Symbiose aus Nutzerfreundlichkeit und Preisoptimierung

Interview mit Dirk Schäfer, Geschäftsführer der CROWDFOX GmbH

„Wir verkaufen Softwarelösungen an große Unternehmen“, beschreibt Dirk Schäfer, Geschäftsführer der CROWDFOX GmbH, das Modell. „Alle standardisierbaren Artikel lassen sich mit unserer Technologie matchen und bieten unseren Kunden somit blitzschnelle Vergleichsmöglichkeiten.“

Dreh- und Angelpunkt der von CROWDFOX eingesetzten Technologie ist die so genannte UTIN®, die Unique Trade Item Number. Sie ermöglicht den Vergleich identischer Artikel aus Katalogen verschiedener Lieferanten. Auf diese Weise lässt sich der preisgünstigste Anbieter schnell und transparent ermitteln.

„Unsere Datenbank enthält mehr als 50 Millionen UTIN®s und zu jeder UTIN® gibt es ein entsprechendes Angebot“, erklärt Dirk Schäfer. „Mit herkömmlichen Verfahren dauert es sehr lange, die Kataloge aller Lieferanten zu durchsuchen und Treffer ergeben sich oft zufällig. Wir machen das anders: Wir lesen im Hintergrund alle Kataloge ein und fassen die Ergebnisse in einem Gesamtkatalog zusammen. Großkunden haben in der Regel Beschaffungs- und Supply Chain-Software im Einsatz, wie beispielsweise SAP Ariba. CROWDFOX optimiert das genutzte SRM-System und steigert hierdurch sowohl die Nutzerfreundlichkeit als auch die Prozesseffizienz. Dabei wird die Lösung einfach in das SRM-System ohne Änderungen in der IT integriert.“

Schrittweise entwickelt

Die 2014 gegründete CROWDFOX GmbH hat sich in drei Etappen entwickelt. Grundidee war jedoch von Beginn an die Etablierung der UTIN®. Gestartet ist das Unternehmen als klassische B2C-Plattform für Preisvergleiche für Endkunden. Die zweite Stufe war die Etablierung einer offenen B2B-Plattform für größere Bestellvolumen mit noch mehr Transparenz. Mittlerweile konzentriert sich CROWDFOX ganz auf das B2B-Segment.

„Die offenen Marktplätze stellen wir komplett ab“, sagt der Geschäftsführer. „Unsere Professional Lösung nutzen bereits jetzt mehrere 10.000 User. Für sie lesen wir sämtliche Kataloge von Lieferanten aus und schaffen somit die größtmögliche Transparenz.“ Heute gehört die CROWDFOX GmbH rund 30 Gesellschaftern, darunter Einzelpersonen, größere Family Offices und Unternehmen. Das Team bilden rund 50 Beschäftigte. Davon arbeitet circa die Hälfte in der Entwicklung.

Branchenübergreifender Fokus

Nutznießer der CROWDFOX Professional Lösungen sind sämtliche Branchen aus Handel, Dienstleistungsgewerbe und Industrie. „Wir haben keinen Branchenfokus“, verdeutlicht Dirk Schäfer. „Bürobedarf und IT-Material braucht jeder. Spannend wird unsere Lösung ab einem Außenumsatz von einer Milliarde Euro, besonders spannend ab fünf Milliarden Euro.“

So zählen zu den Kunden unter anderem BASF und RATIONAL, der Weltmarktführer für professionelle Küchentechnologie. Die meisten Kunden von CROWDFOX sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz angesiedelt. „Wir gehen mit unseren Kunden aber auch auf deren internationale Märkte“, ergänzt Dirk Schäfer.

Viele der Kunden werden durch Mund-zu-Mund-Propaganda auf CROWDFOX aufmerksam, jedoch ist das Unternehmen auch regelmäßig auf Branchetreffen vertreten, wie etwa auf dem Hamburger ‘Procurement Summit’, der Messe für Digitalisierung und Innovation im Einkauf. Zudem wurde CROWDFOX kürzlich als einer von Deutschlands ‘Top 100-Innovatoren’ ausgezeichnet.

Neue Kunden gewinnen

Neben der Kostenoptimierung kann die CROWDFOX-Technologie auch zum nachhaltigen Einkauf genutzt werden. „Für uns ist dies ein ganz großes Thema“, versichert Dirk Schäfer. „So lassen sich anhand der UTIN® die Artikel auch mit ihrem CO2-Footprint hinterlegen. Unsere Best Basket-Funktion macht darüber hinaus Vorschläge für nachhaltiges Einkaufen. Wir verheiraten Nachhaltigkeit und Preisoptimierung. Das können wir kundenindividuell einstellen, zum Beispiel 5% Preisnachteil bei größerer Nachhaltigkeit des Artikels.“

Für die kommenden Jahre setzt Dirk Schäfer auf organisches Wachstum: „Wir wollen mehr Kunden gewinnen und die Internationalisierung deutlich vorantreiben. Außerdem möchten wir unsere Funktionalitäten erweitern, noch schneller werden und weitere Kooperation ausbauen.“

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema

Architektur als Philosophie

Interview mit Peter Roelvink Architekt & Partner IAA Architecten B.V.

Architektur als Philosophie

Das Nachbarland die Niederlande war schon immer so etwas wie ein kleines Amerika in Westeuropa. Denn während die Deutschen traditionell alles bis zu Ende denken und erst dann mit einem…

„Wir helfen den Kunden, sicherer zu werden!“

Interview mit Detlef Weidenhammer, Geschäftsführer der GAI NetConsult GmbH

„Wir helfen den Kunden, sicherer zu werden!“

Nahezu jedes Unternehmen muss sich heute mit der Informationssicherheit beschäftigen. Angriffe von außen oder innen bedrohen die IT-Landschaften und verursachen immense Schäden. Unterbrechungen in digital gesteuerten industriellen Produktionsprozessen gehen schnell…

Die Zukunft im Immobilienmarkt

Interview mit Markus Auernigg, Geschäftsführer der PlanetHome Immobilien Austria GmbH

Die Zukunft im Immobilienmarkt

Der Immobilienmarkt befindet sich in einer Phase intensiver Veränderungen und Herausforderungen, die sowohl von globalen als auch lokalen Faktoren geprägt werden. Steigende Zinsen, wachsende Baukosten und eine zunehmende Inflation haben…

Spannendes aus der Region Köln

Ganz easy viel bewegen

Interview mit Jessica Schumacher, Geschäftsführerin der i:SY GmbH & Co. KG

Ganz easy viel bewegen

Mobilität neu denken – der Klimawandel verlangt nach neuen Ideen, nach strukturellen Veränderungen bei Verkehrs- und Mobilitätskonzepten. E-Autos und E-Bikes spielen in diesem Zusammenhang eine zentrale Rolle. Bereits seit 2007…

Zellspenden retten Leben

Interview mit Carla Kreissig, Geschäftsführerin der Cellex Cell Professionals GmbH

Zellspenden retten Leben

Krebserkrankungen werden zu Recht als Geißel unserer modernen Zeit betrachtet und noch immer ist nicht das eine Mittel gefunden, um den Krebs ein für alle Mal auszulöschen. Doch es gibt…

„costdata kann oft den Gang zum Unternehmensberater ersparen!“

Interview mit Frank Weinert, Geschäftsführer der costdata GmbH

„costdata kann oft den Gang zum Unternehmensberater ersparen!“

Eine stringente Kostenkalkulation ist eine unverzichtbare Grundlage für eine wettbewerbsfähige Preisgestaltung. Diese setzt wiederum eine belastbare Datenbasis voraus, deren Beschaffung, Erweiterung und laufende Aktualisierung viele Unternehmen vor Herausforderungen stellt. An…

Das könnte Sie auch interessieren

Pioneer in der Elektrifizierung der Welt

Olivier Thudor, Geschäftsführer Nexans Power Accessories Germany GmbH

Pioneer in der Elektrifizierung der Welt

Elektrizität ist eine treibende Kraft der modernen Zivilisation, die unsere Welt seit über einem Jahrhundert erleuchtet und antreibt. Aktuell stehen wir an der Schwelle eines neuen Zeitalters: dem Energiewandel. Auch…

„Wir helfen den Kunden, sicherer zu werden!“

Interview mit Detlef Weidenhammer, Geschäftsführer der GAI NetConsult GmbH

„Wir helfen den Kunden, sicherer zu werden!“

Nahezu jedes Unternehmen muss sich heute mit der Informationssicherheit beschäftigen. Angriffe von außen oder innen bedrohen die IT-Landschaften und verursachen immense Schäden. Unterbrechungen in digital gesteuerten industriellen Produktionsprozessen gehen schnell…

„Klein und fein – ein Kongresshaus wie die Schweiz“

Interview mit Michel Loris-Melikoff, CEO der Kongresshaus Zürich AG

„Klein und fein – ein Kongresshaus wie die Schweiz“

Auf 5.300 m2 multifunktionaler Veranstaltungsfläche finden im Kongresshaus Zürich nicht nur Tagungen, Workshops und Hauptversammlungen, sondern auch erlesene Konzerte und spannende Kultur-Events statt. Welche Veränderungen die Pandemie mit sich brachte…

TOP