen der dritten Generation gut übergeben“, beschreibt Giovanni Valli sein Ziel für die kommenden Jahre.

„Damit einher geht auch eine stärker managementorientierte Führung des Betriebes. Sie wird unser Unternehmen in Zukunft noch dynamischer und leistungsstärker machen.“

TOP