Excellent in jedem Detail

Interview mit Francesco Gentili, Präsident der Gentili Mosconi Spa

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

„Unsere Kunden vertrauen uns. Wir geben ihnen nichts vor, sondern nehmen jeden Kunden mit seiner Idee wahr. Wenn unsere Kunden zu uns kommen, dann fühlen sie sich direkt wie zu Hause. Das liegt daran, dass wir ihre Ideen aufgreifen und die Produkte dann gemeinsam mit ihnen entwickeln“, erklärt Francesco Gentili, Präsident der Gentili Mosconi Spa – und Gründer des Unternehmens.

„Ich habe Gentili Mosconi gemeinsam mit meiner Frau 1988 gegründet. Angefangen haben wir damals mit Schals und Foulards. Auch heute noch macht dieses Segment rund die Hälfte unserer Produkte aus. Mittlerweile hat sich aber unser Angebot stark erweitert und wir bieten beispielsweise auch Produkte für den Bereich Wohnen an.“

Das Besondere ist dabei nicht nur die Vielfalt der möglichen Produkte; auch die Kreativität des Mosconi-Teams kennt keine Grenzen: „Wir haben hauseigene Designer, die die Ideen der Kunden realisieren können. Besonders stolz macht mich unser Familienarchiv. Dort lagern über 60.000 Zeichnungen und Bücher, die teilweise über 150 Jahre alt sind. Dieses Archiv ist eine wahre Leidenschaft von mir“, macht der Präsident deutlich.

Leidenschaft ist das Stichwort: Mit einem leidenschaftlichen Anspruch für Qualität setzt das Mosconi-Team jeden Kundenauftrag um. „Erst die Zeichnung, dann die passenden Textilien und Farben: Wir begleiten unsere Kunden beim gesamten Ideen- und Produktionsprozess. Dabei decken wir beinahe alles ab, angefangen bei Jacken und Mänteln, sowohl für Damen als auch für Herren, über Schuhe, Hemden und Pullover bis hin zu Wohntextilien, wie Kissen und Bettlaken. Von sportlich-modischen bis klassischen Ansprüchen decken wir alles ab. Hierfür haben wir ein eigenes Styling-Büro, welches den Input des Kunden aufnimmt und ihn in konkrete Vorschläge und Entwürfe übersetzt.“

„Wenn der Kunde zu uns kommt, fühlt er sich wie zu Hause. Er kommt mit einer Idee, die wir gemeinsam mit ihm realisieren.“ Francesco GentiliPräsident
Francesco Gentili

Natürlich zählt am Ende außerdem, wie viel der Kunde für das Produkt zahlt. Aber das ist nicht das entscheidende Kriterium für die Klientel des italienischen Unternehmens.

Schönheit an erster Stelle

Francesco Gentili verdeutlicht: „Der Preis steht meist tatsächlich an letzter Stelle. In erster Linie muss das Produkt hochwertig und schön sein, den Vorstellungen des Kunden entsprechen. Danach kommt der Service, den wir grundsätzlich sehr wichtig nehmen. Der Kunde muss sich stets gut betreut fühlen. Außerdem können wir mit Schnelligkeit punkten. Wer bei uns bestellt, erhält das Produkt binnen sechs Wochen. Eine schnelle Lieferung ist in der Modebranche ein entscheidendes Kriterium. Natürlich muss der Preis für den Kunden nachvollziehbar und vernünftig sein. Doch er ist für unsere Kunden nicht der wichtigste Faktor für ihre Entscheidung.“

Für Gentili Mosconi ist dabei vor allem der persönliche Kontakt wichtig. „In Zeiten der Digitalisierung bestellen immer mehr Menschen online, informieren sich dort. Wir arbeiten aber am liebsten persönlich mit den Menschen und lernen sie kennen.“ Was dem Unternehmen außerdem wichtig ist, betrifft das Thema Nachhaltigkeit: „Hierfür haben wir ein eigenes Team. Wir setzen Projekte um, um den Verbrauch von Wasser in der Produktion zu verringern. Bereits 2012 hatten wir die erste Produktionshalle, in der die Prozesse komplett ökologisch ablaufen. Diese anspruchsvolle Haltung zieht sich durch unser gesamtes Tun.“

Auch für die Zukunft hat Francesco Gentili zielstrebige Pläne: „Wir wollen einen geschlossenen Wasserzyklus etablieren, der keine Verschwendung zulässt. Wir erneuern alle Materialien im Druck, um Energie zu sparen und unseren Umweltbeitrag zu leisten. Außerdem reduzieren wir schon jetzt immer stärker den Verbrauch von Plastik. Wir wollen sauber und nachhaltig sein!“

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP