Vom Studi-Wohnheim zur Marktführerschaft im E-Mail-Marketing

Interview mit Peter Ziras, Geschäftsführer der Inxmail GmbH

Wirtschaftsforum: Herr Ziras, die Inxmail GmbH ist heute ein renommiertes Unternehmen im E-Mail-Marketing. Wie begann diese beeindruckende Reise?

Peter Ziras: Die Reise begann im Studi-Wohnheim. Martin Bucher und ich waren damals auf der Suche nach einer Geschäftsidee im Softwarebereich. Auf der CeBIT 2000 präsentierten wir uns als Java-Softwarehaus und stießen damit auf großes Interesse. Im Laufe unserer Selbständigkeit haben wir für die Festigung unserer Kundenbeziehungen nach einem Newsletter-Tools gesucht und festgestellt, dass es nichts Brauchbares auf dem Markt gab. Das war die Geburtsstunde unserer eigenen Newsletter-Software Inxmail.

Wirtschaftsforum: Das klingt nach einem spannenden Start. Wie hat sich Inxmail im Laufe der Jahre weiterentwickelt?

Peter Ziras: Unsere Anfänge waren geprägt von Softwareentwicklung für die Medizintechnik-Branche. Mit der Zeit erkannten wir jedoch das Potenzial unseres Newsletter-Software und konzentrierten uns immer mehr auf den Ausbau unseres Produktes Inxmail. Damit die E-Mails unsere Kunden auch bei den Empfängern im Posteingang ankommen, haben wir uns frühzeitig sehr intensiv mit Zustellbarkeit und Spam-Richtlinien auseinandergesetzt. Uns war klar, dass wir das nur leisten können, wenn wir die E-Mails von unseren eigenen Servern versenden. Deshalb haben wir unsere Lösung als gehosteten ASP-Service angeboten. Erfolgreiches E-Mail-Marketing erreicht man nur wenn die Empfänger die E-Mails erwarten. Um genau diesen Gedanken im Markt zu verbreiten – also kein SPAM zu versenden –haben wir die Certified Senders Alliance mitgegründet.

Wirtschaftsforum: Die letzten Jahre waren global gesehen turbulent. Wie hat sich Inxmail während der Corona-Pandemie und den geopolitischen Spannungen positioniert?

Peter Ziras: Die Pandemie und die geopolitischen Herausforderungen waren sicherlich nicht einfach. Aber dank unserer robusten Infrastruktur konnten unsere Kunden ihre Dienste ohne Unterbrechung weiter nutzen. Während einige Branchen Rückschläge erlitten, sahen wir in anderen Bereichen, insbesondere im Online-Segment, einen Aufschwung.

Wirtschaftsforum: Inxmail hat sich trotz der Übernahmewelle in der Branche seine Unabhängigkeit bewahrt. Wie sehen Sie Ihre Position im Markt?

Peter Ziras: Genau, wir sind stolz darauf, einer der wenigen unabhängigen Anbieter in unserer Größenordnung zu sein. Unser Alleinstellungsmerkmal ist die Kombination aus einer leistungsstarken Software und einem persönlichen Service. Unsere Kunden wissen, dass sie nicht nur ein Produkt kaufen, sondern auch einen Partner an ihrer Seite haben.

Wirtschaftsforum: Inxmail legt zudem großen Wert auf Nachhaltigkeit. Können Sie uns mehr darüber erzählen?

Peter Ziras: Nachhaltigkeit ist für uns kein bloßes Schlagwort, sondern ein zentrales Anliegen. Wir beziehen 100 Prozent Ökostrom und haben das Team GAIA ins Leben gerufen, das aktiv nachhaltige Projekte im Unternehmen fördert. Unsere Klimazertifizierung durch Climate Partner zeigt, dass wir uns ernsthaft für den Umweltschutz engagieren.

Wirtschaftsforum: Welche Pläne hat Inxmail für die Zukunft?

Peter Ziras: 2024 steht unser 25-jähriges Jubiläum an, das wir gebührend feiern möchten. Langfristig streben wir die Marktführerschaft in unserem Segment an und planen, unser Angebot stetig zu erweitern.

Wirtschaftsforum: Zum Abschluss: Was würden Sie anderen Unternehmern mit auf den Weg geben, die in der digitalen Branche Fuß fassen möchten?

Peter Ziras: Bleiben Sie flexibel und hören Sie immer auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden. In unserer schnelllebigen Branche ist Stillstand der größte Feind. Innovation, Anpassungsfähigkeit und ein starkes Team sind der Schlüssel zum Erfolg.

Inxmail GmbH
Wentzingerstr. 17
79106 Freiburg
Deutschland
+49 761 296979-0
+49 761 296979-9
info(at)inxmail.de
www.inxmail.de

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Aktuellste news

Empalis ist jetzt Veeam Cloud & Service Provider mit Gold-Partner Status

Empalis ist jetzt Veeam Cloud & Service Provider mit Gold-Partner Status

Jetzt durchstarten: Cyberresilientes Backup mit Empalis als Veeam Cloud & Service Provider Gold-Partner. Ihre Vorteile mit Empalis und Veeam…

Sondermaschinen für das Bauen von morgen: Innovative Lösungen und Technologien

Sondermaschinen für das Bauen von morgen: Innovative Lösungen und Technologien

Spezielle Maschinen für ganz spezielle Arbeiten – sogenannte Sondermaschinen sind anders als Seriengeräte nach Maß gefertigt und damit für den Einsatz für verschiedene Maschinenbauarbeiten geeignet. …

„Ein spannender Prozess steter Anpassung an Neues“

Interview mit Clas-Ole Widderich, Geschäftsführer der H & H Maschinenbau GmbH

„Ein spannender Prozess steter Anpassung an Neues“

Seit fast 60 Jahren sorgt die H & H Maschinenbau GmbH im ostwestfälischen Porta Westfalica mit ihren Produkten dafür, dass zusammenkommt, was zusammengehört: Das Unternehmen entwickelt und produziert individualisierte Klebstoffauftrags-…

Aktuellste Interviews

„Unsere Innovationskraft soll unsere Kunden erfolgreich machen!“

Interview mit Andy Nagy, COO der Turbodynamics GmbH

„Unsere Innovationskraft soll unsere Kunden erfolgreich machen!“

Mit Testequipment für die Halbleiterindustrie ist die Turbodynamics GmbH in den letzten Jahrzehnten groß geworden. Um sich konsequent von seinen Wettbewerbern abzuheben, setzt das Unternehmen weiterhin auf seine umfangreiche Innovationskraft.…

Design by Studio F. A. Porsche: Vom Dachzelt bis zur Superyacht

Interview mit Carsten Monnerjan, CEO Studio F. A. Porsche

Design by Studio F. A. Porsche: Vom Dachzelt bis zur Superyacht

Wenn Carsten Monnerjan über seine Arbeit spricht, spürt man: Der CEO des Studio F. A. Porsche und Chefdesigner der Porsche Lifestyle Group liebt seinen Beruf. Er und seine Mitarbeiter geben…

Anlagenbau im Wandel: Nachhaltigkeit im Blick

Interview mit Harald Wimmer, Vertriebsleiter der LK Metallwaren GmbH

Anlagenbau im Wandel: Nachhaltigkeit im Blick

In einer Welt, die von globalen Umbrüchen und geopolitischen Veränderungen geprägt ist, vollzieht sich auch in der Industrie ein Wandel. Harald Wimmer, Vertriebsleiter der LK Metallwaren GmbH in Schwabach, verweist…

TOP