NEUTECTA verkauft größtes Nahversorgungscenter zwischen Leipzig und Zwickau

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Das Kerngeschäftsgebiet bezieht sich dabei auf die Neuen Bundesländer sowie Berlin.

Es konnten in den letzten zwei Jahrzenten bereits über 11.000 Wohneinheiten mit einer Gesamtfläche von 600.000m² gekauft, saniert und weiter verkauft werden.

Auch auf dem Berliner Immobilienmarkt konnten zahlreiche Grundstücke entwickelt werden, sodass zusätzlicher Wohnraum von über 2.000 Wohnungen entstand.

Seit über zehn Jahren gehören auch Gewerbeimmobilien zum Hauptsegment der NEUTECTA AG.

Bereits in diesem Jahr konnte ein weiterer großer Erfolg in einem der Hauptsegmente mit dem Verkauf des Bahnhof-Centers Altenburg erzielt werden.

Der 1993/1994 erbaute Gewerbekomplex Bahnhof Center Altenburg beinhaltete in den 90ern drei verschiedene Nutzungsarten mit jeweils einem Mieter. Die Einzelhandelsfläche wurde von einem großen EUROSPAR genutzt. Zudem etablierte sich ein Hotel und das Finanzamt. Durch den Wegzug von EUROSPAR wurde 2006-2008 eine erste grundlegende Revitalisierung notwendig. Die durch EUROSPAR genutzte Handelsfläche wurde zu einem Nahversorgungscenter inklusive Mall umgebaut. Durch diese Revitalisierung entstand das jetzt charakteristische Bild der Handelsebene.

Im Jahr 2018 stand Bahnhof Center Altenburg erneut an einem Scheideweg. Viele Mietverträge liefen aus, viele Konzessionäre waren unzufrieden, die Mietflächen entsprachen nicht mehr den aktuellen Anforderungen und es hatte sich ein erheblicher Leerstand angehäuft. Der Leerstand drohte Überhand zu nehmen, sofern sich keiner diesem Projekt widmete. Diesen Missstand, aber auch das daraus resultierende Potential, erkannte der namhafte Immobilienprojektentwickler, NEUTECTA AG. Im August 2018 übernahm die NEUTECTA AG den Gewerbekomplex mit ca. 19.000m² Mietfläche mit der Zielsetzung diesen zu einem modernen zeitgemäßen Nahversorgungskomplex und zu einem Aushängeschild in und für Altenburg umzubauen.

Die Projektierungszeit nahm knapp drei Jahre in Anspruch um jegliche Missstände zu beheben und das Center in einem Neuen Glanz erstrahlen zu lassen. In dieser Zeit wurde die Popularität mehr als verdreifacht, die Verträge langfristig gestaltet und somit die Mieten um 300.000 €/p.a. gesteigert. Außerdem wurden die Frequenzzahlen auf 30.000 Besucher/Woche erhöht und ein Wohlbefinden im Center hergestellt, was zum Verweilen einlädt.

Als erster Punkt auf der Agenda 2018 stand der Erhalt von über 150 Arbeitsplätzen in Altenburg. Der Mietvertrag mit dem Finanzamt drohte auszulaufen. Die langfristige Verlängerung mit der Finanzbehörde war der Startpunkt für weitreichende und grundlegende Veränderungen in dem Objekt.

Die stetigen positiven Rückmeldungen durch Kunden und Mitarbeiter der angesiedelten Handelspartner bestärkte den Projektentwickler nicht nachzulassen. Zu den dringendsten Aufgaben in der Mall gehörte der zeitgemäße Umbau der Flächen der Vertragspartner, die Ansiedlung neuer starker Marken, sowie die Verweildauer und die Attraktivität im Center langfristig zu erhöhen.

Die ersten sichtbaren Veränderungen nahmen die Kunden bereits im Jahr 2019 mit der Modernisierung des Lebensmitteldiscounters wahr. Im Jahr 2020 erreichten die positiven Veränderungen einen erneuten Höhepunkt - die Wiedereröffnung des Drogeriefachmarktes Rossmann. Durch eine massive Vergrößerung seiner Verkaufsfläche und der damit einhergehenden Sortimentserweiterung erstrahlte die bereits in die Jahre gekommene Rossmann- Filiale im neuen Glanz mit modernem Erscheinungsbild. Komplettiert wurden die großen Baumaßnahmen dann mit der Neuansiedlung des Handelsriesen TEDI Mitte 2021. Die gesamten Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen erfolgten bei vollen Centerbetrieb und somit mit dem geringstmöglichen Einschnitt für die Kunden. Um auch die Verweildauer und die Kundenzufriedenheit darüber hinaus zu steigern investierte die NEUTECTA AG in neue moderne und bequeme Sitzmöglichkeiten und implementierte vielfältige regelmäßige Kundenaktionen – als Ansprache für alle Käuferschichten. Auch eine neu installierte Videowand, die mit Anzeigen über die neuesten Informationen des Centers informiert, sorgte für breiten Zuspruch der Besucher.

Durch die erheblichen Investitionen in Höhe von mehreren Millionen konnte der Gewerbekomplex langfristig zukunftsfähig gemacht werden. Die ca. 20 prozentige Steigerung der Kundenfrequenz auf insgesamt 30.000 Besucher/Woche zeigt deutlich auf, dass die Bemühungen des Projektentwicklers auch von seitens der Kunden honoriert wurden.

Durch die erfolgreiche Ansiedlung der Augenklinik SMILE EYES ist es der NEUTECTA AG gelungen einen weiteren Premiumpartner mit überregionaler Strahlkraft zu gewinnen. Und damit nicht genug, SMILE EYES hat bereits konkrete Pläne für die Erweiterung am Standort in Form der Errichtung eines hochmodernen Operationssaales. Nach vollständiger Modernisierung und der damit einhergehenden Vollvermietung mit einer Gesamtjahresnettokaltmiete von über 1.750.000 € übergibt die NEUTECTA AG das Objekt Bahnhofcenter Altenburg an die Firma WIP-Dresden GmbH.

Die Firma WIP-Dresden GmbH wurde 2005 gegründet und hat bereits über 240.000m² Wohn- und Gewerbefläche gekauft, entwickelt und verkauft und hat sich über die Jahre einen nationalen und internationalen Bestand aufgebaut.

Nun kann auch das Bahnhof-Center in Altenburg freudig zu ihrem breiten Immobilienportfolio hinzugefügt werden.

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP