Erfolg in gefährlicher Nische

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Drei Abteilungen strukturieren das Geschäft der Alessandro Billitz Nfg. Gesellschaft m.b.H. Mit 60% nehmen nationale und weltweite Transporte den größten Raum ein. Die Lagerlogistik macht rund 30% des Umsatzes aus, die Gefahrgutberatung 10% – mit wachsendem Anteil.

Das Unternehmen versteht sich als Logistiker mit Lager – Transporte übernehmen Transportdienstleister. Bei den Gefahrgütern liegt der Fokus klar auf der Klasse 1, den explosiven Stoffen. Was die Lagerhaltung betrifft, legt Billitz das Hauptaugenmerk auf Feuerwerkskörper. „Wir haben das größte Speditions-Feuerwerkslager, das es in Österreich gibt“, betont Mag. Michael Hofbauer, der als Leiter für den Verkauf verantwortlich ist.

Beratungskompetenz

Billitz wurde Anfang der 50er Jahre gegründet und transportierte zunächst Massengüter, Magnesit, Papier und Südfrüchte. Ein Meilenstein in der Firmenhistorie war die Entwicklung in Richtung der Gefahrgüter in den 1980er Jahren. Mit dem Bau des Gefahrgutlagers 2008 wurde der Wechsel vom Spediteur zum Lagerlogistiker vollzogen. Neben dem Hauptstandort Gallbrunn existiert ein weiterer Sitz in Hirtenberg.

Wir haben das größte Speditions-Feuerwerkslager, das es in Österreich gibt. Mag. Michael HofbauerVerkaufsleiter der Alessandro Billitz Nfg. Gesellschaft m.b.H.

Bei den Transporten arbeitet Billitz international vor allem für die Hersteller, im eigenen Land überwiegend für Händler. Die Lagerlogistik hingegen wird hauptsächlich von nationalen Handelsfirmen genutzt. Die Kompetenz als Beratungsfirma nehmen vor allem Hersteller, Händler und Spediteure in Anspruch.

Hochqualifizierte Mitarbeiter

Persönliche Kontakte spielen die wichtigste Rolle beim Marketing. Trotzdem ist es für Billitz wichtig, auch in den Fachmedien sowie im Internet präsent zu sein. Außerdem ist das Unternehmen als Aussteller auf der Eurosatory in Paris – der größten Militärmesse der Welt – sowie der deutschen Pyroforum vertreten.

Flache Strukturen, Kundennähe und die fachlich hochqualifizierten Mitarbeiter machen für Michael Hofbauer den Erfolg des Unternehmens aus. Die Anforderungen der Kunden zu erfüllen und den Beschäftigten einen guten Arbeitsplatz zu bieten, das sind für Michael Hofbauer weiterhin die wichtigsten Ziele.

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP