Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Im Kontakt mit den Kunden

Portrait

„Wir sind davon überzeugt, dass Customer Experience Services entscheidend sind, um langfristig solide und zuverlässige Kundenbeziehungen zu schaffen“, resümiert Roberto Boggio, Geschäftsführer Kontinentaleuropa der Transcom Worldwide. „Unser Portfolio ist außergewöhnlich umfangreich und umfasst die komplette Kundenbetreuung inklusive Vertrieb, technischem Support und Forderungsmanagement.“

Global Player aus den Bereichen Finanzdienstleistung, Versicherungsindustrie, Telekommunikation, Handel und Tourismus arbeiten seit langem mit Transcom zusammen.

Von Schweden in die Welt

Transcom Worldwide SpA wurde 1999 in Italien gegründet und ist Teil eines international agierenden Konzerns mit Hauptsitz in Stockholm, Schweden. Dessen Anfänge reichen in die Mitte des 20. Jahrhunderts zurück, als der schwedische Unternehmer Jan Stambek das Unternehmen aus der Taufe hob – und unternehmerische Weitsicht bewies.

Von Schweden breitete sich Transcom schnell in Europa aus; Anfang 2000 ist der Konzern an der Stockholmer Börse notiert. Heute ist Transcom in Nordamerika, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum präsent; aus Transcom wurde Transcom Europe und schließlich Transcom Worldwide. 30.000 Mitarbeiter sind für den Konzern tätig, davon 12.000 in Europa und 3.500 in Italien.

„Transcom sieht sich ganz klar als globalen Serviceanbieter“, betont Roberto Boggio. „Wir agieren auf globalen Märkten für globale Kunden. Wir haben zahlreiche Kunden, die weltweit tätig sind. Ihnen garantieren wir unabhängig vom Standort Services konstanter Qualität. Innerhalb unserer Organisation haben wir sogenannte Makro-Märkte; das heißt, wir unterscheiden zwischen Kontinentaleuropa, das von Deutschland bis Italien, von Portugal bis Serbien und Ungarn, Kroatien und Polen reicht, und Nordafrika mit Tunesien. In diesen Märkten haben wir Standorte etabliert. Darüber hinaus gibt es die angelsächsische Region, zu der Nordamerika, Großbritannien und der asiatisch-pazifische Raum zählen, sowie eine die skandinavischen und baltischen Staaten umfassende Region.“

Roberto Boggio
„Transcom sieht sich ganz klar als globalen Serviceanbieter. Wir agieren auf globalen Märkten für globale Kunden.“ Roberto BoggioGeschäftsführer

Kundenerfahrungen, die Eindruck hinterlassen

In Italien hat sich Transcom mit kompetenten Customer Experience Services schnell einen Namen gemacht. Eine außergewöhnliche Leidenschaft für die Sache, operative Expertise und ein ausgeprägter Innovationsgeist sind Markenzeichen des Unternehmens.

„Bei uns dreht sich alles um Customer Experience“, sagt Roberto Boggio. „Unser Ziel ist es, außergewöhnliche, individuelle Kundenerfahrungen zu schaffen. Dazu nutzen wir verschiedenste Kanäle wie Telefon, Fax und E-Mail, um Konsumenten, Einwohner oder Unternehmen zu kontaktieren. Wir nutzen soziale Medien und Webchats, allerdings ist das Telefon häufig die erste Wahl, da hier Emotionen transportiert werden. Geht es um juristische Angelegenheiten, wird dagegen meist der klassische Postweg gewählt. Dabei kann es um Bestellannahmen oder das Beschwerdemanagement für ein Reiseunternehmen gehen, um Auftragsannahmen, Auftragseingänge oder die Reduzierung von Rücksendungszahlen für den Handel oder um das Handling von Zahlungsprozessen sowie Inbound- und Outbound-Vertriebsprojekte für Finanzdienstleister. Ein Vorteil ist unser mehrsprachiger Kundendienst mit Onshore-, Nearshore- und Offshore-Kontaktcentern. Mehrsprachigkeit bedeutet bei Transcom in 25 verschiedenen Sprachen erfolgreich zu kommunizieren. Wir begleiten und unterstützen Kunden über viele verschiedene Phasen.“

Investitionen in Innovationen

Transcoms Serviceangebot setzt in seiner Qualität und Quantität neue Maßstäbe. Das Unternehmen zählt heute zu den führenden europäischen Serviceanbietern der Branche und rangiert unter den Top 10 weltweit.

Nun heißt es, weitere europäische Märkte zu erschließen und auf angestammten Märkten mit neuen Services die Position zu stärken. Um dieses Ziel zu erreichen, investiert Transcom unter anderem in das Forschungsprojekt ‘LeonarDo 2.0.14’, das sich gezielt mit der Verbesserung und dem Potenzial von Kundenservices im digitalen Zeitalter auseinandersetzt.

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP