Was ist Data Science - Das erwartet Sie

An dieser Stelle setzen wir an und starten mit unserer 8-teiligen, monatlichen „Was ist denn Data Science?“-Serie. Wir möchten den Lesern einen Zugang zu den doch sehr komplexen und verworrenen Themen ebnen, und zwar besonders solchen Lesern, die im jeweiligen Themenbereich noch unerfahren, aber nichtsdestotrotz demgegenüber neugierig und aufgeschlossen sind. Dabei konzentrieren wir uns auf die betriebswirtschaftlichen Aspekte der Datenwissenschaft und geben einen umfassenden Überblick über die Disziplin. Sie lernen so wichtige Begriffe kennen und erfahren, wie sich Data Science im Unternehmen anwenden lässt.

Mit unseren Beiträgen wollen wir im Themenkomplex „Data Science“

  • für Klarheit sorgen,
  • mit Vorurteilen aufräumen,
  • Impulse setzen,
  • Möglichkeiten ebnen,
  • Grenzen aufzeigen,
  • Sorgen nehmen und
  • Sie als Unternehmen besser machen.
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Das könnte Sie auch interessieren

Predictive Analytics: Heute wissen, was morgen passiert

Predictive Analytics: Heute wissen, was morgen passiert

Stellen Sie sich vor, Ihre Produktionsmitarbeiter wüssten, wann und warum eine Maschine ausfällt, und zwar bevor das Ereignis tatsächlich eintritt. In der Vergangenheit wurden derartige Vorhersagen ausschließlich von Experten getroffen,…

Big Data? Der Zug ist für Deutschland abgefahren

Interview mit Andreas Weigend, Social Data Experte und Autor

Big Data? Der Zug ist für Deutschland abgefahren

Daten sind der wichtigste Rohstoff unserer Gesellschaft – dessen ist sich Social Data Experte Andreas Weigend sicher. Der ehemalige Chef-Wissenschaftler von Amazon bündelt seine Erfahrungen in seinem Buch „Data for…

Text Mining konkret: Service, Marketing, Produktentwicklung - Alles gehorcht aufs Wort!

Text Mining konkret: Service, Marketing, Produktentwicklung - Alles gehorcht aufs Wort!

Textdaten sind Fluch und Segen zugleich. Fluch, weil die Analyse von Text, bedingt durch die Struktur der Daten, nicht ganz trivial ist. Das Gute ist, dass „nicht ganz trivial“ nicht…

TOP