La Chocolaterie du Coeur

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

"In den nächsten drei bis fünf Jahren wollen wir in Deutschland weiter expandieren", sagt Geschäftsführer Ernst Raschle. Seit 2008 hat die Merkur Confiserien AG ein 100 prozentiges Tochterunternehmen in Konstanz. Von dort aus betreibt die Traditionsfirma sechs Filialen in Süddeutschland.

Wer die Produkte einmal kennengelernt hat, der kann sich nur noch dringend wünschen, dass Merkur in Deutschland auch bundesweit aktiv wird. Denn hier gibt es nicht nur wunderbare Schoko-Spezialitäten, sondern auch noch andere Überraschungen.

Jahreszeitlich passende Präsente

Ernst Raschle erklärt, dass bei Merkur viel Wert auf eine ansprechende Darbietung und Präsentation der Produkte gelegt wird. Für die Expansion in Deutschland werden daher auch Standorte in einer guten Lage und mit starker Frequentierung gesucht. Immerhin betreibt man im Unternehmen einen großen Aufwand, die Filialen attraktiv und hochwertig zu gestalten.

Da wird nach Jahreszeiten dekoriert, dort gibt es kleine Präsente zu kaufen und es werden hübsche Geschenkkreationen für jeden Anlass angeboten. Merkur vertreibt neben den Eigenprodukten wie Schokoladen und Pralinen auch Handelsprodukte namhafter Schweizer Kollegen wie Toblerone, Lindt, Camille bloch oder Villars.

„In den nächsten drei
bis fünf Jahren wollen
wir in Deutschland
weiter expandieren.“ Ernst Raschle Geschäftsführer

Exquisite Schweizer Tradition

Die Frische und die Vielfalt sind zwei ganz wichtige Erfolgsfaktoren für das Genießer-Sortiment der Merkur Confiserien AG. Etwa 90 verschiedene Pralinen und allein 24 original Frisch-Schokoladen von Läderach verkauft das Unternehmen zum Beispiel an so exklusiven Adressen wie der feinen Züricher Bahnhofsstraße.

Die Qualität der Schokoladen kommt nicht von ungefähr: Seit 2004 gehört die über 100 Jahre alte Firma der Familie Läderach, deren Schokoladen weltweit gefragt sind. Heute betreibt das Unternehmen 31 Filialen in der Schweiz, in denen 230 Mitarbeiter beschäftigt sind. Weitere 50 Mitarbeiter in Deutschland kommen hinzu.

Der jüngste Coup hierzulande war die Gründung der so genannten Schokoladen-Boutique in München. Die ‘Läderach Chocolatier Suisee’ am Karlsplatz könnte hierzulande Maßstäbe setzen. Denn dass die Chocolatiers der Herzen auch in Deutschland weiter begeistern, gilt als ausgemacht.

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP