Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Höchster Genuss auf griechische Art

Interview mit Cristobal Guzman, Geschäftsführer der Apostel Griechische Spezialitäten GmbH

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Zwei Millionen kg Gurken – diese Menge benötigt APOSTELS pro Jahr, um der Nachfrage nach Produkten und somit auch dem Produktionslevel gerecht zu werden. Dabei hat alles ganz klein angefangen, erinnert sich Geschäftsführer Cristobal Guzman: „Firmengründer Herr Papapostolou hatte in den 1970er-Jahren damit begonnen, in der Gastronomie zu arbeiten. Damals betrieb er in Hannover mehrere griechische Restaurants und einen Gyrosimbiss. Durch seine Verbindung zur Gastronomie kam er auf die Eigenproduktion von Zaziki. Er hatte Kontakte zu einem regionalen Supermarkt und schlug einfach vor, Zaziki in den Supermärkten zu verkaufen.“

Gesagt, getan. Dieser entscheidende Schritt war ein Meilenstein für das heutige Unternehmen – und für den Markt in Deutschland. „Wir waren die ersten, die in Deutschland Zaziki in dieser Form im Supermarkt eingeführt haben.“

Und dieses Produkt ist nach wie vor das Steckenpferd des Unternehmens, das mittlerweile über eine erweiterte und gut laufende Produktpalette verfügt. „Unser Zaziki ist nach wie vor eines der beliebtesten Produkte. Das liegt unter anderem daran, dass wir keine Konservierungsstoffe verwenden und uns somit auch von der Konkurrenz abheben. Unsere Gurken kommen frisch aus Spanien und werden sofort verarbeitet, diese Produktionskette ist uns sehr wichtig.“

Spanien eigne sich aufgrund der Logistik besser, als die Gurken aus Griechenland liefern zu lassen, so der Geschäftsführer. „Neben Zaziki haben wir unser Sortiment vor circa 20 Jahren um die Produktion von Joghurt nach griechischer Art erweitert. Außerdem umfasst unser Sortiment Aioli, Kartoffel Creme und Sour Cream.“

Unabhängig vom Produkt setzt das Familienunternehmen seit jeher auf eine eigene Herstellung und Kenntnis der Produkte. „Nicht nur den Ursprung unserer spanischen Gurken kennen wir – auch der Knoblauch, den wir verarbeiten ist von höchster Qualität. Beide Zutaten kommen aus eigenen Plantagen in Spanien und werden behutsam angebaut und geerntet. Die frische Lieferung erfolgt täglich. Wir verwenden außerdem extra natives Olivenöl aus Mani, einer der besten Olivenöl-Regionen Griechenlands im Süden der Halbinsel Peloponnes. Dort wird es vor Ort kalt gepresst, abgefüllt und in bester Qualität auf den Weg gebracht“, schwärmt Cristobal Guzman. Denn: Frischer Geschmack und qualitativ hochwertige Zutaten sorgen erst für den authentischgriechischen Geschmack der Produkte.

Auch der griechische Joghurt des Unternehmens kommt aus eigener Herstellung: „Die Reifezeit des Joghurts ist uns sehr wichtig, unter 14 Stunden ist kein Joghurt fertig gereift! Das kontinuierliche Prüfen und Testen ist uns dabei eine Herzensangelegenheit.“

Diverse Zertifizierungen, wie durch den International Food Standard (IFS), werden zusätzlich ergänzt mit eigenen Produktionskontrollen, um die Produktqualität stets auf dem besten Level zu halten. Und der Erfolg gibt dem Familienunternehmen recht: 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben im letzten Jahr für einen Umsatz von 40 Millionen EUR gesorgt.

Bewusst geniessen 

„10% unseres Umsatzes sind auf den Export zurückzuführen, nach Österreich, Frankreich, Dänemark, Polen, die Niederlande und auch Spanien. Da wir eben keine Konservierungsstoffe verwenden und unsere Produkte sehr frisch sind, halten sie sich nicht monatelang“, so der Geschäftsführer.

Diese Tatsache jedoch ist genau das, was den Erfolg des Unternehmens ausmacht, denn: „Die Menschen werden sich immer bewusster, was sie zu sich nehmen und welche Produkte sie kaufen. Spritzmittel, Dünger, Konservierungsstoffe – all das gibt es an und in unseren Produkten nicht.“

Für ernährungsbewusste Kundschaft, die auf unnötige Zusatzstoffe in Lebensmitteln verzichten will, eignen sich die APOSTELS-Produkte daher besonders. Auch beim Thema Zucker denkt das Unternehmen mit.

„Die Zuckerreduktion ist ja stets ein Thema. In unseren Produkten arbeiten wir nicht mit Zucker. Das ist uns sehr wichtig.“ Bewusst und lecker genießen ist hier also das Stichwort. Und auch in Zukunft sieht der Geschäftsführer den Betrieb gut aufgestellt. „In den letzten Jahren haben wir weniger Werbung gemacht, das ändern wir, in diesem Jahr zum Beispiel durch Probier-Aktionen in Supermärkten. Wir sind auch öfter auf Branchen-Messen unterwegs und schalten Kinowerbung. Wir haben derzeit ein kontinuierliches Wachstum von rund 5% pro Jahr, unser Joghurt zum Beispiel kommt auch immer besser an. Ich freue mich auf die Zukunft von APOSTELS!“

TOP