Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Licht für den Menschen

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

„Wir machen Licht für Menschen und wollen dem Kunden stets die bestmögliche Lösung bieten. Dabei sind wir designorientiert“, sagt Frank Busch, Vertriebsleiter der Artemide GmbH.

Die Firmenphilosophie ist simpel: Die Produktentwicklung ist konsequent auf das Design im Einklang mit modernster Technologie ausgerichtet und lebt von der Innovationskraft, die auch der Firmengründer vorlebt.

„Es gibt dabei auch keine Einschränkungen“, sagt Frank Busch. „Jedes Jahr werden rund 30 neue Produkte geschaffen, darunter auch viele Designstudien, von denen nicht alle in Fertigung gehen.“

Die Unternehmensphilosophie ´The Human Light` stellt die Kompetenz von Artemide in den Dienst des Menschen und erfüllt sein Bedürfnis nach Flexibilität und Anpassungsfähigkeit, optimaler Lichtleistung und minimalem Ressourcenverbrauch.

Eigene Forschung

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal von Artemide ist die hohe Qualität, die nur dank ausgereifter technologischer Kompetenz und durch den Einsatz hochwertiger Materialien zu erreichen ist. Das Produktportfolio weist einen zunehmend immer größeren Anteil an LED-Leuchtmitteln auf.

In technischen Bereichen habe jedoch die Leuchtstoffröhre noch immer ihre Daseinsberechtigung. Neben den generellen Vorteilen der LED wie Energieeffizienz, Lebensdauer und Kompaktheit werde auch die Lichtqualität der LED immer besser, so Frank Busch. Artemide betreibt ein eigenes Produktionswerk mit Forschungseinrichtungen bei Mailand sowie eine eigene Glasfabrik bei Venedig.

Beide Werke verfügen über eine extrem große Fertigungstiefe. Weitere Produktionsstätten befinden sich in Ungarn, Frankreich und Kanada.

Kundenspezifische Leuchten

Das Produktportfolio gliedert sich in drei Bereiche: Design, Architectural und Outdoor. „Neben der breiten Palette an Standardprodukten bieten wir auch kundenspezifische Leuchten an, die gemeinsam mit Architekten oder Innendesignern kreiert werden und mehr als 15% vom Umsatz ausmachen“, erklärt Frank Busch.

„Wir wollen unsere Kompetenz
auch an unsere Partner weitergeben.“ Frank BuschVertriebsleiter

Der 83-jährige Gründer und Inhaber, Prof. Ing. Ernesto Gismondi, und seine Frau sind nach wie vor als Designer tätig; ansonsten kooperiert Artemide mit renommierten externen Architekten und Designern.

Seit der Firmengründung im Jahre 1960 entstanden so wahre Leuchten-Ikonen in zeitlosem Design: Alfa (1960), Eclisse (1967), die Tischleuchten Tizio (1972) und Tolomeo (1987).

Globales Vertriebsnetz

Ernesto Gismondi, ein technikbegeisterter Luft- und Raumfahrt-ingenieur, gründet im Jahr 1960 die italienische Artemide SpA in Mailand.

Die erste Leuchte ist das heute noch erhältliche Modell Alfa. Das Design und vor allem die verwendeten Materialien sind damals vollkommen neu: tiefgezogenes Glas verbunden mit einem Edelstahlstab und einem Marmorfuß.

Die deutsche Vertriebstochter Artemide GmbH wird 1986 in Düsseldorf gegründet, 1998 aber nach Fröndenberg/Ruhr verlegt, nachdem die Artemide-Gruppe dort das Unternehmen DZ Licht übernimmt.

In Frankfurt am Main unterhält das Unternehmen einen Showroom und in München ein Büro und ist mit einem weltweiten Vertriebsnetz einer der echten Global Player in seinem Segment.

Alleingesellschafter und Präsident der Gruppe ist Firmengründer Ernesto Gismondi; Frank Busch, seit mittlerweile elf Jahren bei Artemide, ist als Vertriebsleiter für Deutschland verantwortlich.

Einzel- und und Grosshandel

Artemide Deutschland beschäftigt 42 Mitarbeiter und macht einen Umsatz zwischen 20 und 30 Millionen EUR. Insbesondere in den vergangenen zehn Jahren ist die Entwicklung positiv.

Der Absatz erfolgt je zur Hälfte über den Facheinzel- und Fachgroßhandel, über den auch teils das Projektgeschäft mit Beleuchtung für Hotels, Bürogebäude, Shops und Autohäuser abgewickelt wird. Mit dem über den Einzelhandel vertriebenen Produktbereich ‘Design Home’ ist Artemide Marktführer in Deutschland, beim Projektgeschäft sind die Marktanteile eher gering, machen aber 50% vom Umsatz aus.

Trainee-Programm

Fürs Marketing nutzt Artemide Messeauftritte (light+building, Euroluce, Orgatec, Euroshop) und Werbung in Fachmedien. Planer, Architekten und Händler werden in lokalen Trainings in der Artemide-Philosophie geschult, denn „wir wollen unsere Kompetenz auch an unsere Partner weitergeben“, sagt Frank Busch.

Zur Ausbildung des Vertriebsnachwuchses hat Artemide als Maßnahme gegen den Fachkräftemangel gemeinsam mit den Firmen Carpet Concept und Dornbracht ein Trainee-Programm aus der Taufe gehoben.

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP