Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Hochleistungsprodukte

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Sie heißen Makrolon, Apec, Bayblend, Makroblend, Desmopan oder Texin, Durethan, Pocan, oder Elix ABS und sind als Hochleistungskunststoffe dank besonderer Eigenschaften wie Temperatur-, Chemikalien- und Stoßbeständigkeit unschlagbar. Insbesondere in Automobilbau, Medizintechnik, Elektrotechnik oder chemischer Verfahrenstechnik überzeugen die vielfältig einsetzbaren Kunststoffe. Mito Polimeri begleitet die Entwicklung dieser Hightech-Kunststoffe seit mehr als 40 Jahren.

Faszinierende Stoffe

„Die Welt des Kunststoffs ist faszinierend, es ist ein lebendiges Segment, immer in Bewegung und sehr innovativ“, sagt Manfred Rauhe, der 40 Jahre lang für den Bayer-Konzern tätig war und seit zehn Jahren als strategischer Berater Mito Polimeri und dessen Kunststoffe auf ihrem Weg begleitet.

„Mito ist Teil der Mida Holding, die sich früh auf den Marktwandel eingestellt hat und sich immer wieder neu erfindet.“ Mito Polimeri wurde 2010 infolge des Zusammenschlusses der beiden Firmen Mercatali und Mida, offizielle Vertriebsfirmen der Bayer-Produkte im Kunststoffbereich und zuständig für Mittel- und Norditalien, gegründet.

„Wir sind das Bindeglied zwischen Markt und Lieferanten und bieten durch unsere Breite an Produkten und Services echten Mehrwert.“ Manfred RauheExterner strategischer Berater

Durch die Fusion sei aus einem regionalen Vertrieb die in Italien wichtigste Vertriebsfirma für technische Kunststoffe entstanden, wie Manfred Rauhe betont. Das Produktprogramm werde nach wie vor von Kunststoffen aus dem ehemaligen Bayer-Sortiment bestimmt, das in der Zwischenzeit in Covestro, Lanxess und Elix Polymers aufgegangen ist. Mito Polimeri sowie die Tochtergesellschaften Eurotec, Facost und T&P sind Teil der Mida Holding.

Vision mit Mehrwert

„Mito bildet das Kerngeschäft der 80 Mitarbeiter starken Holding und ist ein Bindeglied zwischen Markt und Lieferanten, mit denen wir sehr eng zusammenarbeiten“, erklärt Manfred Rauhe. „Unser Ziel ist es, die Strategie der Lieferanten weiterzuführen, um in einer einheitlichen Sprache mit Kunden zu sprechen. Wir wollen sie mit überdurchschnittlichen Produkten und Services unterstützen sowie stärken und bieten eine breite Produktpalette, technische Unterstützung bei der Entwicklung des Fertigteils, Just-in-Time-Lieferungen (von 25 kg bis 5 t) und Flexibilität, ohne dabei Transparenz, Ehrlichkeit und Bescheidenheit zu vergessen.“

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP