Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

Sinnliches mit Wow-Effekt

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

COTTON CLUB ist eine der wichtigsten italienischen Marken und bis heute die Hauptmarke von Crescentini. Ins Leben gerufen wurde sie 1981 von drei im Unterwäschebereich erfahrenen Männern.

„Ihr Ziel war es, ein Produkt für das mittlere bis obere Marktsegment zu schaffen, eine Unterwäsche, die durch ihr Design, ihre Materialien und Liebe zum Detail hervorsticht“, erklärt Geschäftsführer und Eigentümer Roberto Crescentini, dessen Vater einer der Gründer war. „Auch im Ausland ist COTTON CLUB eine bekannte Größe“, erklärt Sara Crescentini, die für den Export verantwortlich ist.

60% des Umsatzes, der mehr als zwei Millionen EUR beträgt, entfallen auf das Exportgeschäft, vor allem nach Deutschland, Österreich, Frankreich, Japan, Russland und in die USA. Doch auch in Osteuropa, China, den arabischen Ländern und Australien ist die Marke vertreten.

100% made in Italy

Heimat des Unternehmens, das 20 firmeneigene und 40 externe Mitarbeiter beschäftigt, ist die kleine Stadt Fabriano nahe der Hafenstadt Ancona. Das Bewusstsein für den Standort ist Teil der Firmenphilosophie, macht Roberto Crescentini deutlich: „All unsere langjährigen Zulieferer und Partner in den Bereichen Rohstoffe und Verarbeitung kommen aus der Region. Alle Merkmale, die ‘Made in Italy’ in der Welt begehrt machen, werden in unseren Produkten perfekt realisiert. Viele andere Anbieter produzieren in Asien und verpassen ihren Produkten dieses Label, nur weil sie die Konfektion anschließend in Italien zusammenstellen. Bei uns erfolgen dagegen alle Verarbeitungsschritte in der Region.“

COTTON CLUB – Die Qualitätsmarke

Unterwäsche soll dem Auge, aber auch der Haut schmeicheln. Deshalb verwendet Crescentini nur beste Materialien. Die Produkte von COTTON CLUB bestehen überwiegend aus Mikrofasern und Baumwolle, die Kollektion Rubino aus Baumwolle und Seide.

„Alle Merkmale, die ‘Made in Italy’ in der Welt begehrt machen, werden in unseren Produkten perfekt realisiert.“ Roberto CrescentiniGeschäftsführer und Eigentümer

„Die Verarbeitung der Seide und der anderen edlen Stoffe ist sehr komplex und bedarf viel Know-hows und einer langen Tradition“, betont Sara Crescentini. In den fast 40 Jahren seines Bestehens habe das Unternehmen ebenso wie seine  Partner ein hohes Niveau an Qualität und Exklusivität in der Verarbeitung und Handwerkskunst erreicht.

„Darauf wird besonders in Deutschland, Frankreich und der Schweiz viel Wert gelegt, sodass unsere Produkte dort sehr begehrt sind“, erklärt Sara Crescentini. Neben der historischen Marke COTTON CLUB, unter deren Namen Crescentini sowohl Intimwäsche als auch Bademode kreiert und produziert, wurde 2006 mit RCrescentini (RC) eine weitere Marke geschaffen.

„Sie steht für exklusive und sinnliche, sexy Lingerie aus edelsten Materialien und mit raffiniertem Design. Mit ihnen bedienen wir die nobelsten Boutiquen“, erläutert Roberto Crescentini. Auch RC bietet eine Linie für Damen-Strandmode mit eleganten Bikinis, Kaftans und Pareos. Mit RC Man wendet sich Crescentini nun erstmals auch an den Mann, mit Bademode sowie Mode und Accessoires für die Freizeit.

Neben höchster Qualität zeichnen innovative Designs und coole Drucke und Farben diese Kollektion aus. Vermarktung in aller Welt „Fachmessen wie die SIL lingerie in Paris, die beachwear Messe von Pitti in Florenz, die Curve in New York oder die Arab Fashion Week in Dubai sind für uns enorm wichtig“, betont Sara Crescentini.

Sehr effektiv sei aus Marketingsicht auch die langjährige Zusammenarbeit mit Verkaufsagenten und Vertretern in Russland, den USA und Japan. „Außerdem tragen Models zu Werbezwecken in italienischen Werbeclips und TV-Shows unsere Lingerie- und Beachwear-Kollektionen“, fügt sie hinzu. Roberto Crescentini liegen nicht nur seine Produkte am Herzen: „Für mich ist es eine große Motivation, die Erfolge und den Pioniergeist meines Vaters weiterzuführen, das Unternehmen zu konsolidieren und auf die nächste Ebene zu führen.“

Dass auf diesem Weg weitere Herausforderungen auf ihn zukommen werden, ist ihm bewusst. Ihnen sieht er jedoch mit Freude entgegen und beschreibt seine Ziele für die Zukunft: „Wir setzen alles daran, die Exklusivität zu erhalten, neue, edle Materialien zu verwenden und aufregende Kombinationen zu kreieren. Denn am Ende zählt vor allem eines: unsere Kunden glücklich zu machen.“

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP