Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Dr. Sven H. Becker startet als Global Director of Strategy, Beiersdorf bei FCB

Dr. Sven H. Becker startet als Global Director of Strategy, Beiersdorf bei FCB

Ab sofort nimmt Dr. Sven H. Becker seine neue Tätigkeit als Global Director Strategy, Beiersdorf bei FCB auf. Becker wird sich um die globale Strategieplanung und - umsetzung in allen Märkten kümmern und dabei Hand in Hand mit Erika Darmstaedter, Executive Vice President, Global Account Director Beiersdorf und Constantin Kaloff, Global Executive Creative Director, Beiersdorf, arbeiten.

“Sven ist einer der besten strategischen Köpfe, mit denen ich bisher gearbeitet habe. Er bringt viel Wissen über die Marke NIVEA mit, ist sehr gut mit globalen Projekten vertraut und hat sich viele Jahre darauf fokussiert, wie sich das Konsumentenverhalten in einer digitalen Welt ändert.", sagt Darmstaedter. “Er ist der perfekter Partner für eine erfolgreiche Zukunft mit Beiersdorf.

Mit über 20 Jahren Berufserfahrung bringt Becker einen starken Background in Markenstrategie und Strategic Planning mit. Er hat viele Jahre mit Beauty Brands gearbeitet und verschiedene Auszeichnungen für seine Arbeit erhalten. Zu seinen Stationen bei renommierten Kreativschmieden und großen Netzwerkagenturen gehören TBWA, Springer & Jacoby, BMP DDB London und DDB Düsseldorf. Becker war darüber hinaus Mitbegründer der ersten reinen Strategie-Agentur in Deutschland; LUCY Planning. Im Laufe seiner Karriere hat er mit Marken wie Schwarzkopf, L´Oréal, GSK, BMW, Siemens, Mars, Coca-Cola, Daimler-Chrysler, Deutsche Telekom, Unilever, Volkswagen und Knorr gearbeitet.

“Der Beginn meiner Tätigkeit bei FCB erfolgt zu einem Zeitpunkt, zu dem die Agentur sehr viel Momentum entwickelt und großes Potential hat.", sagt Becker. “Für Beiersdorf zu arbeiten ist eine sehr schöne Aufgabe für einen Planner. Nicht nur, weil man mit starken Marken arbeitet, sondern auch, weil das Unternehmen einen Fokus auf innovative Produkte hat und weiter Markanteile erobern kann. Wenn sowohl Kunde als auch Agentur gemeinsame Ziele verfolgen und offen sind, neue Ideen zu probieren, ist das eine sehr spannende Kombination."

Bewerten Sie diesen Artikel
TOP