Visionen mit Leuchtkraft

Interview mit Veronika Kärle-Haid, Geschäftsführerin Lichthaus Haid Gesellschaft m.b.H.

Wirtschaftsforum: Frau Kärle-Haid, das Lichthaus Haid ist ein Traditionsunternehmen, das seit seiner Gründung in der Verantwortung Ihrer Familie liegt. Sie haben 2020 die Geschäftsführung übernommen. War das für Sie immer klar?

Mag. Veronika Kärle-Haid: Ich bin mit dem Unternehmen aufgewachsen und hatte früh eine enge Bindung. Gespräche am Essenstisch drehten sich oft um das Geschäft. Ich habe schon damals viele Fragen gestellt und Antworten bekommen, habe Höhen und Tiefen miterlebt und ein umfassendes, realistisches Bild von der Unternehmerwelt bekommen, so dass ich wusste, auf was ich mich einlasse. Ich habe gelernt, dass es ein permanentes Auf und Ab gibt, aber vor allem, dass man zuversichtlich sein kann, dass Krisen überwunden werden.

Wirtschaftsforum: Wie hat sich das Unternehmen bis heute entwickelt?

Mag. Veronika Kärle-Haid: Ende der 40er Jahre haben mein Großvater und sein Bruder mit der Neon-Glasbläserei begonnen. Meine Eltern setzten Ende der 90er Jahre stark auf LED, das das klassische Neonglas ablöste. Mit der Zeit entwickelte sich das Unternehmen hin zu beleuchteten Werbeanlagen und wurde Komplettanbieter von Werbetechnik.

Wirtschaftsforum: Wie hat sich diese konstante Weiterentwicklung auf die heutige Aufstellung niedergeschlagen?

Mag. Veronika Kärle-Haid: Am Standort Innsbruck beschäftigen wir 30 Mitarbeitende. Daneben haben wir seit 20 Jahren in Rumänien ein Werk mit 70 bis 75 Mitarbeitenden, das sich sehr positiv entwickelt. Seit 2017 ist mein Stiefbruder dort der Geschäftsführer. Das Werk arbeitet komplett eigenständig, ist aber eine hundertprozentige Tochtergesellschaft. Durch die beiden Standorte decken wir vertrieblich unterschiedliche Länder Europas ab; von Innsbruck aus neben Österreich vor allem die Schweiz, Norditalien und Deutschland, von Rumänien aus Moldawien, Bulgarien, Bosnien und Ungarn.

Wirtschaftsforum: Wie sieht das Portfolio aus?

Mag. Veronika Kärle-Haid: Wir bieten vom einfachen Folienplot bis zu Werbeanlagen, die auf Stadiondächern stehen, ein breites Spektrum mit grenzenlosen Gestaltungsmöglichkeiten an; das Auftragsvolumen variiert entsprechend. Auch im Druckbereich haben wir uns weiterentwickelt, machen gestalterische Drucke, klassische Leuchtreklamen, bedrucken unterschiedlichste Materialien von Acrylglas bis Holz.

Wirtschaftsforum: Wie beurteilen Sie die aktuelle Branchenentwicklung?

Mag. Veronika Kärle-Haid: Der Markt ist umkämpft, die goldenen Zeiten sind vorbei; das spüren wir. Wir sehen aber auch, dass sich dadurch spannende Möglichkeiten bieten, sich selbst neu zu erfinden und zu positionieren. In technischer Hinsicht geht es heute darum, energieeffiziente Lösungen anzubieten, Mensch und Umwelt in Einklang zu bringen. Wir testen neue Materialien, kombinieren sie und erweitern das Angebot laufend weiter. Durch die eigene Produktion, auf die wir zugreifen können, profitieren wir von einer großen Flexibilität.

Wirtschaftsforum: Gibt es bestimmte Impulse, die Sie dem Unternehmen geben möchten?

Mag. Veronika Kärle-Haid: Wir wollen Innovationen vorantreiben, Prozesse überdenken und mit unseren Produkten auf möglichst schöne und empathische Art Visionen sichtbar machen. Jeder Kunde und jedes Logo ist individuell; daraus ergibt sich ein großer Gestaltungsspielraum, um gemeinsam mit Kunden tolle Produkte zu entwickeln. Grundvoraussetzung ist immer eine entsprechende Technik.

Wirtschaftsforum: Wie soll es in Zukunft weitergehen?

Mag. Veronika Kärle-Haid: Wir haben uns in den vergangenen Jahren intensiv mit der Digitalisierung von Prozessen beschäftigt und werden dies auch weiterhin tun. Mir ist es wichtig, für Kontinuität zu sorgen und das Unternehmen langfristig auszurichten. Wir haben loyale Mitarbeitende und großartige Kunden, denen wir langfristige Perspektiven bieten möchten. Dafür beobachten wir den Markt und sind bereit die Komfortzone zu verlassen und neue Wege zu gehen. Es gibt weiterhin genug Möglichkeiten, unser Spielfeld zu erweitern. Deshalb bleiben wir optimistisch und haben Lust auf Zukunft.

Lichthaus Haid Gesellschaft m.b.H.
Trientlgasse 43
6020 Innsbruck
Österreich
+43 512 345176
office(at)neuhaid.com
www.neuhaid.com

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Aktuellste news

Die Evolution der Unternehmen im Gesundheitssektor: Innovationen und Herausforderungen

Innovationen und Herausforderungen: Die Zukunft der Gesundheitsbranche im Wandel

Die Evolution der Unternehmen im Gesundheitssektor: Innovationen und Herausforderungen

Die Gesundheitsbranche befindet sich in einem ständigen Wandel, getrieben von technologischen Fortschritten, neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen und den sich ändernden Bedürfnissen der Gesellschaft. Besonders die letzten Jahre haben gezeigt, wie flexibel…

Bernard Storm zum neuen Vorsitzenden gewählt

IHK-Fachausschuss International sieht Chancen im Nahen und Mittleren Osten

Bernard Storm zum neuen Vorsitzenden gewählt

Der IHK-Fachausschusses International wurde neu konstituiert: In der Sitzung am 15.05.2024 wurde Bernard Storm zum Vorsitzenden des Ausschusses gewählt. „Ich bedanke mich für das Vertrauen und werde mich dafür einsetzen,…

Onlinemarketing bringt Hotels höhere B2B-Umsätze

Onlinemarketing bringt Hotels höhere B2B-Umsätze

Online-Marketing hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung für die Hotellerie gewonnen. Durch die Digitalisierung eröffnen sich für Hotels neue Wege, potenzielle Geschäftskunden zu erreichen und langfristige Partnerschaften aufzubauen.…

Aktuellste Interviews

Vom 'Hacker' zu einem der besten IT-Dienstleister Deutschlands

Interview mit Ingo Kraupa, Vorstandsvorsitzender der noris network AG

Vom 'Hacker' zu einem der besten IT-Dienstleister Deutschlands

Im Zuge der rasanten Geschwindigkeit in der Digitalisierung ist es entscheidend, dass Unternehmen mit der technologischen Entwicklung Schritt halten können. Der Fortschritt in der Informationstechnologie ist der Schlüssel zum Erfolg…

„Die Lebensmittelindustrie steht vor einem tiefgreifenden Wandel!“

Interview mit Thomas Wünsche, Industry Director Food & Beverage bei ANDRITZ Separation

„Die Lebensmittelindustrie steht vor einem tiefgreifenden Wandel!“

Die Weltbevölkerung wird in den nächsten 20 Jahren um cirka zwei Milliarden Menschen zunehmen, womit enorme Herausforderungen bei der globalen Nahrungsmittelversorgung einhergehen. Noch dazu stellen gerade junge Verbraucher deutlich strengere…

Mit Sicherheit pumpen

Interview mit Jörg Bornemann, Geschäftsführer und Alexander Hammer, Vertriebsleiter der DICKOW PUMPEN GmbH & Co. KG

Mit Sicherheit pumpen

Industrielle Pumpen werden in den verschiedensten Branchen eingesetzt. Als Hersteller von Spezialpumpen für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche ist die DICKOW PUMPEN GmbH & Co. KG schon seit über 110 Jahren am…

TOP