Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Ein Rucksack an der virtuellen Leine

Interview mit Wolfgang Langeder von Skarabeos

Wirtschaftsforum: Herr Langeder, Sie haben zusammen mit Christian Dils und Manuel Seckel von „Stretchable Circuits“ die Marke Skarabeos gegründet, die alarmgesicherte Rucksäcke und Taschen herstellt. Was haben Ihre Rucksäcke denn mit dem Skarabäus gemein?

Wolfgang Langeder: Im alten Ägypten hatte der Skarabäus Käfer eine sehr wichtige Schutzfunktion. Er war ein Garant für Sicherheit im täglichen Leben und auch beim Übergang ins Jenseits. Daher haben ihn die Menschen auch in Form von Amuletten und Schmuck getragen. Uns hat diese positive Schutzsymbolik inspiriert, ein Produkt zu entwickeln, das Menschen und all ihren Dingen, die sie bei sich tragen, Schutz bietet – in einer modernen Form. Der Skarabäus spiegelt sich auch im Design wieder, Form und Linien unserer Taschen erinnern an ihn. Das zentrale Element unserer Sicherung, die Skarabeos Box (die im Inneren der Tasche angebracht ist) ist sozusagen ein stilisiertes Skarabäus Amulett. Man könnte sagen, der Skarabäus ist damit in der Gegenwart angekommen, in Form einer innovativen und modernen Schutzfunktion.

Wirtschaftsforum: Bei Ihren Produkten geht es vor allem um Sicherheit. Wie genau haben Sie das Thema Sicherheit denn umgesetzt?

Wolfgang Langeder: Wir haben herausgefunden, dass 1,5 Milliarden Menschen weltweit mobile Geräte in ihrer Tasche verstauen, und die Zahl der Menschen, die persönliche Gegenstände dort tragen ist noch weitaus höher. Natürlich möchte niemand diese Dinge verlieren. Wir haben als Lösung dafür ein innovatives IoT Sicherungssystem inklusiver einer App entwickelt, das man in unsere Taschen integrieren kann. Es überwacht die Taschenöffnung und alarmiert die Nutzer bei zu großer Distanz. Damit lässt sich zum einen Taschendiebstahl verhindern und dass ein Dieb die Tasche unbemerkt öffnen und Dinge daraus entwenden kann. Zum anderen macht die Distanzwarnung mich und meine Umgebung aufmerksam, womit man vermeiden kann, dass die ganze Tasche gestohlen wird oder ich sie vergesse.

„Skarabeos bietet eine praktische Anwendung von Sicherheit, die man gut im Alltag oder auf Reisen nutzen kann.“ Wolfgang Langeder

Das Besondere daran ist, dass ich sofort Alarm bekomme, wenn es ein Problem gibt. Damit kann ich unmittelbar reagieren, was die effektivste Methode ist, Diebe abzuschrecken und den Verlust von Dingen zu vermeiden. Skarabeos bietet damit eine praktische Anwendung von Sicherheit, die man gut im Alltag oder auf Reisen nutzen kann.

Wirtschaftsforum: Folgende Situation: Ich gehe am Bahnsteig zum Abfalleimer und lasse meinen Rucksack zurück, der schlägt dank e-leash Alarm. Löse ich damit nicht eine Panik aus?

Wolfgang Langeder: Nein, daran haben wir gedacht. Sie bekommen den Alarm über Ihr Smartphone oder Ihre Watch. Die Alarmtöne sind so intensiv, dass Sie und Ihre Umgebung aufmerksam werden, aber nicht so laut, dass sie damit Panik auslösen. Zudem können Sie den Ton auch deaktivieren, dann bekommen Sie die Warnungen über eine Vibration des Phones/der Watch und über eine Notification. Das alles können Sie in unserer App einstellen. So kann man sehr einfach die Intensität des Signals an die jeweilige Situation anpassen.

„Crowdfunding ist ein Vermarktungsinstrument, über das man diesen Markteintritt auch alternativ zu einem Kredit finanzieren kann.“ Wolfgang Langeder

Wirtschaftsforum: Sie starten im März/April 2018 eine Crowdfunding-Kampagne zur Finanzierung Ihres Projekts. Ist Ihre Idee zu modern, um einen klassische Kredit zu bekommen?

Wolfgang Langeder: Wir befinden uns als Start-up gerade in der Übergangsphase von der Entwicklung hin zu ersten Schritten der Vermarktung. Solange es aber noch keine belegbaren Verkaufszahlen gibt, sind Banken sehr vorsichtig mit der Vergabe eines Kredits. Crowdfunding ist ein Vermarktungsinstrument, über das man diesen Markteintritt auch alternativ zu einem Kredit finanzieren kann. Und die Unterstützer geben nicht nur Geld, sie werden ja auch Kunden von Skarabeos. Vor allem deshalb haben wir uns dafür entscheiden, Anfang April 2018 eine Kampagne zu starten.

Wirtschaftsforum: Die Möglichkeiten im Bereich „Smart Wearables“ sind sicherlich unbegrenzt. Welche Produkte haben Sie denn als nächstes geplant und wo sind Ihre Produkte erhältlich? 

Wolfgang Langeder: Das Feld ist unendlich groß, was sehr inspirierend ist. Wenn man sich aber mit der Entwicklung von Smart Wearables beschäftigt, bemerkt man schnell, dass man sehr fokussiert sein muss, um überhaupt ein solches Produkt auf den Weg zu bringen. Wir konzentrieren uns also in nächster Zeit nur auf Taschen und unser Schutzsystem. Da möchten wir gern eine Kollektion unterschiedlicher Formen von Taschen aufbauen, und vor allem auch an der App und der Software weiterarbeiten. Die Idee geht in die Richtung eines Service, der mir sagt, wo es sicher ist, was ja eine schöne Ergänzung zu einer geschützten Tasche wäre. Vielleicht machen wir irgendwann mal eine Tasche, die denkt – Artificial Intelligence wird ja immer mehr ein Thema – aber vielleicht ist das für NutzerInnen momentan auch noch zu bedrohlich. Schließlich wollen wir ja nicht bedrohen, sondern Schutz bieten.

„Wenn man sich mit der Entwicklung von Smart Wearables beschäftigt, bemerkt man schnell, dass man sehr fokussiert sein muss, um überhaupt ein solches Produkt auf den Weg zu bringen.“ Wolfgang Langeder

Erhältlich werden wir nach der Crowdfunding Kampagne in unserem Onlinestore sein. Wir werden auch mit Firmen zusammenarbeiten, die ihre Mitarbeiter mit alarmgesicherten Taschen ausstatten möchten, und es gibt auch erstes Interesse und Gespräche mit Retailpartnern und Shops.

Bewerten Sie diesen Artikel
TOP