Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Reflecting You – ein Hotel als Spiegel innerer Werte

Interview mit Wladimir Klitschko und Maryna Leo, Geschäftsführerin des 11 Mirrors Design Hotel

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Wirtschaftsforum: Herr Klitschko, Sie haben 2012 Ihr eigenes Designhotel 11 Mirrors in Kiew eröffnet. Was hat Sie zu diesem neuen Kapitel in Ihrem Leben inspiriert?

Wladimir Klitschko: Ich bin seit meinem 14. Lebensjahr unterwegs, war in vielen Ländern und in vielen Hotels weltweit. Im Laufe der Jahrzehnte habe ich Erfahrungen gesammelt und ein Gefühl dafür entwickelt, was man sich von einem Hotel wünscht, um sich zu Hause zu fühlen. Das 11 Mirrors Design Hotel bietet daher nicht nur einen ausgezeichneten Service, sondern noch wichtiger – echte Emotionen. Es fühlt sich einfach ganz anders an. Besonders dankbar bin ich unseren Gästen, denen das, was wir geschaffen haben, genauso gefällt wie uns und 11 Mirrors auf Tripadvisor seit unserer Eröffnung sechsmal in Folge als bestes Hotel in der Ukraine gewählt haben.

Wirtschaftsforum: Frau Leo, Sie sind verantwortlich für das Interieurdesign des Hotels. Was hat Ihre Designauswahl inspiriert und wie stark hat Wladimir Klitschko Ihre Entscheidungen beeinflusst?

Maryna Leo: Unser Design dreht sich stark um das Hauptkonzept von 11 Mirrors – Reflexionen. Wir haben verschiedene Elemente integriert, die das Hauptthema im gesamten Hotel konsequent aufgreifen. Hintergrund für die meisten gewählten Designs ist die perfekte Balance zwischen stilvollem Interieur und funktionaler Infrastruktur. Wladimir hat viel Reiseerfahrung. Diese brachte er als Inspiration in das Hotel ein, jedoch bestand der finale Entscheidungsprozess in der Zusammenarbeit von Gleichgesinnten.

Wirtschaftsforum: Herr Klitschko, als Vielreisender wissen Sie sicher, was Gäste in einem Hotel suchen. Welche dieser Anforderungen haben Sie am besten in der Praxis des 11 Mirrors Hotels umgesetzt?

Wladimir Klitschko: Ein hoher Designanspruch, einzigartiger individueller Service, ein starker Sinn für Stil – das sind die drei Hauptkriterien für ein Hotel, und diese wurden im 11 Mirrors im besonderen Maße umgesetzt. Ein Hotel muss eine angenehme Atmosphäre schaffen, in der jedes Detail zählt. Das ist insbesondere deshalb wichtig, weil ich der Überzeugung bin, dass nur wer sich wohl fühlt, sein Bestes geben und erfolgreich sein kann, sei es im Sport, in der Wirtschaft oder im Privaten.

Wirtschaftsforum: Frau Leo, als Geschäftsführerin des Hotels, was ist Ihrer Meinung nach die größte Stärke Ihres Hotels?

Maryna Leo: Ich würde da nicht eine einzige Sache herauspicken, denn im 11 Mirrors Design Hotel zählt jeder einzelne Aspekt für den Gesamteindruck, sei es eine individuelle Herangehensweise, ein außergewöhnliches Design oder eine atemberaubende Aussicht, um ein einzigartiges Erlebnis zu schaffen. Das Hauptmerkmal ist also das perfekte Zusammenspiel, in dem alle Elemente arbeiten.

Wirtschaftsforum: Herr Klitschko, welche Idee steht hinter dem Namen 11 Mirrors und wer hat ihn sich ausgedacht?

Wladimir Klitschko: Der Name entstammt der Zusammenarbeit verschiedener Profis, die jetzt das Management von 11 Mirrors bilden. Der Slogan des Hotels ist "Reflecting You", daher repräsentiert die Marke elf Spiegelungen einer komplexen Persönlichkeit – menschliche Werte, Qualitäten und Wünsche. Die elf Spiegelungen sind: Neugier, Optimismus, Leidenschaft, Mut, Kreativität, Unabhängigkeit, Sinn für Humor, Zuverlässigkeit, Großzügigkeit, Vertrauen und Harmonie.

Interview: Andreas Detert | Fotos: 11 Mirrors Design Hotel

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP