Wenn Visionen auf Leidenschaft und Technologie treffen

Interview mit Klaus Nagl, Geschäftsführer der Consolinno Energy GmbH

Wirtschaftsforum: Herr Nagl, Consolinno ist ein Green-Tech-Unternehmen, das durch den Einsatz innovativer Technologien die Energiewende vorantreiben will. Ein Motto lautet ‚Intelligente Lösungen, um Energie sinnvoll zu nutzen‘. Was heißt das?

Klaus Nagl: Wir setzen auf innovative Produkte und unterscheiden zwischen den Geschäftsfeldern Projektgeschäft und Produktgeschäft; bei letzterem differenzieren wir zwischen Energiemanagementlösungen und Verwaltungs- und Abrechnungslösungen. Die KI-basierten Energiemanagementlösungen sind überall einsetzbar, egal, ob Ein- oder Mehrfamilienhaus, Industrie, Ladeparks oder Stadtwerke; das gibt es dieser Form kein zweites Mal.

Wirtschaftsforum: Wie erleben Sie momentan die Energiebranche?

Klaus Nagl: Der Markt entwickelt sich zu unserem Vorteil; es ist ein extrem großer Markt, der extrem gepusht wird. Das Thema Energiewende und Klimaschutz nimmt immer mehr Fahrt auf; vieles tut sich auf der Gesetzesebene. Wir profitieren von einem steigenden Bedarf an Elektromobilitätslösungen, vom Wärmepumpen-Roll-Out, vom Smart Meter-Gesetz – von vielen verschiedenen neuen Bedingungen. Jetzt müssen wir als Unternehmen mit dieser Dynamik Schritt halten und lieferfähig bleiben. Da es immer mehr Wettbewerber auf dem Markt gibt, geht es zudem darum, noch stärker unsere USPs herauszustellen.

Wirtschaftsforum: Consolinno ist in München und Regensburg ansässig, hat 90 Mitarbeiter und einen Umsatz zwischen fünf und zehn Millionen EUR. Trotz harten Wettbewerbs und großer Marktdynamik gilt das Unternehmen als Pionier der Branche und konnte seine Kompetenz in bedeutenden Projekten unter Beweis stellen. Wo liegen die Stärken von Consolinno?

Klaus Nagl: Eine unserer Stärken ist unsere Identität. Wir sind ein überzeugtes Technologieunternehmen und ein grünes Unternehmen. Unser Motto ‘Klimaschutz ist unser Antrieb. Technologie unser Beitrag’ fasst das prägnant zusammen. Wir wollen sinnvolle Lösungen schaffen, die auf dem neuesten technologischen Stand sind, um die Energiewende und den Klimaschutz möglich zu machen – das ist unser Spirit. Ein Spirit, den jeder lebt und den man direkt spürt, sobald man zu uns kommt. Das gilt übrigens auch für den Support. Hier unterstützen qualifizierte Mitarbeiter, die tief im Thema sind, Kunden kompetent und zuverlässig. Dinge werden schnell intern geklärt, was heute selten der Fall ist.

Wirtschaftsforum: Consolinno hat beeindruckende Referenzen, die diesen Spirit widerspiegeln. Können Sie Beispiele nennen?

Klaus Nagl: Das Klimaquartier Esslingen zum Beispiel. Hier haben wir ein CO2-neutrales Stadtviertel geschaffen, in dem unter anderem grüner Wasserstoff eingesetzt wird. Im Industriebereich wäre das Unternehmen Irlbacher Glas zu nennen, für das wir ein ganzes Werk digitalisiert haben; durch den Einsatz unserer Plugand-Play-Lösung kann ein hoher sechsstelliger Betrag eingespart werden. In diesem Jahr wurde der Next Mobility Hub in Passau eröffnet; ein Aushängeschild für E-Mobility in Europa. Nicht zuletzt sind die fünf größten Wärmenetzkollektoren in Europa unter unserer Federführung entstanden.

Wirtschaftsforum: Was motiviert Sie persönlich, hier im Unternehmen tätig zu sein?

Klaus Nagl: Ich habe Kinder und möchte, dass sie auf einem lebenswerten Planeten leben. Dafür kann man viel tun; man kann sich in sozialen Projekten in Afrika engagieren oder in den Rettungsdienst gehen. Wir machen es auf unsere Art und nutzen Technologien, um unseren Beitrag für eine bessere Zukunft zu leisten.

Consolinno Energy GmbH
Franz-Mayer-Straße 1
93053 Regensburg
Deutschland
+49 941 20300000
office(at)consolinno.de
www.consolinno.de

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Aktuellste news

Vorab-Blick auf den Mobile World Congress 2024 in Barcelona mit Digital Strategen Ulrich Buckenlei

Vorab-Blick auf den Mobile World Congress 2024 in Barcelona mit Digital Strategen Ulrich Buckenlei

Noch vier Tage bis zur Eröffnung des Mobile World Congress in Barcelona.Während der Veranstaltung werden wir den CEO von Visoric und Digitalisierungsstrategen Ulrich Buckenlei live in Barcelona auf dem MWC…

Nachhaltigkeit in der Werbemittelbranche

Ein Blick in die Zukunft der Werbegeschenke / Interview mit Oriol Badia, Marketing Manager bei Gift Campaign

Nachhaltigkeit in der Werbemittelbranche

In einer zunehmend umweltbewussten Welt gewinnt Nachhaltigkeit in allen Branchen an Bedeutung. Auch im Bereich der Werbemittel ist ein deutlicher Wandel zu beobachten. In diesem Artikel werfen wir einen Blick…

Empalis ist jetzt Veeam Cloud & Service Provider mit Gold-Partner Status

Empalis ist jetzt Veeam Cloud & Service Provider mit Gold-Partner Status

Jetzt durchstarten: Cyberresilientes Backup mit Empalis als Veeam Cloud & Service Provider Gold-Partner. Ihre Vorteile mit Empalis und Veeam…

Aktuellste Interviews

„Alles klar, wir können losfahren!“

Interview mit Markus Bast, Managing Director und Direktor Vertrieb B2B DACH der Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA

„Alles klar, wir können losfahren!“

Beim Namen Michelin denken die Meisten als Erstes an hochwertige Reifen, den weltberühmten Hotel- und Restaurantführer – und das ebenso bekannte Michelin-Männchen. Inzwischen ist die gewachsene Materialkompetenz des Unternehmens jedoch…

„Unsere Innovationskraft soll unsere Kunden erfolgreich machen!“

Interview mit Andy Nagy, COO der Turbodynamics GmbH

„Unsere Innovationskraft soll unsere Kunden erfolgreich machen!“

Mit Testequipment für die Halbleiterindustrie ist die Turbodynamics GmbH in den letzten Jahrzehnten groß geworden. Um sich konsequent von seinen Wettbewerbern abzuheben, setzt das Unternehmen weiterhin auf seine umfangreiche Innovationskraft.…

Design by Studio F. A. Porsche: Vom Dachzelt bis zur Superyacht

Interview mit Carsten Monnerjan, CEO Studio F. A. Porsche

Design by Studio F. A. Porsche: Vom Dachzelt bis zur Superyacht

Wenn Carsten Monnerjan über seine Arbeit spricht, spürt man: Der CEO des Studio F. A. Porsche und Chefdesigner der Porsche Lifestyle Group liebt seinen Beruf. Er und seine Mitarbeiter geben…

TOP