Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Generationswechsel: Erfolg mit System

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Systemkomponenten für Flächenheizungen und Flächenkühlungen bestimmen seit mehr als 30 Jahren die Aktivitäten der herotec GmbH Flächenheizung. Das inhabergeführte Familienunternehmen steht für Qualität sowie Bodenständigkeit und offenen, fairen Umgang mit sämtlichen Partnern.

Verlängerte Werkbank

Für die Produktsparten Flächenheizung/Flächenkühlung, Elektro-Flächenheizung sowie Tempuspress Plus stellt herotec vor allem Dämmrollen und Faltplatten mit aufkaschiertem Gewebe zur Trittschalldämmung selbst her.

Die meisten Komponenten, zum Beispiel Spritzgussteile, lässt das Unternehmen von bewährten Partnern produzieren. Sämtliche Werkzeuge, Knowhow, Patente und sonstige Rechte gehören jedoch weiterhin dem Familienunternehmen. So bilden die Zulieferer gewissermaßen eine verlängerte Werkbank.

Passgenaue Lösungen

Schon früh erkannte Thomas Heuser den Trend zur Sanierung von Gebäuden. Deshalb bietet herotec spezielle Systeme an, die auf unterschiedliche Bodenhöhen in bestehenden Gebäuden abgestimmt sind. Diese passgenauen und flexiblen Lösungen heben sich deutlich von den in der Branche verbreiteten improvisierten Eigenkonstruktionen ab und werden heute auch häufig im Neubau verwendet.

Starkes Wachstum

Die Verantwortung für das 1980 von Wolfgang Heuser gegründete Unternehmen übergab dieser zwischen 1997 und 2000 schrittweise an seinen Sohn Thomas. Dieser stellte die komplette Eigenproduktion auf die überwiegende Herstellung von Systemkomponenten durch Partnerbetriebe um und begann mit einem Umsatz von 1,5 Millionen EUR gewissermaßen wieder bei Null.

„Wir pflegen die offene und faire Kommunikation mit sämtlichen Partnern und Mitarbeitern.“ Thomas Heuser

Doch der Erfolg gab ihm recht, und so erwirtschaften die 55 Mitarbeiter aktuell einen Umsatz von rund zwölf Millionen EUR, der im laufenden Jahr sogar auf 13 Millionen EUR steigen soll.

Verbindliche Zusagen

Konzernunabhängige, mittelständische und inhabergeführte Strukturen machen für Thomas Heuser ebenso den Erfolg aus wie saubere Vertriebspolitik und individuelle Lösungen für verschiedenste Anforderungen.

"Wir sagen nur Dinge zu, die wir auch halten können", weiß der Geschäftsführer. Gute Mitarbeiter, der gute Ruf in der Region sowie eigene Auszubildende sind für Thomas Heuser weitere Erfolgsgaranten.

Mitglied im BFV

OEM-Kunden und Systemanbieter machen etwa 70% des Umsatzes aus, den 30%igen Anteil des Fachgroßhandels hält Thomas Heuser für ausbaufähig. Serviceleistungen wie Schulungen und Projektbegleitungen für den Fachgroßhandel sieht Thomas Heuser ebenso als Marketingmaßnahmen an wie direkte Kontakte.

Außerdem engagiert er sich im Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen (BFV), der sich ebenfalls dem Systemgedanken verschrieben hat. Rund 20% des Umsatzes werden außerhalb Deutschlands erzielt, vor allem in den Nachbarländern Niederlande, Österreich und Schweiz.

"Wir sind mit innovativen Produkten unterwegs", nennt Thomas Heuser Perspektiven für die Zukunft. Dazu zählt unter anderem eine zum Patent angemeldete Hybridplatte mit wassergeführtem Rohr und parallelem Wärmeleiter. Diese Lösung ermöglicht die wahlweise Beheizung mit Strom oder Wasser, etwa Photovoltaik und Photothermie.

TOP