Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Allergiker auch bei Corona im Fokus

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Allergien gegen Hausstaubmilben, Neurodermitis und trockene Haut sind die Kernkompetenzen der ALLERGIKA Pharma GmbH. Das Unternehmen bietet ein breites Portfolio an Basistherapeutika, die durch ihre hervorragende Wirksamkeit und Verträglichkeit überzeugen. „Aufgrund von Corona fertigen wir nun auch Masken und Mundabdeckungen aus unserem besonderen Encasing-Material. Encasings gibt es in den Stoffarten basic, soft und sensitiv. Neben der Mund-Nase-Abdeckung zum täglichen Gebrauch in zwei Größen für Erwachsene und Kinder bieten wir eine weitere Variante für Risikopatienten sowie Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern.“

Antimikrobielles

„Die Masken können wahlweise direkt im Onlineshop bestellt oder über Apotheken bezogen werden“, erläutert Monika Bucek. „Zusätzlich haben wir ein antimikrobielles ALLERGIKA® Hygienefluid mit 70% Ethanol entwickelt. Dieses Hygienefluid eignet sich zum Reinigen der Hände und ist ideal für unterwegs, zuhause und in allen hygienerelevanten Bereichen.“ Unabhängig von Corona führt ALERGIKA mit der exklusiv in Apotheken erhältlichen Dermakosmetik und der Textillinie bewährte Basisprodukte. „Unser Flagschiff ist die ALLERGIKA®-Augenlidcreme, diese ist vor allem im Frühling gefragt, wenn viele Allergien auftreten“, ergänzt die Personalleiterin. Eine weitere Spezialität von ALLERGIKA sind Neurodermitisanzüge, welche die Kinderhaut bei Juckreiz schützen.

 

„Wir wollen ein Major Player in der Prävention und Behandlung von Allergien in Deutschland werden.“ Hartmut BannertGeschäftsführender Gesellschafter

Konsequent ohne Allergene

Die ALLERGIKA Pharma GmbH mit heute 63 Beschäftigten und einem für 2020 anvisierten Umsatz von 10,1 Millionen EUR hat ihren Ursprung in der ILLA Healthcare GmbH, die als Marketing- und Vertriebsfirma für medizinische Produkte gegründet wurde. Zu ihren ersten Produkten zählten die Illa® Duschfolien, geeignet zum Duschen und Baden trotz Verband. Schließlich übernahm die Firma den Vertrieb von Encasings, sogenannten Bett-Zwischenbezügen zur Behandlung von Hausstaubmilbenallergie, die unter anderem aus speziellen, unbeschichtetem Polyester-Mikrofaser-Gewebe produziert werden. „Unsere Produkte werden konsequent ohne Allergene hergestellt“, betont Hartmut Bannert, geschäftsführender Gesellschafter. „Wir konzentrieren uns auf die Indikation, auf die Krankheit. Dieses Konzept verfolgen wir konsequent, was sich auch in unserem Portfolio widerspiegelt. Wir sind kein Konzern, aber der Name ALLERGIKA® und die Eigenschaften unserer Produkte sind einzigartig.“

Auslandsgeschäft stärken

Hartmut Bannert ist maßgeblich am Erfolg von ALLERGIKA Pharma beteiligt. Er hat langjährige Erfahrung in der Branche und ist Experte im Aufbau effizienter Marketing- und Vertriebsstrukturen. Diese sollen zukünftig weiter ausgebaut werden. „Wir wollen ein Major Player in der Prävention und Behandlung von Allergien in Deutschland werden“, so der geschäftsführende Gesellschafter. „Wir werden weiter wachsen, vor allem im dermakosmetischen Bereich sowie im Export.“ Bereits ein Drittel der Produktion wird ins Ausland verkauft, vor allem in Europa, aber auch an Kunden in Russland, Kolumbien, Chile, und Weißrussland.

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP