Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Gewusst wie

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

„Wir verstehen uns als Partner von Branchen der Wirtschaftskammer, Menschen und Organisationen, die sich weiterentwickeln wollen“, sagt Geschäftsführer Mag. Harald Wolfslehner. „Unser Fokus liegt auf der Praxisnähe. Wir stellen uns den Aufgaben von heute und den Herausforderungen von morgen.“

Aus der Praxis für die Praxis

Gegründet wurde WIFI in den 1960er Jahren als Abteilung der Wirtschaftskammer Oberösterreichs. Schon damals konzentrierte man sich auf die Erwachsenenbildung. Die Kurse, Seminare und Lehrgänge umfassen heute die Bereiche Betriebswirtschaft, Management, Handwerk, Technik, EDV/Informatik, Sprachen und Persönlichkeitsentwicklung.

Nicht nur die Abschlüsse sind in der Wirtschaft anerkannt, auch die Trainer kommen aus der Wirtschaft. Weil sich die Anforderungen stetig ändern, wird das Kursangebot regelmäßig überarbeitet.

„Wir verstehen Lernen als Veränderung und Weiterentwicklung“, so Mag. Harald Wolfslehner. „Weil Qualität und Innovation der Maßstab sind, stehen wir im ständigen Kontakt mit den Wirtschaftskammern. Immer wichtiger wird zum Beispiel die Weiterbildung älterer Menschen“.

Heute an morgen denken

Heute sind 190 feste Mitarbeiter für WIFI tätig, plus 2.600 freie Trainer. Das Unternehmen ist längst eines der größten beruflichen Aus- und Weiterbildungzentren in Europa.

„Unser Ziel ist, uns als der Bildungspartner in Oberösterreich zu stabilisieren und unser positives Image als kompetenter Karrierebegleiter zu festigen. Wir arbeiten laufend daran, Angebote für die Herausforderungen von morgen zu offerieren.“

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP