Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Legendärer Ruf eilt voraus

Interview mit Raimar Fendler, Vertriebsleiter der FORKARDT DEUTSCHLAND GmbH

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

„Ein Spannmittel ist dann erforderlich, wenn etwas bearbeitet werden muss: zum Fixieren des Werkstücks während der Formgebung“, beschreibt der Vertriebsleiter Anwendungen der Produkte der FORKARDT DEUTSCHLAND GmbH. „Wir bieten für jede Applikation ein Futter an, zum Beispiel zum Bearbeiten von Felgen, Wellen und Zahnrädern.“

FORKARDT ist Vorreiter von Spannlösungen, die oft nachgeahmt und patentiert wurden. „Aktuell richten wir uns darauf aus, Produkte zu verbessern und neu zu entwickeln, um weitere Innovationen auf den Markt zu bringen“, beschreibt Raimar Fendler. „Wir wollen den Maschinenbau mit unseren Spannmittel- Präzisionslösungen bereichern.“

In Deutschland gegründet

1923 gründete Paul Forkardt das Unternehmen in Deutschland. 2004 wurde die Firma von der US-amerikanischen ITW Workholding übernommen, die seit 2011 ebenfalls unter dem Namen Forkardt firmiert, weil FORKARDT im deutschen Maschinenbau einen legendären Ruf hat.

„Das Know-how des Herstellers wird durch die amerikanische Unternehmensführung ergänzt“, hebt der Vertriebsleiter hervor. „Tradition und gute, bodenständige Produkte werden mit amerikanischem Profitdenken gewürzt. Da passen zwei Welten gut zusammen.“

Neben dem Stammsitz der Unternehmensgruppe in Traverse City existieren außer der deutschen Niederlassung in Reutlingen weitere Standorte in Frankreich, Indien und China. Außerdem ist in jedem europäischen Land ein Handelsvertreter für FORKARDT tätig.

Von den 400 Beschäftigten der FORKARDT-Gruppe arbeiten 60 in Deutschland. Zehn Millionen EUR trägt FORKARDT DEUTSCHLAND zum Gruppenumsatz von 80 Millionen EUR bei.

60% Export

60% des Umsatzes erwirtschaftet FORKARDT außerhalb Deutschlands. „Wir liefern in jedes europäische Land“, freut sich der Vertriebsleiter. „Besonders Rumänien, Tschechien und Frankreich sind zur Zeit stark und auch in den USA wird wieder mehr investiert.“

Im Vertrieb setzt FORKARDT DEUTSCHLAND auf erfahrene Außendienstmitarbeiter, die auch über große praktische Erfahrung verfügen und die Kunden deshalb sehr gut beraten können.

Raimar Fendler Vertriebsleiter
„Wir liefern in jedes europäische Land.“ Raimar FendlerVertriebsleiter

„Wir bilden auch selbst aus, hauptsächlich in der Produktion, um gute Servicetechniker und Vertriebsmitarbeiter zu bekommen“, so Raimar Fendler. Fast 100 Jahre Erfahrung am Markt sieht der Vertriebsleiter ebenso als eine der großen Stärken von FORKARDT an wie den guten Service und die schnelle Lieferung von Ersatzteilen. Auch die finanzielle Stärke des amerikanischen Mutterkonzerns ist für ihn ein Pluspunkt.

Echte Marke

„Forkardt ist in der Spannbearbeitung ein Markenname wie ‘Tempo’ bei den Papiertaschentüchern“, erklärt Raimar Fendler. „Das Handspannfutter findet sich auch in unserem Logo. Das Forkardt F+ ist das genaueste Handspannfutter, das es auf dem Markt gibt. Das QLC ist das modernste und innovativste Spannfutter. Mit diesem Futter wurde Forkardt bekannt, wir haben es erfunden. Die ganze Spannmittelindustrie ist auf Basis der Spanntechnik von Forkardt entstanden.“

Neben der Tradition setzt Raimar Fendler auf Angebote wie ein Hochverfügbarkeitslager, ein flexibles und extrem spezialisiertes Serviceteam und externe Anwenderschulungen über die Spannlösungen von FORKARDT sowie auf  zeitgemäßes Marketing, zum Beispiel durch die Nutzung sozialer Netzwerke.

TOP