Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Datensicherung als ganzheitliches Konzept

Interview mit Stefan Utzinger, CEO der NovaStor GmbH

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

„Wir sehen Datensicherung als ganzheitliches Konzept, und als Vordenker berücksichtigen wir viele Bereiche für unsere Kunden und integrieren diese in unser Angebot. Somit liefern wir nicht nur eine Software, sondern bieten eine Datensicherungslösung made in Germany“, unterstreicht Stefan Utzinger.

Die Unternehmensgruppe NovaStor existiert in dieser Form bereits seit 2005. Damals ist auch Stefan Utzinger eingetreten. Das Thema Datensicherung gewann in den folgenden Jahren immer mehr an Bedeutung.

„Wir sind heute in Deutschland, in den USA und in der Schweiz vertreten“, so Stefan Utzinger. „Wir sind Softwarehersteller und haben uns auf die Datensicherung spezialisiert, uns in diesem Bereich stetig weiterentwickelt und bieten heute eine ganzheitliche Lösung.“

Daten immer sicher

Bei der Speicherung von Daten ist die Erstellung eines Back-ups wichtig, sodass die Daten im Ernstfall wieder hergestellt werden können und es nicht zum Datenverlust kommt. Das Back-up kann ganz unterschiedlich umgesetzt werden, je nach IT-Infrastruktur und Rahmenbedingungen des Unternehmens.

„Das Back-up allein ist jedoch nicht ausreichend. Wichtig ist neben einem professionellen Back-up-Konzept zudem ein Notfallplan, der nicht nur auf dem Papier existiert, sondern auch eingespielt ist“, erklärt Stefan Utzinger. „Teil des Notfallplans ist es, zu wissen, welche Daten wo gespeichert sind, damit sie im Notfall auch wirklich gefunden werden können. Der Plan ist dynamisch und muss regelmäßig angepasst und durchgespielt werden. Zudem ist es für Unternehmen sinnvoll, die Aktualität des Back-ups und der Datensicherung zu überprüfen. NovaStor bietet Unternehmen dafür ein Back-up Health Check an.“

Standortvorteil Deutschland

Als Spezialist für Datensicherung arbeitet NovaStor mit Systemhäusern zusammen, die wiederum den Kontakt zum Unternehmen haben. Bei größeren Projekten kann NovaStor mit dem Systemhaus dann zu dritt an einer Lösung arbeiten.

„Wenn ein relevantes Datensystem ausfällt, kann das katastrophale Folgen haben, so wie bei der Bahn, wo vor Kurzem einmal alle Anzeigetafeln auf Bahnhöfen betroffen waren. Wir können zudem alle geltenden Datenschutzgesetze berücksichtigen“, sagt Stefan Utzinger. „So haben wir als deutscher Anbieter einen Vorteil gegenüber Mitbewerbern, darunter große Anbieter aus den USA.“

Zielsetzung für die nächsten Jahre ist ganz konkret, NovaStor als Lösungsanbieter für Datensicherung im DACH-Markt zu etablieren.

TOP