Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Die KAP Surface Technologies erweitert Produktionsstätte der Heiche Polska und investiert in hochmoderne Galvanikanlage

News

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Mit der neuen Beschichtungslinie erweitert Heiche Polska sein Portfolio gleich um vier weitere Verfahren: Zink alkalisch und Zink sauer sowie Zink-Nickel alkalisch und Zink-Nickel sauer. Bei Heiche Polska wird somit eine der innovativsten und leistungsfähigsten Zink- Zinklegierungs-Beschichtungsanlagen Europas entstehen, was die avisierte Marktführerschaft in der Galvanotechnik untermauert.

"Bei der KAP Surface Technologies haben wir jahrzehntelange Erfahrung in der Oberflächenbehandlung von Leichtmetallen (Heiche Group) sowie der sauren und alkalischen Zink-/ Zinklegierungs- Beschichtung (Galvanotechnische Oberflächen GmbH) vereint. Chrom-VI-freie Verchromung, aber auch nickelfreie hochkorrosionsbeständige Verzinkung (Prozink) in Trommel- als auch Gestellbearbeitung ergänzen mit den Metallveredlung Döbeln - Werken das Portfolio. Zudem bieten wir auch eine Vielzahl weiterer Oberflächenbehandlungen an.", sagt Nicolai A. J. Baum, CEO KAP Surface Holding.

„Entstehen wird eine vollautomatische Gestell-Beschichtungsanlage mit einer automatischen Dosierung von Chemikalien sowie einer vollständigen Rückverfolgbarkeit der Prozesse und Verfahren zur Sicherung unserer Null - Fehlerstrategie“, fügt Mariusz Skrzyniarz, Werksleiter und Geschäftsführer von Heiche Polska, hinzu.

In einer Zeit, in der Andere ihre Investitionen zurückfahren, investiert die KAP Surface Technologies antizyklisch. Durch die Erweiterung der Produktionsstätte in Polen erwartet man eine Stärkung der Position in Ost- und Mitteleuropa. Die bereits bestehende Produktion im Bereich Zink / Zinklegierung bei Galvanotechnische Oberflächen GmbH in Deutschland, welche 2013 von Angela Merkel persönlich eingeweiht wurde, zählt immer noch zu einer der modernsten Fertigungsstätten ihrer Art und ermöglicht der KAP Surface Technologies damit einen optimalen Knowhow-Transfer.

„Teilweise bereits dort seit Jahren produzierte Aufträge werden derzeit zu führenden 1st Tiers und OEMs in Osteuropa – schwerpunktmäßig Polen – geliefert, so dass mit der neuen Investition nicht nur Produktionskosten, sondern in Größenordnungen auch Logistikkosten eingespart werden können. Eine solche klassische Win-win Situation, in welcher die Kunden sowie auch die KAP Surface Technologies bei gleichbleibender Qualität Kosten und Zeit sparen kann, sind Grundlage der aktuellen Investitionsentscheidung“ fügt Baum hinzu.

Die Fertigstellung der neuen Linie in Stanowice wird trotz Corona planmässig in 2020 erfolgen. Eine Umsatzsteigerung um mehr als 50 % bei Heiche Polska ist bereits für 2021 avisiert.

TOP