Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Einfach und transparent

Portrait

"Wir haben uns von Anfang an auf die Kernbedürfnisse der Kunden konzentriert", sagt Kai Czeschlik, der Geschäftsführer von FONIC. "Die meisten Menschen wollen einfache, klare und preisgünstige Tarife und genau das bieten wir." Im September 2007 wurde FONIC als preisgünstige Zweitmarke von O2 Germany gegründet.

Heute ist FONIC eine 100-prozentige Tochter von Telefónica Germany und gehört somit zur spanischen Telefónica Gruppe, einem der weltweit größten Telekommunikationsunternehmen. In Deutschland ist Telefónica Germany insbesondere durch die Produktmarke O2 bekannt.

„Unsere Produkte sind übersetzte Kundenwünsche.“ Kai Czeschlik Geschäftsführer

Alle Kanäle

Zielgruppe von FONIC sind vornehmlich Privatkunden. Die Tarife sind auf das Nutzungsverhalten von etwa 80 Prozent aller Prepaid-Nutzer abgestimmt. Begonnen hat FONIC mit reiner Mobilfunktelefonie. Inzwischen wurde das Portfolio erweitert und bietet zusätzlich zu den Mobilfunktarifen auch Datentarife für Notebooks, Tablet PCs, Smartphones und Handys.

Fair und ehrlich

‚Das ist die Wahrheit’. Mit diesem Motto ist FONIC 2007 angetreten und hält nach wie vor daran fest. Die Tarife sind einfach, klar und fair. Es gibt keine Vertragsbindung, keinen Mindestumsatz und keine Mindestlaufzeit. Kunden bezahlen nur, was sie wirklich nutzen.

Neben der monatlich buchbaren Handy-Internet-Flatrate für Smartphones bietet FONIC Tagesflatrates für das Internet zum Einheitspreis. Der FONIC Kostenschutz bietet allen Kunden eine monatliche Kostenbegrenzung für Gespräche und SMS in Deutschland. So haben Kunden jederzeit volle Kostenkontrolle, die mit der unbegrenzten Geld-zurück-Garantie für Guthaben noch ein Stück darüber hinaus geht.

Testsieger

Der Preis spielt für die Zielgruppe von FONIC eine entscheidende Rolle. Die Tarife von FONIC sind im Vergleich zum Wettbewerb sehr preisattraktiv, wie unabhängige Testurteile belegen. "Bei vielen Testzeitschriften und Instituten liegt FONIC an der Spitze, wenn es um günstige Tarife geht", betont Czeschlik. Beispiele hierfür sind Testurteile von Stiftung Warentest, CHIP oder einem der größten Surfstick-Portale in Deutschland.

Unaufhaltsam

Einfachheit, Transparenz und Vertrauen sind überzeugende Erfolgsargumente, wie die Entwicklung von FONIC zeigt. "Wir sind der am schnellsten wachsende Discountanbieter im deutschen Markt", so Czeschlik. 2007 hatte das Unternehmen 200.000 Kunden, 2011 schon über zwei Millionen.

Neben dem Auftritt im Internet ist FONIC besonders stark am POS vertreten, also überall dort, wo sich die Kunden täglich aufhalten – im Einzelhandel, in Drogeriemärkten, Kiosken oder Tankstellen. Aktuell ist die Marke an 20.000 POS-Punkten präsent – bereits Platz 2 in diesem hart umkämpften Preissegment.

"Die Zahl der preisbewussten und zugleich anspruchsvollen Kunden nimmt weiter zu. Hier gibt es noch viel Potenzial für zusätzliches Wachstum und Marktanteile", erklärt Czeschlik. "Unser Produktportfolio passen wir zukünftig weiter an. Die Tarife bleiben für die Kunden einfach und fair."

Bewerten Sie diesen Artikel
TOP