Die Chemie stimmt

Interview mit Roland Scheper, Geschäftsführer der Botament GmbH

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Botament wurde vor rund 35 Jahren innerhalb der MC-Bauchemie gegründet und agiert unter deren Dach als reine Vertriebsgesellschaft für die drei Kernbereiche Nass- und Feuchtraumlösungen, Bauwerksabdichtungen sowie Fliesentechnik. Mit Erfolg. Der Umsatz liegt in Deutschland bei 40 Millionen EUR; international bei 65 Millionen EUR.

Die deutsche Gesellschaft unterstützt als Kompetenzzentrum auch die Auslandsgesellschaften. „Wir sind in den vergangenen Jahren stetig gewachsen“, sagt Geschäftsführer Roland Schepers. „Selbst in der Pandemie. Dabei gab es Bereiche, die sich besonders dynamisch entwickelten; zum Beispiel das Segment Bauplatten. Weil wir dort gezielt in Produktion, Maschinen und Mitarbeiter investiert haben, konnten wir Kunden weiterhin zuverlässig bedienen. Natürlich haben auch uns gestörte Lieferketten beschäftigt; allerdings waren die Folgen nicht allzu gravierend, da es unserer Forschungs- und Entwicklungsabteilung gelang, bestimmte, schwer verfügbare Rohstoffe durch gleichwertige aber teils auch hochwertigere Alternativen zu ersetzen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass herausfordernde Situationen immer auch das Potenzial bergen, nachher besser dazustehen.“

Nicht nur die Größe stimmt

Botament steht gut da. Bei Nass- und Feuchtraumlösungen rangiert das Unternehmen an der Spitze des Marktes, bei Abdichtungen im vorderen Bereich. „Unser großes Asset ist, dass wir Kundenbedürfnisse sehr gut verstehen und darauf eingehen können“, betont Roland Schepers. „Viele Außendienstmitarbeiter sind selbst Handwerker; sie sprechen die Sprache der Kunden, kommunizieren auf Augenhöhe.“

Für den Geschäftsführer ist der Unternehmenserfolg eine Kombination aus verschiedenen Faktoren. Teil einer erfolgreichen Gruppe zu sein, ist einer davon. „Die MC-Bauchemie ist mit 2.500 Mitarbeitern ein international erfolgreicher Player, der in 48 Ländern aktiv ist und mit großer Kompetenz im Bereich Bauchemie überzeugt“, sagt er. „Als inhabergeführtes Unternehmen punktet es mit flachen Hierarchien, ist groß genug, um alles zu können und klein genug, um flexibel und schnell zu sein.“

Grüne Lösungen

Auch in Zukunft werden diese Faktoren die Wettbewerbsfähigkeit von Botament sichern. Ein Thema, welches das Bottroper Unternehmen besonders beschäftigt, ist Nachhaltigkeit. „Wir sind im Bereich ökologisches Bauen schon relativ gut unterwegs“, so Roland Schepers. „Beispielhaft sind staubarme Fliesenkleber mit umweltfreundlichen Bindemitteln, die einen deutlich reduzierten CO2-Fußabdruck haben oder Dispersionsprodukte auf der Basis recycelter oder nachwachsender Bestandteile. Im Segment der Nass- und Feuchtraumlösungen steht eine neue Produktserie vor der Marktreife, welche Bauplatten und Duschboards mit einem Trägermaterial aus 100 % recycelten PET beinhaltet.“

Die grünen Produkte werden seit 2022 unter der Marke BotaGreen vertrieben. Ein Treiber der Nachhaltigkeit ist auch die Digitalisierung. „Durch die Digitalisierung werden Prozesse wie die Auftragserfassung deutlich vereinfacht“, erklärt Roland Schepers. „Selbst Baustellenberatungen können per Smartphone erfolgen. Für uns gehören Digitalisierung und Nachhaltigkeit zusammen; deshalb haben wir die Vision, als modernes Unternehmen wahrgenommen zu werden, das nachhaltige Lösungen anbietet und digital aufgestellt ist. Für die Realisierung dieser Vision sind vor allem unsere Mitarbeiter entscheidend. Ein Unternehmen kann immer nur so gut sein wie die Menschen, die dahinterstehen. Wir haben das große Glück, auf ein gutes Team bauen zu können.“

Botament GmbH
An Kruppwald 1
46238 Bottrop
Deutschland
Tel.: +49 2041 10190
Fax: +49 2041 101987
info(at)botament.de
www.botament .de

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Aktuellste news

Die Umsetzung der dezentalen Energiewende und ihre Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Deutschland

Die Umsetzung der dezentalen Energiewende und ihre Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Deutschland

Unternehmen verbrauchen naturgemäß jede Menge Energie. Gerade in der momentanen Situation mit steigenden Energiepreisen stehen viele Geschäftsbereiche vor großen Herausforderungen. Es gilt, energieeffizient zu arbeiten und zu analysieren, wo man…

Kostenfalle Teams: Unternehmen drohen hohe Strafzahlungen

Kostenfalle Teams: Unternehmen drohen hohe Strafzahlungen

In den letzten Jahren mussten viele deutsche Unternehmen möglichst schnell digital nachrüsten. Viele entschieden sich deswegen für den Weg des geringsten Widerstands. Viele nutzen für Videotelefonie und Cloud-Dokumente Lösungen wie…

Wie kann man ChatGPT für SEO nutzen?

Wie kann man ChatGPT für SEO nutzen?

Das Interesse an ChatGPT von OpenAI ist in den letzten Wochen rapide angestiegen. ChatGPT ist ein KI-basierter Chatbot, kostenlos verfügbar unter https://chat.openai.com/. Eine Pro-Version für 42 $/Monat und eine API…

Aktuellste Interviews

Mit Topservice und perfekten Produkten

Interview mit Martina Kammann, Geschäftsführerin der KMH-KAMMANN METALLBAU GmbH

Mit Topservice und perfekten Produkten

Die KMH-KAMMANN METALLBAU GmbH gehört zu den führenden europäischen Herstellern von Rohren, Komponenten und Systemen aus Stahl und Edelstahl für Absaugungen und Schüttgüter aller Art. Das mittelständische Unternehmen bietet seit…

Lebensräume gestalten – effizient und nachhaltig

Interview mit Marcel Kästner, Geschäftsführer der FUCHS Fertigteilwerke Süd GmbH

Lebensräume gestalten – effizient und nachhaltig

Stockende Lieferketten, exorbitante Preissteigerungen und Zinserhöhungen formen ein dynamisches Umfeld für alle Stakeholder der Baubranche. Die FUCHS Fertigteilwerke Süd GmbH, ein Spezialist für Betonfertigteile, bietet hier zeit- und kostensparende Lösungen…

Wir bringen Ihre Steine ins Rollen

Interview mit Notburga Kreppold, Kaufmännische Geschäftsleitung der Konrad Kreppold GmbH

Wir bringen Ihre Steine ins Rollen

Nicht selten beginnt ein Bauprojekt mit einem Abbruch. Über den kontrollierten Abriss hinaus müssen dabei Materialien fachgerecht entsorgt werden. Vor dem Hintergrund des wachsenden Klimabewusstseins wird Recycling hier ein immer…

TOP