Inspizieren und Testen mit der Erfahrung von mehr als 190 Jahren

Interview mit Branch Manager Stefan Döring, und Commercial Manager Damir Jasarevic der Inspectorate Deutschland GmbH

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

„Die Inspectorate Deutschland GmbH als Teil der Bureau Veritas Commodity Division bietet unabhängige Inspektionen, Probeentnahmen und -auswertungen sowie andere Dienstleistungen für zahlreiche Industriezweige an. „Darunter befinden sich neben den klassischen Kernbereichen, wie zum Beispiel der verarbeitenden Metallbranche und der Kohleverstromung, auch weitere aufstrebende Bereiche wie beispielsweise Dienstleistungen im Bereich Umwelt, Recycling und nachwachsende Rohstoffe (Biomasse)“, beschreibt Branch Manager Stefan Döring das Portfolio.

„Unsere Spezialität in Deutschland ist der Industriesektor, also alles, was mit Kraftwerken und Stahlwerken zu tun hat“, ergänzt Commercial Manager Damir Jasarevic. „Das ganze Material wird von uns geprüft und analysiert. Wir sind ein unabhängiger Servicedienstleister, der alles im Bereich Qualitätssicherheit und Kundenzufriedenheit abbilden kann.“ Stefan Döring ergänzt: „Wir bieten alles aus einer Hand, vom Angebot bis zur Analyse innerhalb des eigenen Unternehmens. Wir sind weltweit mit eigenen Laboratorien präsent und haben ein großes Spektrum an Kernkompetenzen, zum Beispiel die Elementaranalyse und die Erstellung von Emissionszertifikaten sowie die Prüfung der verschiedenen Anteile innerhalb eines Gutes bis hin zu dessen Spurenelementen.“

Stefan Döring Branch Manager
„Wir legen sehr viel Wert auf die Sicherheit unserer Mitarbeiter und ein gutes internes Betriebsklima.“ Stefan DöringBranch Manager

Neue Struktur

Ins Leben gerufen wurde die Inspectorate Unternehmensgruppe bereits vor 150 Jahren in England. 2008 kam die Inspectorate Deutschland GmbH hinzu, weil im Ruhrgebiet sehr viele Rohstoffe verarbeitet werden. „2010 kaufte Bureau Veritas die Inspectorate Gruppe“, sagt Stefan Döring. „Das hat uns einen deutlichen Schub gegeben.“ Bureau Veritas blickt auf über 190 Jahre Erfahrung zurück und ist heute eines der weltweit führenden Unternehmen für Testing, Inspection und Certification (TIC) mit über 74.000 Beschäftigten.

In den folgenden Jahren kamen Hamburg und Wilhelmshaven als weitere operative  Standorte der Inspectorate Deutschland GmbH hinzu. Seit 2018 arbeitet Inspectorate Deutschland unter der Leitung von Markus Hoff gemeinsam mit den Kollegen aus Belgien und den Niederlanden eng zusammen. Insgesamt sind über 120 Mitarbeiter an diesen Standorten tätig. Stefan Döring: „Damit sind wir für den Kunden ein Ansprechpartner, der sich um alles kümmert. Das gibt uns auch die Möglichkeit, eine noch bessere Qualität, einen noch besseren Service und zudem eine noch attraktivere Firma für unsere Mitarbeiter darzustellen.“

Galerie | Inspectorate Deutschland GmbH

Sicherheit wird großgeschrieben

Trotz der Größe von Inspectorate geht es in Deutschland noch relativ familiär zu. „Wir legen sehr viel Wert auf die Sicherheit unserer Mitarbeiter und ein gutes internes Betriebsklima“, sagt Stefan Döring. „Wir geben unseren Mitarbeitern auch die Möglichkeit, vor Ort einen Auftrag abzulehnen, wenn die eigene Sicherheit gefährdet ist.“

 Der geplante Ausstieg aus der Kohleindustrie sei nur eine von vielen Herausforderungen, denen man sich heute und zukünftig stellen wird. „Neue Geschäftsbereiche hingegen, wie zum Beispiel Biomasse, Edelmetalle oder Recycling, werden bereits heute in der Gruppe erfolgreich als Dienstleister betreut und zukünftig weiter ausgebaut“, ergänzt der Branch Manager. „Wir fokussieren uns weiterhin auf Überwachung und Kontrollen im Warenwirtschaftsverkehr jeglicher Art, der mit industriellen Rohstoffen zu tun hat.“

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP