Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Turbo-Putzen hat keine Qualität!

Interview mit Hans-Jürgen Koch, Geschäftsführer der Koch Gebäudereinigungs GmbH

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Die Strategie geht auf. In ihrem Einzugsgebiet am Niederrhein zählt die Koch Gebäudereinigung zu den Top 10 Namen der Branche. „Letztendlich geht das Lohndumping, mit dem die extrem niedrigen Dienstleistungspreise realisiert werden, im wahrsten Sinne des Wortes auf die Knochen der Mitarbeiter“, erklärt Geschäftsführer Hans-Jürgen Koch, der die zweite Familiengeneration repräsentiert.

Leistung statt Tempo 

„Bei diesen Preismodellen werden Fixpreise für bestimmte Leistungen kalkuliert, ohne die zu reinigenden Objekte und deren Besonderheiten zu kennen. Benötigt der Mitarbeiter länger als kalkuliert, wird er für die Zeitdifferenz nicht bezahlt. Also hat er die Wahl: Entweder, er beeilt sich, unter Umständen auf Kosten der Qualität, oder er nimmt es in Kauf, kostenlos zu arbeiten. Beides ist aus unserer Sicht nicht tragbar, um nicht zu sagen, unmenschlich.“

Die Koch Gebäudereinigung ist ein echter Experte im Markt. Im vergangenen Jahr feierte das Unternehmen sein fünfzigjähriges Jubiläum. Von Theo Koch Senior gegründet, konzentrierte sich das Unternehmen zunächst auf die Glasreinigung. Damals gab es das Segment der Gebäudereinigung noch nicht.

Unter der Leitung von Hans-Jürgen Koch Junior diversifizierte die Koch Gebäudereinigung ihr Serviceportfolio und integrierte Büro- und Fassaden-, später auch Dachreinigung in das Angebot.

Der Wandel der Branche ab 2012 stellt das Familienunternehmen vor eine große Herausforderung. „In diesen beiden Jahren veränderte sich die Branche grundlegend“, so der Geschäftsführer. „Die Unternehmen wurden größer und internationaler und das Preisdumping begann. Als Konsequenz geriet unsere Branche in Verruf – sowohl bei Kunden, als auch bei potenziellen Mitarbeitern. Wir haben damals entschieden, dass wir ein mittelständisches Unternehmen bleiben und uns weiterhin an die Tarifverträge halten. Diese Entscheidung hat uns die Jahre 2014 bis 2016 besonders schwer gemacht. Jetzt stellen wir wieder positive Tendenzen fest. Die Kunden haben ihre (schlechten) Erfahrungen mit diesen Turbo-Putz-Angeboten gemacht und besinnen sich wieder auf Qualität.“

Dokumentierte Qualität

Die Qualität der Leistung ist bei Koch dokumentiert, unter anderem in der ISO 9001-2015 Zertifizierung. Darüber hinaus legt das Familienunternehmen großen Wert auf Nachhaltigkeit. Umweltfreundliche Reinigungsmittel und Sicherheit für die Arbeitskräfte stehen weit oben auf der Agenda des Unternehmens. Dies belegt auch die ISO 14001-Umweltzertifizierung.

Darüber hinaus übernehmen die Gebäudereinigungs-Experten Fassadenreinigungen von Putz- bis Metallfassade, Spezialreinigungen wie zum Beispiel Grundreinigung und Versiegelung von Bodenbelägen aller Art sowie Dachreinigungen und -beschichtungen.

In den vergangenen Jahren immer stärker nachgefragt werden baubegleitende Reinigung und Bauschlussreinigung. Auch im Bereich der Full-Service Angebote verzeichnet man eine kontinuierlich steigende Nachfrage. „Hier sehen wir für die kommenden Jahre vielversprechende Perspektiven“, so Hans-Jürgen Koch. „Unsere Full-Service Leistungen reichen bis hin zur Gartenpflege und Hausmeisterdiensten.“

Auch in Zukunft wird die Koch Gebäudereinigung ihrer Qualitätsstrategie treu bleiben. „Um die Bedarfe des Kunden eruieren zu können, besuchen unsere Objektleiter regelmäßig ihre Kunden und sprechen mit ihnen. Wir geben ihnen dafür die Zeit. Uns ist es wichtig, ein gesundes Unternehmen zu sein, in allen Aspekten unseres Handelns.“

TOP