„Wir sind der Kümmerer in allen Umweltfragen!“

Interview mit Dr. Norbert Hiller, Geschäftsführer der Intechnica Consult GmbH

„Mein Geschäftspartner, Dr. Reiner Beer, sollte in seiner ersten Beschäftigung nach der Promotion im Jahr 1990 bei der IHK 500 Unternehmen finden, die sich kostenlos zum Thema Umweltschutz beraten lassen wollten – das war eine ziemlich schwierige Aufgabe, weil sehr viele Marktteilnehmer damals noch keinen Sinn darin sahen“, erinnert sich Dr. Norbert Hiller an die Anfänge der Intechnica Consult GmbH und Intechnica Cert GmbH, die sich inzwischen seit über 30 Jahren der Umweltberatung und -zertifizierung von Unternehmen widmen.

„Unser Schwerpunkt lautet: kein Schwerpunkt“

In der Anfangszeit war das Geschäftsfeld von Intechnica noch Pionierarbeit: „In den ersten fünf Jahren hatten wir im Grunde keinerlei nennenswerte Wettbewerber. Das hat sich inzwischen natürlich geändert“, fasst Dr. Hiller die seitdem erfolgten Marktentwicklungen zusammen. Der Schlüssel zum nachhaltigen Unternehmenserfolg liege dabei klar in den gewachsenen vertrauensvollen Beziehungen zu seinen Kunden: „Dank unseres umfassenden inhaltlichen Spektrums und des fundierten fachlichen Know-hows unseres Teams treten wir als Kümmerer auf, der sowohl zum Corporate wie Product Carbon Footprint, zum Life-Cycle-Assessment sowie zu Corporate-Social-Responsibility-Maßnahmen und -Reportings beraten kann. Unser Schwerpunkt ist also kein Schwerpunkt, denn wir können die Herausforderungen der Unternehmen in ihrer gesamten Breite verstehen und gemeinsam mit ihnen zielgerichtete individuelle Lösungen erarbeiten.“

Nachhaltigkeit ist in der Industrie angekommen

Nicht nur Intechnica, sondern auch die deutsche Wirtschaft als Ganzes hat in den letzten drei Jahrzehnten einen langen Weg zurückgelegt und konnte dabei viele Fortschritte bei der ökologischen Nachhaltigkeit verzeichnen: „Die Industrie ist oft schon viel weiter als der einzelne Bürger“, gibt sich Dr. Norbert Hiller überzeugt. „Gerade auf der Procurement-Seite der Wertschöpfung müssen diese Überzeugungen aber noch konsequenter gelebt werden. Hier täte manche Geschäftsleitung gut daran, größere Spielräume zu eröffnen, um auch bei den Vorprodukten nicht nur auf den Preis, sondern gleichsam auf die Nachhaltigkeitsbilanz zu achten“, regt Dr. Hiller an.

Intechnica Consult GmbH
Ostendstraße 181
90482 Nürnberg
Deutschland
+49 911 513311
+49 911 513399
consulting(at)intechnica.de
www.intechnica.de

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Aktuellste news

Weltpremiere: XR Stager auf Apple Vision Pro an der Siemens Power Academy

Weltpremiere: XR Stager auf Apple Vision Pro an der Siemens Power Academy

Am 17. April präsentierte Visoric in der Siemens Power Academy in Nürnberg erstmals öffentlich und live das perfekte, nahtlose Zusammenspiel der XR Stager Industrial Metaverse Plattform mit Apples neuem Spatial…

Cybersicherheit beim Online-Trading: 5 Tipps für mehr Sicherheit

Cybersicherheit beim Online-Trading: 5 Tipps für mehr Sicherheit

Das Internet hat Trading erheblich verändert und zugleich durch das Aufkommen von Bitcoins und anderen Kryptowährungen neue Möglichkeiten eröffnet. Doch so praktisch und effizient ein Handeln heutzutage online möglich ist,…

Aktuellste Interviews

„Wir gestalten das  Nervensystem der Fabrik!“

Interview mit Dr. Daniel Tomic, Geschäftsführer der Tomic TEC GmbH

„Wir gestalten das Nervensystem der Fabrik!“

Seit beinahe 50 Jahren engagiert sich die Tomic TEC GmbH als Systemlieferant für Produktionsanlagen, die vornehmlich in der Automobilindustrie zum Einsatz kommen. Wie das Unternehmen dabei an der ökologischen und…

Mit Fachkenntnis und Empathie die Patienten unterstützen

Interview mit Olaf Thode, Geschäftsführer der Santec Hilfsmittel für Behinderte GmbH

Mit Fachkenntnis und Empathie die Patienten unterstützen

Die Santec Hilfsmittel für Behinderte GmbH blickt mit inzwischen zwei Filialen in Mittelhessen auf fast vier Jahrzehnte Erfahrung im Sanitätshausgeschäft zurück. Neben Pflegebetten und Aktivrollstühlen vertreibt das Unternehmen mit ERGOFITair…

Re:build the future

Interview mit Timo Brehme, einem der vier Geschäftsführer des Beratungs- und Architekturbüros CSMM – architecture matters

Re:build the future

CSMM – architecture matters gilt als eines der führenden Planungs- und Beratungsunternehmen für Büroarchitektur und Arbeitsweltkonzeption. Seit mehr als zwanzig Jahren begleitet das Unternehmen mit seinem über 100-köpfigen interdisziplinären Team…

TOP