Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Auf und mit Schweizer Qualität bauen

Interview mit Christoph Theler, Geschäftsführer der CHR Swiss Distribution

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Wer in der Schweiz baut oder renoviert, kommt nur schwer an CRH Swiss Distribution vorbei. Nicht nur, weil das Unternehmen mit 112 Standorten und lokal stark verankerten Marken wie Richner, Gétaz-Miauton, Baubedarf oder Regusci Reco in der Schweiz präsent ist, sondern auch, weil es in Sachen Qualität, Zuverlässigkeit und Kompetenz rund um den Bau seinesgleichen sucht. CRH Swiss Distribution handelt mit Baumaterialien und „lebt für den Bau“, wie es dort heißt.

Breit aufgestellt, nah am Kunden

„CRH Swiss Distribution geht auf eine Fusion verschiedener Traditionsbetriebe zurück“, erklärt Geschäftsführer Christoph Theler. „Familienunternehmen, die es schon lange gibt. Richner existiert seit 1799, die Firma Gétaz seit 1856. Zwischen 2000 und 2008 wurden sie von der Muttergesellschaft CRH akquiriert und unter der Sparte Swiss Distribution zusammengefasst.“

Die CRH Dachgesellschaft hat ihren Sitz in Dublin und konzentriert sich auf die drei Sparten American materials, European materials und building products. Die Muttergesellschaft vereinigt verschiedene Firmen unter ihrem Dach, unter anderem Europe Distribution, eine Handelsgesellschaft mit Hauptsitz in Amsterdam und einem Umsatz von 3,7 Milliarden EUR.

Es gibt Ländergesellschaften in der Schweiz, Frankreich, Deutschland, Österreich, Belgien und den Niederlanden. Die Schweizer Tochtergesellschaft zählt 1.800 Mitarbeiter an 112 Standorten und differenziert zwischen den zwei Bereichen Rohbau und Innenausbau; letzter umfasst den Sanitärbereich, Boden- und Wandbeläge, Küchen sowie Haustechnik.

Zu den Kunden gehören vor allem professionelle Handwerker wie Installateure, Gipser und Maler, Architekten, Generalunternehmer und Bauherren; private Hobbyhandwerker machen lediglich 5 bis 10% aus. In der Schweiz tritt CRH je nach Region unter verschiedenen Marken in Erscheinung. In der Deutschschweiz unter den Markennamen Baubedarf, Richner und Miauton, in der Westschweiz als Gétaz-Miauton, im Tessin als Regusci Reco.

Geschäftsführer, Christoph Theler
Wir wollen uns Schritt für Schritt vom Händler zum Serviceprovider weiterentwickeln. Christoph ThelerGeschäftsführer

„Wir sind ein Großhändler und haben damit unterschiedliche Aufgaben“, sagt Christoph Theler. „Zum einen bieten wir ein vollständiges Sortiment für Bauprojekte aus einer Hand. Zum anderen übernehmen wir die Lagerung der Produkte, deren Verteilung sowie die Vorfinanzierung der bezogenen Ware.“

Mit und für den Kunden

CRH Swiss Distribution bietet in seinen Shops und Ausstellungen alles, was Handwerker für ein Bauprojekt benötigen – das Angebot ist riesig und reicht von Bädern, Küchen, Parkett, Vinyl, Türen und Haushaltsgeräten hin zu Baumaterial, Holz, Stahl, Bautechnik, Gas- und Wasserversorgung, Eisenwaren, Arbeitskleidung und Maschinen. Zur Auswahl stehen ausgewählte Qualitätsprodukte bekannter Hersteller sowie die Eigenmarken ProOne und ProCasa.

„ProOne ist eine Eigenmarke für Baumaterial wie Mörtel, Dichtungsstoffe und Zubehör“, erklärt Christoph Theler. „Mit ProCasa haben wir eine Eigenmarke für den Sanitärbereich geschaffen, die Keramik, aber auch Waschbecken und Armaturen umfasst und bei Großprojekten im Mietbereich sehr gefragt ist. Beide Marken werden für ihr attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis geschätzt.“

CRH Swiss Distribution steht jedoch für weit mehr als ein breites Produktangebot mit attraktiven Marken für unterschiedlichste Bereiche. „Wir sind natürlich in erster Linie Händler mit einem vollständigen Sortiment, das immer verfügbar ist“, so Christoph Theler. „Die meisten Handwerker haben heute kein eigenes Lager mehr und bestellen just-in-time. Deshalb müssen wir auch in Sachen Logistik überzeugen. Wir verstehen uns als Mitunternehmer unserer Kunden. Gemeinsam versuchen wir, maßgeschneiderte Wohnträume zu realisieren. So konnten wir viele loyale Kundenbeziehungen aufbauen. Der menschliche Aspekt darf auch in unserem Geschäft nicht zu kurz kommen. Wenn Kunden mit unseren Leistungen zufrieden sind, kommen sie wieder und empfehlen uns weiter.“

Der Service macht‘s

Auf loyale Kunden wird CRH Swiss Distribution auch künftig bauen können; mit großer Leidenschaft arbeitet das Unternehmen an der permanenten Verbesserung seiner Leistungen zum Nutzen der Kunden – auch wenn die Baubranche in der Schweiz nach wie vor gut dasteht und man auch weiterhin von einer konstanten Nachfrage ausgehen kann. Aktuelle Trends wie umweltgerechtes Bauen oder Convenience werden konsequent aufgegriffen, um am Puls der Zeit zu agieren. Auch die Digitalisierung ist ein Thema, das künftig stärker im Fokus stehen soll. Das Unternehmen zeigt sich neuen Herausforderungen gegenüber offen und flexibel.

„Wir werden auch in Zukunft unsere Standortpolitik an die Rahmenbedingungen des Marktes anpassen“, so Christoph Theler. „Holz wird künftig von größerer Bedeutung sein, sowohl im Innenausbau als auch im Hochbau. Denn Bauen mit Holz liegt im Trend. Hinzu kommt die Tendenz, mehr und mehr Services zu bieten. Wir denken zum Beispiel an das Thema Vorfertigung. Für Dachdecker müssen Balken vorgesägt werden oder andere Zusatzleistungen erbracht werden. Auch in anderen Bereichen wie Sanitär, Boden und Wand werden wir laufend neue Produkte inte-grieren, aktuelle Trends aufgreifen und Kunden spannende Angebote machen. So werden wir uns Schritt für Schritt vom Händler zum Serviceprovider weiterentwickeln.“

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP